PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Max Havelaar-Stiftung (Schweiz) mehr verpassen.

15.05.2007 – 10:00

Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)

Max Havelaar will neue Absatzkanäle erobern

Basel (ots)

Die Verkäufe von Produkten mit dem Max
Havelaar-Gütesiegel stagnieren auf hohem Niveau. Die Max
Havelaar-Stiftung (Schweiz) reagiert mit neuen Strategien für den
Detailhandel und die Gastronomie.
International erlebte der faire Handel 2006 einen wahren Boom.
Einzelne Länder wie Deutschland und Frankreich konnten die Umsätze
mit Fair-Trade-zertifizierten Produkten verdoppeln. In der Schweiz
nahmen die Verkäufe von Produkten mit dem Max Havelaar-Gütesiegel um
1,2 % zu und stiegen auf CHF 223,4 Mio. Die umsatzstärksten Partner
blieben unverändert Coop und Migros, gefolgt von claro fair trade, AG
für Fruchthandel und Agrotropic (Blumengrosshandel). Dank dem
Fair-Trade-Mindestpreis und der Fair-Trade-Prämie war der Geldfluss
in den Süden 30% höher als er im konventionellen Handel gewesen wäre.
Erfolgreiche Textilien und Fruchtsäfte
Textilien und Watteprodukte mit Max Havelaar-Gütesiegel entwickelten
sich erfreulich. Dank Sortimentserweiterungen u.a bei Manor und
Switcher stieg der Umsatz um 73%. Im Sektor Fruchtsäfte konnten
verschiedene neue Partner, u.a. Cremo, Rauch und Rivella (Marke
Michel) gewonnen werden, was sich in steigenden Verkäufen
niederschlug (+24%). Die Bananen spürten erneut den Preisdruck und
mussten einen leichten Umsatzrückgang von -5,8% hinnehmen.
15 Jahre Max Havelaar-Stiftung
Die Max Havelaar-Stiftung feiert 2007 ihr 15-jähriges Bestehen. Die
Forderung nach fairen Handels- und Arbeitsbedingungen für
Produzentinnen und Produzenten aus benachteiligten Regionen ist
aktueller denn je. Mit einer neuen Strategie für den Detailhandel und
die Gastronomie will die Stiftung die Absätze von Max
Havelaar-zertifizierten Produkten in der Schweiz weiter steigern.
Jahresbericht 2006, Bildmaterial zum freien Abdruck sowie eine
Langversion der Medienmitteilung unter:
www.maxhavelaar.ch/de/medien_info/index.php

Kontakt:

Medienstelle Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)
Regula Weber/Vesna Stimac
Tel.: +41/44/278/99'05'06
E-Mail: r.weber@maxhavelaar.ch oder v.stimac@maxhavelaar.ch

Weitere Storys: Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)
Weitere Storys: Max Havelaar-Stiftung (Schweiz)