Fürstentum Liechtenstein

pafl: Generaldirektor der UNESCO zu Besuch in Liechtenstein

    Vaduz (ots) - Vaduz, 23. April (pafl) - Der Generaldirektor der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), Koïchiro Matsuura, weilte am 22. und 23. April 2008 zu einem Arbeitsbesuch in Liechtenstein. Er wurde begleitet vom Stellvertretenden Generaldirektor für Strategische Planung, Hans d'Orville, und von seinen Mitarbeiterinnen Krista Pikkat und Mercedes Ruiz Molero. Die UNESCO ist eine Sonderorganisation der UNO mit den Aufgabengebieten der Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur sowie der Kommunikation und Information.

    Generaldirektor Matsuura wurde von Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein zu einem Höflichkeitsbesuch empfangen. Im Arbeitsgespräch mit Regierungsrätin Rita Kieber-Beck, Inhaberin der Ressorts Äusseres und Kultur, am 22. April stellte Generaldirektor Matsuura insbesondere die verschiedenen Programme der UNESCO vor und ging näher auf deren Prioritäten ein. Regierungsrätin Rita Kieber-Beck liess sich vor allem auch über deren mögliche Bedeutung für Liechtenstein informieren. Gemäss Festlegung der Regierung strebt sie bis auf Weiteres keinen Beitritt zu einer weiteren internationalen Organisation wie etwa der UNESCO an. Trotzdem gibt es Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit. So ist Liechtenstein bereits Vertragspartei einer Reihe von UNESCO-Übereinkommen und der Beitritt zu weiteren Übereinkommen im Bereich der Kultur und Erziehung steht derzeit in Überprüfung.

    Am zweiten Besuchstag besuchte Generaldirektor Matsuura das Kunstmuseum Liechtenstein mit der aktuellen Ausstellung "Traum vom   Süden - Die Niederländer malen Italien" und das Walser Heimatmuseum in Triesenberg.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Domenik Wanger
Tel.: +423 236 60 63



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: