Fürstentum Liechtenstein

pafl: Internationale Musische Tagung 2004 in Vaduz

(ots) - Vaduz, 19. November (pafl) - In der Bodenseeregion wird alljährlich die Internationale Musische Tagung zum Zwecke des Austauschs und der Impulsgebung in der musischen Erziehung organisiert. Die IMTA ist eine Weiterbildungsveranstaltung für Lehrpersonen im musischen Bereich und ein Forum für eine grenzüberschreitende kulturelle Begegnung. Die 49. Internationale Musische Tagung (IMTA) wird von Liechtenstein organisiert und findet am 12. Mai 2004 in Vaduz statt. Die Regierung hat nun zur Durchführung dieses Anlasses einen Bericht und Antrag zur Bewilligung eines Verpflichtungskredits von 200'000 Franken zuhanden des Landtags verabschiedet. Die erste IMTA fand im Jahre 1957 statt und hatte zum Ziel, die gesellschaftsbildenden Aspekte der musischen Erziehung hervorzuheben. Der internationale Erfahrungsaustausch führte der musisch-schöpferischen Ausbildung starke Impulse zu und die Kontakte rund um den Bodensee konnten vertieft werden. Liechtenstein war im Jahre 1993 letztmals Gastgeberin für die IMTA. Die Tagung wird von Lehrpersonen für Lehrpersonen gestaltet. Jede IMTA ist aber auch deshalb so bemerkenswert, weil in länderübergreifender Gemeinsamkeit der grosse Schatz der verschiedenen Länder und Regionen erschlossen wird. Die jährlich wechselnden IMTA-Veranstaltungen haben schon mehrfach den Bodensee umrundet, die Tagungsorte reichen von Lindau über Feldkirch, Konstanz oder Frauenfeld bis nach Liechtenstein. Die Arbeitsgemeinschaft IMTA umfasst zehn verschiedene Schul-Länder. Jedes Land wird daher in Intervallen von etwa zehn bis zwölf Jahren mit der Durchführung der IMTA beauftragt. Die IMTA 2004 möchte mit ihrer Organisation das Land Liechtenstein präsentieren. Die Tagung dauert jeweils einen Tag, verschiedene von den Schulen vorbereitete Auftritte oder Ausstellungen werden jedoch nicht nur an diesem Tag, sondern zusätzlich auch an anderen Tagen für die Eltern angeboten. Die Schülerinnen und Schüler haben also nicht nur Gelegenheit, ihre Projekte einem internationalen Publikum zu zeigen, sondern können diese auch im normalen Ablauf des Schuljahres aufführen oder ausstellen. Kontakt: Wendula Matt Tel.: +423/236 60 23 wendula.matt@mr.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: