Staatskanzlei Luzern

Steuern vorauszahlen lohnt sich auch 2003

    Luzern (ots) - Wer für die Steuerrechnung frühzeitig eine grössere Vorauszahlung oder monatliche Ratenzahlungen im Voraus leistet, profitiert auch im Jahr 2003 von einer attraktiven Verzinsung.

    Der Regierungsrat hat für das Jahr 2003 den Zinssatz sowohl für den Vergütungszins als auch für den Verspätungs- und den Verzugszins auf 2,5 Prozent festgelegt.

    Im Jahr 2002 betrug dieser Zinssatz noch 3,5 Prozent. Mit der Senkung des Satzes auf 2,5 Prozent wird der Situation auf dem Geld- und Kapitalmarkt Rechnung getragen. Im Jahr 2002 sind die Geld- und Kapitalmarktsätze stark gesunken.

    Der Vergütungszins bietet jedoch für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler weiterhin einen Anreiz, ihre Steuern frühzeitig vor dem Fälligkeitstermin 31. Dezember zu zahlen. Der Vergütungszins liegt über den vergleichbaren Zinssätzen für Spar- und Depositenhefte bzw. Lohnkonti - und er ist steuerfrei. Die Verzinsung auf den genannten Konti bzw. Sparheften liegt heute deutlich unter den 2,5 Prozent Vergütungszins.

    Die Steuerämter im Kanton Luzern haben festgestellt, dass rund 50 bis 60 Prozent der Steuerzahler/innen vom Zinssatz auf den Vorauszahlungen für ihre Steuern profitieren.

    Informationen zum Vorauszahlen und Einzahlungsscheine sind bei den Gemeindesteuerämtern erhältlich.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
René Boog
Kantonale Steuerverwaltung
Tel.      +41/41/228'56'68
mailto: rene.boog@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: