SIFEM AG

650'000 Arbeitsplätze in Entwicklungsländern unterstützt

Bern (ots) - Die Schaffung von mehr und besseren Arbeitsplätzen, die Erhöhung der Produktion von erneuerbarer Energie oder die Diversifizierung des Finanzsektors in Entwicklungs- und Schwellenländern sind Entwicklungswirkungen, welche die SIFEM mit ihren Investitionen auslöst. Der neu publizierte Wirkungsbericht 2017 gibt einen Überblick über die erzielten Entwicklungswirkungen und legt den Fokus auf das Thema «Finanzielle Inklusion».

Der Swiss Investment Fund for Emerging Markets (SIFEM), die Schweizerische Entwicklungsfinanzierungsgesellschaft, fördert mit ihren langfristigen Investitionen in Entwicklungs- und Schwellenländern das Wachstum von kleinen und mittelgrossen, sowie anderen schnell wachsenden Unternehmen, die hohe Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales und Corporate Governance anstreben und einhalten. Dadurch werden zahlreiche Entwicklungswirkungen ausgelöst: Seit 2005 hat SIFEM zusammen mit anderen Investoren rund 650'000 Stellen erhalten oder geschaffen. 2017 bezahlten die SIFEM-Portfoliounternehmen rund 770 Millionen USD Steuern, produzierten 3330 Gigawatt saubere Energie und sparten 4,4 Millionen Tonnen CO2 ein.

SIFEM unterstützt verschiedene Fonds und Finanzinstitutionen, die hauptsächlich unterversorgten Menschen - meist sind dies Frauen und bedürftige Menschen in ländlichen Gegenden - Finanzprodukte und -dienstleistungen anbieten. Diese sind auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten und ermöglichen ihnen einen Schritt aus der Armut. Dabei gilt es, Kundinnen und Kunden vor Überschuldung zu schützen. Rund 17 Prozent der aktiven Verpflichtungen von SIFEM sowie ein Viertel der Portfoliounternehmen sind im Bereich finanzielle Inklusion tätig. Der neue Wirkungsbericht zeigt anhand von zwei konkreten Fallbeispielen aus Kambodscha auf, wie SIFEM Investitionen konkret zur finanziellen Inklusion beitragen. SIFEM unterstützt Unternehmen, die nicht nur Finanzdienstleistungen offerieren, sondern ihren Kunden auch Finanzschulungen anbieten, damit diese besser Kosten, Nutzen und Auswirkungen der angebotenen Finanzprodukte verstehen.

Der Wirkungsbericht 2017 kann auf www.sifem.ch eingesehen werden.

Kontakt:

Monika Gysin Robert, Kommunikationsverantwortliche SIFEM
mgysin@obviam.ch
T 031 310 09 38



Weitere Meldungen: SIFEM AG

Das könnte Sie auch interessieren: