PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von EpiVax mehr verpassen.

18.05.2021 – 06:51

EpiVax

EpiVax identifiziert T-Zell-Epitope, die für eine starke T-Zell-Immunantwort bei SARS-CoV-2 entscheidend sind, Ergebnisse veröffentlicht in NPJ Vaccines

Providence, R.i. (ots/PRNewswire)

EpiVax, Inc. ("EpiVax") hat die Veröffentlichung der Studie "Hoch konservierte, nicht menschenähnliche und kreuzreaktive SARS-CoV-2 T-Zell-Epitope für das Design und die Validierung des COVID-19-Impfstoffs" in NPJ Vaccines bekannt gegeben. Diese Forschungsarbeit identifiziert Peptidepitope, die mit der T-Zell-Immunität gegen SARS-CoV-2 in Verbindung gebracht werden, und bestätigt, dass genesende Patienten eine Memory-Immunantwort auf die Epitope produzieren, wie von iVAX vorhergesagt. Die T-Zell-Immunität ist eine wichtige Komponente für den langfristigen Immunschutz und ist für Impfstoffentwickler entscheidend, um zukünftige Impfstoffe zu entwickeln, die eine starke T-Zell-Immunantwort aktivieren.

T-Zell-Immunantworten auf COVID-19-Impfstoffe sind noch nicht gut charakterisiert, da sich die anfängliche Impfstoffentwicklung auf Antikörperantworten konzentrierte. Nun, da sich der Fokus weltweit auf die Schaffung einer langfristigen Immunität verlagert, bemühen sich Forscher, mit Folge- oder Auffrischungsimpfungen eine T-Zell-Immunität zu erreichen. Die EpiVax-Forscher bestätigten die Existenz von 18 T-Zell-Epitopen, die zuvor in begutachteten Forschungsarbeiten beschrieben worden waren, identifizierten aber vor allem auch 14 zusätzliche Epitope, die hier zum ersten Mal beschrieben werden. Diese Epitope erwiesen sich auch als weitgehend konserviert in den Sequenzen aller identifizierten SARS-CoV-2-Varianten, was darauf hindeutet, dass ein auf T-Zellen ausgerichteter Impfstoff gegenüber neuen Varianten widerstandsfähiger wäre als bestehende Impfstoffe.

Die Forscher von EpiVax gelten seit langem als herausragende Experten auf dem Gebiet der T-Zell-Immunität und des T-Zell-gesteuerten Impfstoffdesigns und haben gemeinsam mit ihren Mitarbeitern einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 entwickelt, EPV-CoV19. In einer präklinischen Studie zur Immunisierung in HLA-transgenen Mäusen stimulierte EPV-CoV-19 eine starke Typ-1 T-Zell-Antwort, wie sie für sichere COVID-19-Impfstoffe charakteristisch ist.

Zur Bedeutung dieser Forschung befragt, sagte Dr. Lenny Moise, Direktor der Impfstoffforschung bei EpiVax: "COVID-19-Impfstudien zeigen, dass neutralisierende Antikörper für den Schutz nicht unbedingt erforderlich sind. T-Zellen spielen möglicherweise eine Rolle beim frühen Schutz. Wir haben Auslöser der T-Zell-Immunität gefunden, die die Entwicklung von sicheren und wirksamen, auf T-Zellen abzielenden, Impfstoffen erleichtern werden."

Für eine kostenlose Online-Version dieser veröffentlichten Forschung besuchen Sie NPJ Vaccines hier.

Informationen zu EpiVax:

EpiVax ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit Expertise in der Vorhersage von T-Zell-Epitopen, Immunmodulation und dem schnellen Design von Impfstoffen. Die Immunogenitäts-Screening-Toolkits von EpiVax für Therapeutika und Impfstoffe, ISPRI und iVAX, werden zur Förderung der Forschung einer weltweiten Reihe von Unternehmen eingesetzt.

Weitere Informationen über EpiVax finden Sie unter www.epivax.com.

Für weitere Informationen über den SARS-CoV-2-Impfstoffkandidaten (EPV-CoV19) kontaktieren Sie uns bitte hier.

Pressekontakt:

Katie Porter, Business Development Manager
EpiVax
kporter@epivax.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/542055/EpiVax_Logo.jpg