PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von EpiVax mehr verpassen.

18.02.2021 – 09:01

EpiVax

EpiVax gibt Teilnahme an internationalem Konsortium zur Entwicklung von Influenza-Impfstoffen der nächsten Generation (INDIGO) bekannt

Providence, Rhode Island (ots/PRNewswire)

EpiVax, Inc. ("EpiVax") gibt heute seine Beteiligung am INDIGO-Konsortium bekannt - einer Partnerschaft öffentlicher und privater Forschungs- und Entwicklungsorganisationen aus der EU, Indien und den Vereinigten Staaten (finanziert von der EU und Indien) mit dem Ziel, Influenza-Impfstoffe der nächsten Generation mit besserer Ansprechbarkeit, geringeren Kosten und besserer Zugänglichkeit zu entwickeln.

Das INDIGO-Konsortium unter der Leitung von Dr. Remko van Leeuwen (Principal Investigator von INDIGO) vom Amsterdam Institute for Global Health and Development ("AIGHD") will dieses Ziel durch die Erforschung innovativer Influenza-Impfstoffkonzepte erreichen. Das Ziel der Gruppe ist die Herstellung neuartiger Impfstoffe gegen die saisonale (A und B) und die Vogelgrippe (H7N9 und H5N1) durch die Kombination von drei hochmodernen Elementen: neuartige rekombinante HAs mit erhöhter Immunogenität, ein starkes Adjuvans und die Verabreichung über nadelfreie intradermale Pflaster. Das Konsortium wird versuchen, diesen Ansatz zu validieren, indem es die präklinische Immunogenität und Sicherheit nachweist, sowie die GMP-Herstellung, um einen Impfstoff für die klinische Phase I vorzubereiten.

EpiVax wird dabei seine Expertise im Bereich der computergestützten Vakzinologie einsetzen und proprietäre immuninformatische Ansätze und Methoden der Strukturmodellierung (in Zusammenarbeit mit Dr. Celia Schiffer von der UMass Medical School) kombinieren, um optimierte Antigene für die Aufnahme in rekombinante HA-Impfstoffkandidaten für saisonale und pandemische Erkrankungen zu entwickeln. Diese neuartigen Antigene werden von den Wissenschaftlern bei EpiVax präzise entwickelt, um die Induktion regulatorischer T-Zellen (Treg) zu vermeiden und die Rekrutierung breit reaktiver saisonaler Influenza-HA-spezifischer CD4+ T-Gedächtniszellen zu fördern, um schützende Antikörperantworten zu verstärken und gleichzeitig neutralisierende Antikörper-Epitope zu erhalten, die bei einer natürlichen Infektion mit Wildtyp-HA auftreten würden. Diese Arbeit wird mit den exklusiven Immuninformatik-Tools des Unternehmens durchgeführt, darunter EpiMatrix, ClustiMer und JanusMatrix, die im iVAX-Toolkit enthalten sind. Dieser Ansatz wurde in EpiVax' erfolgreicher H7N9-Immun-Engineering-Arbeit validiert, die in Zusammenarbeit mit Dr. Ted Ross von der University of Georgia ("UGA") durchgeführt wurde.

EpiVax wird in der ersten Phase des Antigen-Designs tätig sein und dann die optimierten Sequenzen an ExpreS2ion Biotechnologies zur Entwicklung rekombinanter Antigene liefern. Die rekombinanten Antigene werden an das Institut National de la Sante et de la Recherche Medicale ("INSERM") weitergeleitet, dessen Wissenschaftler unter der Leitung von Dr. Jagadeesh Bayry die optimierten Antigene in menschlichem Spendermaterial und fortgeschrittenen Labormodellen, wie humanisierten Mäusen, testen werden, um die präklinische Immunogenität und Sicherheit der Impfstoffkandidaten zu validieren.

Dr. Lenny Moise, Director of Vaccine Research bei EpiVax, sagte: "Wir freuen uns, am INDIGO-Konsortium teilzunehmen. EpiVax ist seit mehr als zwanzig Jahren führend im Bereich der computergestützten Impfstoffforschung und hat innovative Techniken zur Verbesserung des Designs von Impfstoffantigenen entwickelt, und wir freuen uns darauf, unser Fachwissen bei der Entwicklung von sichereren und wirksameren Grippeimpfstoffen einzusetzen."

Informationen zu EpiVax:

EpiVax ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit Expertise in der Vorhersage von T-Zell-Epitopen, Immunmodulation und dem schnellen Design von Impfstoffen. Die Immunogenitäts-Screening-Toolkits von EpiVax für Therapeutika und Impfstoffe, ISPRI und iVAX, werden zur Förderung der Forschung einer weltweiten Reihe von Unternehmen eingesetzt.

Weitere Informationen über EpiVax finden Sie unter www.epivax.com.

Pressekontakt:

Katie Porter, Business Development Manager
EpiVax
kporter@epivax.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/542055/EpiVax_Logo.jpg

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Katie Porter, Business Development Manager
EpiVax
kporter@epivax.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/542055/EpiVax_Logo.jpg

Weitere Storys: EpiVax
Weitere Storys: EpiVax