PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Ludwig-Maximilians-Universität München mehr verpassen.

11.10.2021 – 12:58

Ludwig-Maximilians-Universität München

LMU setzt auf Spitzenforschung im Physik-Campus:
Architekturwettbewerb für den Neubau "Forum der Physik" im Herzen Münchens abgeschlossen

München, Bayern (ots)

Die Entscheidung im Architektenwettbewerb für den LMU-Neubau "Forum der Physik" am Münchner Englischen Garten ist gefallen: Der erste Preis für das überzeugendste Modell geht an das Architekturbüro agn Niederberghaus & Partner GmbH aus Ibbenbüren.

Den Architekturwettbewerb für den Neubau am Physik-Campus der LMU hatte das Staatliche Bauamt München 2 ausgelobt; 23 Architekturbüros und Landschaftsarchitekten hatten ihre Entwürfe eingereicht. Neben dem Erstplatzierten überzeugten folgende Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer das Preisgericht unter Vorsitz des Architekten Markus Hammes:

2. Platz: Reinhard Bauer Architekt BDA, München, mit Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten GmbH, Eichstätt

3. Platz: Henn GmbH, München, mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München

4. Platz: AV1 Architekten GmbH, Kaiserslautern, mit HDK Dutt & Kist GmbH, Saarbrücken

Anerkennungen:

  • Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten und Stadtplaner PartGmbB, Nürnberg, mit Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Schulz und Schulz Architekten GmbH, Leipzig, mit Därr Landschaftsarchitekten, Halle

"Ich freue mich sehr über die Auswahl und möchte den prämierten Architekturbüros herzlich gratulieren", sagt LMU-Präsident Professor Bernd Huber. "Die LMU steht seit vielen Jahren für international herausragende Forschung im Bereich der Physik. Der Neubau, der bald am Physik-Campus entsteht, wird diese Spitzenforschung mit den entsprechenden Einrichtungen optimal unterstützen und sie mit diesem innovativen Gebäude zugleich nach außen repräsentieren."

Mit dem "Forum der Physik" setzt die LMU den Ausbau des forschungsstarken Physik-Campus am Englischen Garten im Herzen von München fort. Mit dem im Juni 2019 eröffneten Nano-Institut wurde der erste Baustein des Physik-Campus gesetzt. Der Neubau soll wissenschaftliche Einrichtungen beherbergen, aber auch aktuelle Forschungsgebiete der Öffentlichkeit vermitteln. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Mitte 2025 beginnen.

Der Bayerische Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont: "Der neue Physik-Campus wird das Herzstück der LMU in der Münchner Innenstadt. Dass wir den Sieger des Architektenwettbewerbs für das Forum der Physik heute verkünden können, ist ein starkes Signal, denn das Forum wird das Zentrum und damit die architektonische Visitenkarte der ganzen Physik-Fakultät. Kraftvoll stärken wir mit dem Neubau die internationale Sichtbarkeit und Attraktivität der Münchner Physik und des Wissenschaftsstandorts Bayern insgesamt, denn nicht zuletzt die Leistungen der Fakultät für Physik sind wesentlich für den dauerhaften Erhalt des Exzellenzstatus der beiden Münchner Universitäten. Und für exzellente wissenschaftliche Leistungen brauchen wir exzellente Rahmenbedingungen. Der moderne und innovative Neubau des Forums der Physik wird dabei neue Maßstäbe setzen."

"Das Bauamt freut sich, dass die jahrelange Vorarbeit mit dem Abschluss des Architekturwettbewerbs nun Früchte trägt und mit der Gebäudeplanung der nächste große Schritt zur Umsetzung des Forumsneubaus angegangen werden kann", so Thomas Kaßner vom Staatlichen Bauamt München 2.

Der Neubau "Forum der Physik" mit einer Hauptnutzungsfläche von 4.800 Quadratmetern beinhaltet einen Ausstellungsbereich mit Cafeteria, Seminarräumen und Hörsälen und wird außerdem die neue Heimat des Lehrstuhls für Didaktik der Physik. Auch die Büro- und Laborräume der drei Lehrstühle für Meteorologie mit Wetterwarte werden dort untergebracht.

"Das Forum der Physik wird das Schaufenster des neuen Physik-Campus sein. In Ausstellungen und Veranstaltungen werden wir über aktuelle Arbeiten unserer Fakultät berichten und die Öffentlichkeit im Allgemeinen sowie Schüler, Lehrer und Eltern im Besonderen ansprechen. Der erste Preis des Architekturwettbewerbs geht an einen Entwurf, der nicht nur architektonisch überzeugt, sondern diese Ziele auf ideale Weise unterstützt", sagt der Dekan der Fakultät für Physik, Professor Ralf Bender.

Alle 23 eingereichten Arbeiten sind bis zum 22. Oktober 2021 im Hauptgebäude der LMU ausgestellt.

Modellbilder und Renderings der Plätze 1-4 sowie der Anerkennungen und ein Entwicklungsplan "Englischer Garten" dürfen unter Angabe des Copyrights für redaktionelle Zwecke honorarfrei verwendet werden:

https://kurzelinks.de/forum-physik

Pressekontakt:

Claudia Russo
Leitung Kommunikation & Presse
Ludwig-Maximilians-Universität München
Leopoldstr. 3
80802 München

Phone: +49 (0) 89 2180-3423
E-Mail: presse@lmu.de

Weitere Storys: Ludwig-Maximilians-Universität München
Weitere Storys: Ludwig-Maximilians-Universität München