IQPC Exchange

Führungskräfte aus dem Beschaffungswesen müssen Traditionen hinterfragen, um einen belastungsfähigen und agilen Funktionsbereich aufzubauen

London (ots/PRNewswire) - Die CPO Exchange veröffentlicht die Ergebnisse einer branchenübergreifenden Umfrage innerhalb der obersten Führungsebene des Beschaffungswesens:

        - 83 % aller Führungskräfte aus dem Beschaffungswesen sind sich einig,
          ihre Beschaffungsstrategien überdenken zu müssen, damit ihre Unternehmen besser für
          aktuelle und zukünftige Herausforderungen gewappnet sind;
        - 57 % bemühen sich um Kostensenkungen und eine bessere Ausgabenkontrolle, um
          Effizienzen zu steigern und im Unternehmen an Einfluss zu gewinnen;
        - 45 % aller Befragten beabsichtigen, den Umgang und die Kommunikation mit
          verschiedenen Anspruchsgruppen zu verbessern;
        - 39 % bemühen sich mithilfe von Beschaffungstechnologien um eine Straffung der
          internen Prozesse. 

In den vergangenen sechs Monaten sprach die IQPC Exchange mit einer branchenübergreifenden Gruppe hochrangiger Führungskräfte aus dem Beschaffungswesen aus Europa, Asien, Afrika und dem Nahen Osten. Dabei galt es herauszufinden, welche Strategien sie angesichts des aus dem Gleichgewicht geratenen wirtschaftlichen und ökonomischen Klimas zur Absicherung ihrer Unternehmen getroffen haben und wie ihre Beschaffungsabteilungen auf die mittlerweile als "normal" betrachtete Unbeständigkeit reagieren.

83 % aller Führungskräfte aus dem Beschaffungswesen sind sich einig, ihre Beschaffungsstrategien überdenken zu müssen, damit ihre Unternehmen besser für aktuelle und zukünftige Herausforderungen gewappnet sind. Folglich geniesst das Risikomanagement im Beschaffungswesen und das Risikomanagement im Zuliefererbereich für 62 % aller Befragten höchste Priorität.

Die Beschaffung geschäftlicher Informationen über die eigenen Zulieferer und Kernmärkte, die genaue Beobachtung kritischer Leistungskennzahlen (KPI) und die gezielte Risikostreuung auf mehrere Zulieferer wurden als weitere Strategien genannt.

Livia Trubenova, die Forschungsleiterin der CPO Exchange, äusserte Folgendes zu den Ergebnissen: "Diese faszinierende Umfrage ist nur der Anfang unserer laufenden Forschungsbemühungen mit CPOs. Es wird bereits deutlich, dass Führungskräfte aus dem Beschaffungswesen gezielt daran arbeiten, den Einflussbereich und die Anerkennung der Beschaffungsfunktion in ihren Unternehmen aufzuwerten. Ich freue mich schon auf die lebhafte Debatte und den Leistungsvergleich im Rahmen der nächsten CPO Exchange!"

Die CPO Exchange wird Expertenmeinungen zu diesen und weiteren Themen veröffentlichen , die auf Interviews mit Referenten und aktualisierten Forschungsergebnissen mit hochrangigen Führungskräften aus dem Beschaffungswesen beruhen. Diese werden auf der Website der CPO Exchange unter http://www.cpoexchange.co.uk/PR verfügbar sein. Sie können sich aktiv beteiligen, indem Sie der CPO Exchange-Gruppe auf LinkedIn unter CPO Exchange [http://www.linkedin.com/groups/CPO-Exchange-4027955/about] beitreten und sich dort mit führenden Fachleuten aus dem Beschaffungswesen austauschen.

Die CPO Exchange ist eine Veranstaltung für geladene Gäste, in deren Rahmen die vorausschauendsten Führungskräfte des Beschaffungswesens aufeinandertreffen und strategische Problemstellungen erörtern, die Ihre und auch die eigene geschäftliche Agenda bestimmen. Das Forum bietet Führungskräften aus dem Beschaffungswesen eine perfekte Umgebung zum Netzwerken, zum Leistungsvergleich und zur Erörterung effektiver Geschäftsstrategien. Teilnehmer können aus einer Reihe verschiedener Grundsatzreferate sowie aus lebhaften Podiumsdiskussionen, Rundtischgesprächen mit Kollegen, interaktiven BrainWeave-Tagungen und persönlichen Geschäftstreffen wählen und sich so ihre ganz persönliche Agenda zusammenstellen.

Wenden Sie sich über exchangeinfo@iqpc.com direkt an das Team von CPO Exchange oder statten Sie http://www.cpoexchange.co.uk/PR einen Besuch ab, um nähere Informationen zu den Möglichkeiten für Lösungsanbieter zu erhalten oder eine Einladung anzufordern.

* Leitendes Fachpersonal aus dem Beschaffungswesen

Informationen zu IQPC Exchange

IQPC Exchange versorgt Führungskräfte aus der Wirtschaft aus allen Teilen der Welt mit passgenauen und praxisnahen Konferenzen, Grossveranstaltungen, Themenseminaren und internen Schulungsprogrammen, damit sie in Bezug auf Branchentrends, technologische Entwicklungen und das Regulierungsumfeld immer auf dem neuesten Stand sind.

Kontakt: Beata Majcher +44(0)20-7368-9404



Weitere Meldungen: IQPC Exchange

Das könnte Sie auch interessieren: