IQPC Exchange

Experten aus dem Bereich Management von Infrastrukturanlagen bezeichnen Verbesserung der Anlagenleistung als größte Schwierigkeit

London (ots/PRNewswire) - Zum besseren Verständnis der wichtigsten Trends, die die Infrastruktur der Asset-Management-Branche beeinflussen, hat IQPC Exchange eine Umfrageuntersuchung durchgeführt, in der die 3 Prioritäten von COOs,Generaldirektoren undLeiter für Asset Management,Wartung und Betrieb untersucht werden, die Firmen aus den Bereichen Versorgungsunternehmen, Öl und Gas,Luftfahrt,Autobahnen,Hafen und Eisenbahnen in ganz Europa repräsentieren.

Die Ergebnisse der Studie wurden dazu verwendet, die Inhalte, die anlässlich des Infrastructure Asset Management Exchange [http://www.iamexchange.com/PR] 2013, der vom 18. bis zum 20. März 2013 in London stattfinden wird, behandelt werden, besser zu bearbeiten.

Die Verbesserung der Anlagen-Leistung stellt für 76 % der Asset-Management-Experten in ihren derzeitigen Projekten die grösste Schwierigkeit dar. Die grösste Schwierigkeit stellen dabei die Bearbeitung älterer Anlagen sowie die Infrastruktur dar. Ein verlässlicher und stabiler Service, der für zufriedene Kunden sorgt, ist das grösste Anliegen, und ein Weg zu besserem Asset Management und damit auch zu besserem Kundenservice hat höchste Priorität, doch die richtigen Massnahmen zu finden, die dies ermöglichen, stellt oftmals eine grosse Herausforderung dar.

Als weitere Schwierigkeiten werden genannt: Die Demonstration der Einhaltung geltender Vorschriften und Industrie-Akkreditierungen wie PAS 55 (63 %); die Verbesserung von Menschen, Leistung und Prozessen des Risikomanagements (60 %) sowie die Schaffung einer nachhaltigen Asset-Management-Strategie, die den Geschäftswert steigert (30 %).

Julia Mansell,Produktionsleiterin des Infrastructure Asset Management Exchange, erläuterte: Bei solch hoch regulierten Unternehmen ist es verständlich, dass der Nachweis regulatorischer Compliance oberste Priorität für so viele Asset-Management-Profis hat. Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften, beispielsweise der Schutz des einsamen Feldarbeiters, sind ein Schwerpunkt. Doch die Praktizierenden wollen auch verstehen, wie eine PAS 55-Akkreditierung zu Optimierung des Asset Management beitragen kann. Ich freue mich darauf, mich beim IAM Exchange 2013 mit unserem Netzwerk von Asset-Management-Profis auszutauschen!"

Das neueste Programm und weitere Informationen zum Infrastructure Asset Management Exchange, der vom 18. bis zum 20. März2013 in London stattfindet, finden Sie hier: http://www.iamexchange.com/PR

Informationen zum Infrastructure Asset Management Exchange

The Infrastructure Asset Management Exchange veranstaltet eine Reihe von Foren für geladene Gäste, die erfahrene Strategie-Entscheidungsträger bei der Überwindung ihrer Herausforderungen bezüglich des Managements ihrer Infrastrukturanlagen unterstützen. Exchange lädt nur interne Berater und juristische Führungskräfte mit den besten Referenzen und höchst anerkannte Lösungsanbieter ein, um eine einzigartige Geschäftsmodell-Entwicklung und ein echtes Networking-Forum anzubieten, bei dem alle voneinander lernen können.

http://www.iamexchange.com/PR

Pressekontakt: Kira Stancliffe, Marketingleiterin, Enterprise Mobility Exchange: exchangeteam@iqpc.com, wählen Sie die +44-(0)207-368-9484 oder besuchen Sie http://www.iamexchange.com/PR



Weitere Meldungen: IQPC Exchange

Das könnte Sie auch interessieren: