Das könnte Sie auch interessieren:

MSD unterstützt Aufklärungsinitiative am Welt-CED-Tag 2019

Luzern (ots) - Am Sonntag, 19. Mai ist Welt-CED-Tag (engl. World IBD Day). Die globale Sensibilisierungs- ...

Zürcher Tierschutz fordert glasklare Pelz-Deklaration

Zürich (ots) - Bis morgen, 17.5.2019 läuft die Vernehmlassung zur Revision der Pelzdeklarationsverordnung ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/6106/4276973 - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handelszeitung

05.12.2018 – 16:15

Handelszeitung

Media Service: Milliardär Jorge Lemann steigt bei LafargeHolcim ein

Zürich (ots)

Der drittreichste Schweizer ist seit kurzem Aktionär von LafargeHolcim. Jorge Paulo Lemann ist via Fonds am Zementkonzern beteiligt, wie Personen aus dem Umfeld des Milliardärs zur «Handelszeitung» sagen. Das Investment liegt dem Vernehmen nach aber deutlich unter der Meldeschwelle von 3 Prozent.

Jorge Paulo Lemann ist schweizerisch-brasilianischer Doppelbürger. Sein Vermögen wird auf 21 bis 22 Milliarden Franken geschätzt. Seine wichtigste Beteiligung ist ein Paket von rund 10 Prozent am weltgrössten Bierbrauer AB InBev. Seine Investment-firma 3G Capital ist auch Aktionär des fusionierten Ketchup-Konzerns Kraft Heinz.

Bewegung gibt es ausserdem bei den Grossaktionären von LafargeHolcim. Nassef Sawiris hat in diesem Jahr ein grosses Aktienpaket veräussert, dafür haben der norwegische Staatsfonds und der US-Investor Artisan Partners zugekauft. Die Amerikaner haben innert Jahresfrist Titel im Wert von knapp 1 Milliarde Franken gekauft, wie Daten von Bloomberg zeigen.

Das Investment ist eine Wette auf Konzernchef Jan Jenisch. «Die Änderungen in der Organisation und die Fokussierung auf Cashflow und Wachstum in Geschäfts-bereichen, die bisher vernachlässigt waren, schaffen eine attraktive Kombination aus einem günstigen Aktienkurs, einem fokussierteren Geschäft und einer ausgezeich-neten Führung», sagt Fondsmanager David Samra zur «Handelszeitung». «Wir sind der Meinung, dass die Aktien deutlich unterbewertet sind.»

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel.: 058 269 22 90

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handelszeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung