Sanitas Krankenversicherung

Einladung zum Mediengespräch: Digitale Lebensvermessung - Gefahr für Solidarität und Eigenverantwortung?

Zürich (ots) - Die digitale Lebensvermessung ist auf dem Vormarsch. Sie manifestiert sich in unserem Alltag mit immer mehr Möglichkeiten, persönliche Daten mittels Anwendungen auf mobilen Geräten oder durch die Internetnutzung selber zu erfassen, auszuwerten und zu vergleichen. Diese Möglichkeiten werden auch genutzt: Die Bewohnerinnen und Bewohner der Schweiz sind aktive Lebensvermesser - wie eine neue Umfrage von sotomo im Auftrag der Stiftung Sanitas Krankenversicherung zeigt.

Zur digitalen Lebensvermessung stellen sich zahlreiche Fragen. Aus individueller Sicht zum Beispiel zum Thema Datensicherheit und Daten in Händen Dritter. Es entstehen aber auch gesellschaftliche Fragen, etwa zur Solidarität und zur Rolle von Verantwortung. Die Umfrage liefert dazu spannende Einsichten. Beispielsweise, dass die Solidarität unter Druck kommt, dass aber auch eine Abnahme der Eigenverantwortung zu befürchten sei. Und wen sieht die Bevölkerung dabei in der Verantwortung? Mehr dazu erfahren Sie an der Präsentation der neuen Studie zum Thema «Digitale Lebensvermessung und Solidarität».

Wir laden Sie ein zum Mediengespräch am Freitag, 8. Juni 2016, 09.30 - ca. 10.30 (Begrüssungskaffee ab 09.00), Kosmos Kultur AG (Raum Orbit im 1. Stock), Lagerstrasse 120, 8021 Zürich

Einführung:

- Solidarität in einer digitalisierten Gesellschaft: Fragen zur
  digitalen Lebensvermessung Prof. em. Dr. Felix Gutzwiller,
  Präsident Stiftung Sanitas Krankenversicherung Studienpräsentation:
- Digitale Lebensvermessung und Solidarität: Verhalten und
  Einstellungen der Schweizer Bevölkerung Dr. Michael Hermann,
  Geschäftsführer Forschungsstelle sotomo Gespräch:  
- Digitale Lebensvermessung beurteilt durch Experten und Bürger Dr.
  Mirjam Hauser, Senior Research Manager bei der GIM Gesellschaft für
  innovative Marktforschung, Dr. Michael Hermann, Prof. em. Dr. Felix
  Gutzwiller 

Für die Diskussion, Fragen oder Kurzinterviews stehen die Referenten im Anschluss an das Mediengespräch gerne zur Verfügung.

Besten Dank, wenn Sie Ihre Teilnahme per Mail bis am 6. Juni 2018 bestätigen: medien@sanitas.com

sotomo und die Stiftung Sanitas Krankenversicherung freuen sich, Sie am 8. Juni 2018 am Mediengespräch persönlich zu begrüssen.

Kontakt:

Für weitere Informationen:
Sanitas Krankenversicherung,
Christian Kuhn, Mediensprecher,
Telefon 044 298 62 78,
Mobile 076 381 27 87,
medien@sanitas.com



Weitere Meldungen: Sanitas Krankenversicherung

Das könnte Sie auch interessieren: