Das könnte Sie auch interessieren:

Mobility verdoppelt ihr One-Way-Netz

Rotkreuz (ots) - Von Ort zu Ort reisen und das Auto einfach stehen lassen: Seit heute ist dies zwischen 29 ...

Junge Menschen bewegen, Künstliche Intelligenz in Kampagnen

Dietikon (ots) - Das sind nur zwei der Themen, die morgen am Campaigning Summit Switzerland in Zürich ...

Die zweite Saison der TCS eSports League ist gestartet

Bern (ots) - Nach einer spannenden ersten Saison startete die TCS eSports League gestern Abend in ihre ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Pro Senectute

22.01.2019 – 09:03

Pro Senectute

Demenz-Kampagne #vollpersönlich
Schweizer Bäckereien-Confiserien sensibilisieren für Demenz

Demenz-Kampagne #vollpersönlich / Schweizer Bäckereien-Confiserien sensibilisieren für Demenz
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Zürich (ots)

Ab heute überreichen rund 400 Bäckereien und Confiserien in der ganzen Schweiz ihren Kunden beim Kauf eines «Coffee-to-go» selbstgestrickte Becherwärmer, sogenannte Cupholder. Mit der Kampagne #vollpersönlich machen Pro Senectute und Alzheimer Schweiz gemeinsam mit den gewerblichen Bäckereien und Confiserien auf Demenz und ihre Folgen im Alltag aufmerksam.

In der Schweiz leben heute rund 151'000 Menschen mit Demenz. Die Krankheit führt dazu, dass Betroffene sukzessive die räumliche und zeitliche Orientierung verlieren. Sie schränkt zudem das Gedächtnis und die Sprache ein. Personen, welche an Demenz leiden, leben im Anfangsstadium der Krankheit nach wie vor zuhause und sind somit ein Teil des öffentlichen Lebens. Und genau hier setzt die Kampagne an: Die mitmachenden Bäckereien und Confiserien informieren ihre Kundinnen und Kunden mit MEMO-BOX-Karten, worauf im Gespräch mit einer erkrankten Person zu achten ist und wie man bei einer orientierungslosen Person richtig reagiert.

Bäckereien-Confiserien sensibilisieren

Für Silvan Hotz, Präsident des Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verbands, ist die gemeinsame Kampagne mit Pro Senectute und Alzheimer Schweiz als «oberster Bäcker» wie auch als Betriebsinhaber spannend: «Bäckereien-Confiserien haben einerseits eine hohe Kundenfrequenz, andererseits stehen wir im persönlichen Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden. Wir nehmen mit der Aktion «#vollpersönlich - Stricken gegen das Vergessen» eine wichtige Rolle bei der Sensibilisierung der Bevölkerung ein. Es erfüllt mich mit Stolz, dass so viele Bäckereien-Confiserien bei dieser für unser Gewerbe neuartigen Kampagne mitmachen.»

So läuft's

Seit September haben unzählige Freiwillige schweizweit über 61'000 kunterbunte Cupholder für die Sensibilisierungskampagne gestrickt. Ab 22. Januar überreichen rund 400 Bäckereien-Confiserien in der ganzen Schweiz ihren Kundinnen und Kunden den gekauften «Coffee-to-go» mit einem Cupholder und einer Infokarte aus der MEMO-BOX mit einfachen Tipps für den Umgang mit Betroffenen. Die Aktion dauert nur kurze Zeit, solange der Vorrat an Cupholder reicht.

Folgende Bäckereien-Confiserien unterstützen die Aktion:

www.swissbaker.ch/vollpersoenlich

Weitere Informationen zur Kampagne sowie Fotomaterial finden Sie unter www.memo-info.ch sowie auf Facebook @memoinfoch und auf Instagram mit dem Hashtag #vollpersönlich.

Kontakt:

Pro Senectute Schweiz
Judith Bucher, 044 283 89 57, medien@prosenectute.ch
Alzheimer Schweiz
Nani Moras, 058 058 80 41 oder 075 434 98 10, nani.moras@alz.ch
Schweizerischer Bäcker-Confiseurmeister-Verband
Sarah Stettler, 031 388 14 14, sarah.stettler@swissbaker.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Pro Senectute
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung