Bundesamt für Landwirtschaft

EU-Lob für Schweizer Bio-Kontrollsystem

    Bern (ots) - Das Schweizer Kontrollsystem für Bio-Produkte ist zuverlässig und glaubwürdig. Das bestätigt die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz (GD SANCO) der Europäischen Kommission. Sie hat diesen Sommer das schweizerische Kontrollsystem im Bereich der Bio-Produkte überprüft.

    Vom 11. bis 15. Juni 2001 hat die GD SANCO die Schweiz besucht, um die Anwendung der hiesigen Rechtsvorschriften für die Produktion, Verarbeitung, Einfuhr und Kontrolle von Bio-Produkten zu evaluieren. Im Rahmen der Visite wurden die zuständigen Behörden des Bundes (Bundesamt für Landwirtschaft, Schweizerische Akkreditierungsstelle), die Lebensmittelbehörden der Kantone sowie die privaten Kontrollstellen begutachtet, welche für die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften des Bundes zuständig sind. Zudem wurden auch verschiedene Unternehmen aus Landwirtschaft, Verarbeitung und Importhandel besucht.

    Die GD SANCO kommt in ihrem nun vorliegenden Bericht zu einer insgesamt positiven Gesamtbeurteilung des schweizerischen Systems. Sie empfiehlt denn auch der Europäischen Kommission, den Status der Schweiz als gleichwertiges Drittland aufrecht zu erhalten, und einen Ausbau der Zusammenarbeit mit der Schweiz zu prüfen. Auch gegenüber den schweizerischen Behörden wurden Empfehlungen abgegeben, wie das heutige System noch verbessert werden könnte. So soll beispielsweise der Bund seine Aufsichtstätigkeit über die privaten Marktteilnehmer verstärken und in einigen technischen Bereichen präzisere Kontrollvorschriften erlassen.

    Der Bericht der DG SANCO wird in den nächsten Tagen auf der Internet-Seite der Kommission publiziert, unter: http://europa.eu.int/comm/food/fs/inspections/fnaoi/reports/organic_f arming/switzerland/index_en.html

ots Originaltext: Bundesamt für Landwirtschaft
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Patrik Aebi
Sektionschef Qualitäts- und Absatzförderung
Tel. +41 31 322 25 92
Bundesamt für Landwirtschaft
Presse- und Informationsdienst



Weitere Meldungen: Bundesamt für Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: