OsteoSwiss

Nationalrätin Ida Glanzmann präsidiert OsteoSwiss

    Freienstein (ots) - An der Generalversammlung vom 25. Juni in Luzern hat sich die Osteoporose-Patientenvereinigung "donna mobile" nicht nur neue Ziele gesetzt, sondern auch gleich einen Namenswechsel vorgenommen. Und mit der Luzerner CVP-Nationalrätin Ida Glanzmann-Hunkeler erst noch eine neue prominente Präsidentin erhalten.

    Die Skeletterkrankung Osteoporose, von der Weltgesundheitsorganisation WHO als die kommende grosse Aufgabe für die künftige Gesellschaft bezeichnet, steht im Mittelpunkt der Aufklärungs- und Betreuungsarbeit von "donna mobile". Vor zehn Jahren war der Name Programm, heute sind aber auch immer mehr Männer von der Krankheit der brüchigen Knochen betroffen.

    Der neue Name "OsteoSwiss" soll gesamtschweizerisch und einheitlich auf die PatientInnenorganisation aufmerksam machen. Mit Nationalrätin Ida Glanzmann an der Spitze verstärkt sich der bisherige Vorstand zusätzlich mit dem ehemaligen Ombudsmann der Krankenversicherer, Gebhard Eugster, und dem Finanzfachmann Alfred Ernst.

Mehr Infos unter www.osteoswiss.ch, im Teletext SF1 Seite 577 oder bei der Geschäftsstelle OsteoSwiss, 8427 Freienstein, Tel. 0848 80 55 88

ots Originaltext: OsteoSwiss
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Emil Mahnig
Präsident ad interim
Tel.: +41 44 283 89 13
E-Mail: emil.mahnig@pro-senectute.ch



Weitere Meldungen: OsteoSwiss

Das könnte Sie auch interessieren: