Dicovery Networks Deutschland

DISCOVERY GESCHICHTE zeigt am Brandenburger Tor Wochenschauen von 1945 und eine Dokumentation über das Kriegsende
Zwei Filmabende im Rahmen des Projektes "180°Berlin" der Gruppe180 geplant

    München (ots) - Trümmer, Ruinen, Schuttberge - trotz unvorstellbarer  Zerstörung bedeutete das Kriegsende 1945 für die Menschen vor allem eines: Hoffnung. Das zeigt DISCOVERY GESCHICHTE im Juni am Brandenburger Tor in Originalwochenschauen der Zeit und einer Dokumentation über das Kriegsende.

    Kooperation mit "180°Berlin" - Filme auf Großbildleinwand

    Im Rahmen des Projektes "180°Berlin" der Gruppe180, das bis zum 26. Juni auf dem Pariser Platz in Berlin zu sehen ist, veranstaltet der Dokumentationssender zwei kostenlose Filmabende. Jeweils samstags am 18. und 25. Juni um 21.00 Uhr sind auf einer Großbildleinwand, vor der rund 200 Zuschauer Platz haben werden, Wochenschau-Programme aus der Reihe "Welt im Film" sowie die Dokumentation "8. Mai 1945 - Die Farbe des Sieges" zu sehen. Die Projektion ist in ein von der Künstlergruppe um den Architekten Arash Serkani errichtetes 180-Grad-Panorama integriert, das die Zerstörung 1945 rund um das Brandenburger Tor räumlich werden lässt.  

    "Welt im Film"

    Vor dem Hauptfilm werden die Zuschauer ein rund 20-minütiges "Welt im Film"-Programm sehen, das aus der jeweiligen Woche vor 60 Jahren stammt. "Welt im Film" ist eine der Wochenschauen, die unmittelbar nach Kriegsende 1945 unter Kontrolle der Alliierten entstanden und die Zuschauer mit Nachrichten aus dem zerstörten Deutschland und der Welt versorgten.

    Die Folge am 18. Juni zeigt unter anderem, wie Großadmiral Dönitz in Flensburg zum Verhör geführt wird und berichtet über die Situation in dem von britischen Soldaten befreiten Konzentrationslager Bergen-Belsen. Gleichzeitig richtet sich der Blick auch auf weltpolitische Ereignisse wie die Befreiung von Rangoon. Die Wochenschau am 25. Juni zeigt die Heimkehr von Eduard Benesch nach Prag, wo er von jubelnden Menschen begrüßt wird, berichtet von der Auffindung verschleppter Kunstwerke durch amerikanische Soldaten oder informiert über die Untersuchungskommission für Kriegsverbrechen in London.

    "8. Mai 1945 - Die Farbe des Sieges"

    Als Hauptfilm wird die DISCOVERY GESCHICHTE-Dokumentation "8. Mai 1945 - Die Farbe des Sieges" zu sehen sein. Der Film beleuchtet die letzten Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges und zeigt dazu wiederentdeckte, bisher unveröffentlichte Farbaufnahmen der dramatischen Ereignisse. Eindrucksvolle Augenzeugenberichte, Tagebucheinträge und bewegende Briefe schildern die Gefühle einer kriegsmüden und mit Sehnsucht nach Frieden erfüllten Generation. Ausschnitte historischer Radio- und Fernsehnachrichten und berühmte Reden erwecken die letzten Kriegstage zu neuem Leben und dokumentieren das Lebensgefühl am Beginn einer neuen Epoche.

    Zuschauer sprechen vor der Kamera über das Kriegsende

    Zugleich können im Umfeld der Filmabende Zuschauer und Passanten vor der Kamera ihre Gedanken zum Kriegsende äußern oder als Zeitzeugen Erfahrungsberichte liefern. Die Aussagen werden dann in kurzen Beiträgen auf DISCOVERY GESCHICHTE zwischen den Programmen ausgestrahlt.

ots Originaltext: Dicovery Networks Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Discovery Networks Deutschland
Katja Kirste
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089 20 60 99 123
katja_kirste@discovery.com

Mike-Sten Eich, Denise Lehmann
Text 100 Public Relations
Tel.: 089 99 83 70 -86/ -83
Mike-sten.eich@text100.de, Denise.Lehmann@text100.de



Weitere Meldungen: Dicovery Networks Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: