Ineltec / MCH Group

Aufbruchstimmung an der Ineltec 2003

    Basel (ots) - Die Ineltec 2003 mit den drei Teilmessen Ineltec - Power + Building, Ineltec - Lighting und Ineltec - Electronics schloss am Freitag, 5. September 2003 in der Messe Basel erfolgreich ihre Tore. Während der vier Messetage besuchten 25'200 Fachbesucher die Fachmesse für industrielle Elektronik, Energie, Installationstechnik, Gebäudemanagement, Licht und Beleuchtungstechnik. Auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 20'622 m2 präsentierten 600 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Erste Gespräche mit Ausstellern haben gezeigt, dass die meisten mit dem Messeverlauf überaus zufrieden sind.

    Die drei neuen Teilmessen der Ineltec, Ineltec - Power + Building, Ineltec - Lighting und Ineltec - Electronics sind erfolgreich gestartet und haben einen unerwarteten Besucherandrang erlebt. So haben sich Aussteller und Besucher nach der diesjährigen Durchführung übereinstimmend geäussert. "Wir sind überrascht vom Besucheransturm und stellen fest, dass überwiegend qualifizierte Entscheidungsträger und Spezialisten aus der Branche die Ineltec besuchen", sagt auch Christian Wenger, Leiter Industriefachmessen der Messe Schweiz. 25'200 Fachbesucher haben sich an der Ineltec über Trends und Entwicklungen in der Industrie- und Dienstleistungsbranche informiert. In ersten Statements gaben die Aussteller rundum positive Beurteilungen zum Messeverlauf ab. Auch die ersten Reaktionen zum neuen Konzept der Ineltec fielen durchweg erfreulich aus. So wurde die Dreiteilung der Messe von Seiten Besucher wie auch Aussteller als innovative Veränderung mit hohen Zukunftsaussichten geschätzt. Das neue Konzept ermöglicht den Ausstellern einen optimalen Kontakt zu ihren Kundenzielgruppen und gleichzeitig können die Interessensgebiete der Besucher optimal abgedeckt werden.

    Eine deutliche Mehrheit der befragten Besucher befürwortet ausserdem die vollständige Integration des bisherigen Fachbereiches industrielle Automation in die Fachmesse go. automation days (Fachmesse für Automatisierung, 31. August bis 3. September 2004, Messe Basel). Die Kompaktheit und überschaubare Grösse der Ineltec wurde von Ausstellern wie auch von Besuchern als hervorragend bewertet.

    Future Building

    Future Building, die Sonderpräsentation für intelligente Gebäudetechnologien und Facility Management hat sich als Besuchermagnet erwiesen. Rund 3'000 Besucher haben an Führungen durch das Future Building teilgenommen und hautnah erlebt, wie Technik am Bau angewendet wird. Als Highlight wurde die speziell programmierbare Chip-Karte bewertet: Der Besucher konnte diese unter eine Werbetafel halten und erhielt so automatisch das gewünschte Infomaterial per Email zugestellt. Die Thementage, welche ergänzend zur Sonderschau Future Building stattfanden und von verschiedenen schweizerischen Industrieverbänden organisiert wurden, hatten eine erfreuliche Teilnehmerresonanz zu verzeichnen.

    Electronics Arena

    Das Ziel, mit der Electronics Arena dem Besucher einen Zusatznutzen zu schaffen, wurde erreicht. Die interessanten Vorträge und attraktiven Podiumsdiskussionen waren sehr gut besucht. "Die Electronics Arena soll an der nächsten Ineltec weiter ausgebaut werden", so Heinz Lutz, Roschi Rohde & Schwarz AG, Chairperson.

    Die nächste Ineltec findet vom 5. bis 8. September 2005 in Basel statt.

    Stimmen zur Ineltec 2003

    Walter Ruf, General Manager, Member of the Board, Simpex Electronic:

    "Die persönlichen Erwartungen in Sachen Auftritt der Messe und Besucherzahlen wurden übertroffen. Die Ineltec 2003 war für uns ein grosser Erfolg und lief besser als im Jahr 2001. Die Besucher leisteten einen wesentlichen Beitrag zur deutlich spürbaren Aufbruchstimmung. Aus Sicht des Elektronikbereiches wäre jedoch eine Zusammenlegung mit der go. automation days ideal."

    Hartmut Pleyer, Country Sales Manager Schweiz, Rockwell Automation AG:

    "Die Ineltec ist die Leadermesse in der Branche und ist für uns sehr gut gelaufen. Am Morgen hatten wir sogar zu wenig Personal am Stand. Wir konnten den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden pflegen und haben gespürt dass für sie die Ineltec ein "must" ist."

    Pedro Diaz, Chef Communication, Nexans Suisse SA:

    "Die diesjährige Ineltec war ein grosser Erfolg für uns. Wir verzeichneten einen ausserordentlich grossen Besucheransturm an unserem Stand. Die Messe war von der Besucherqualität her die beste der letzten Jahre. Man spürte, dass die Besucher Entscheider sind."

    Markus Christen, Key Account Manager, Philips AG Lighting:

    "Für langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen ist der persönliche Kontakt sehr wichtig und dazu ist die Ineltec die ideale Plattform, sie schafft ein Klima des Vertrauens. An der diesjährigen Ineltec war ein grosser Teil der Schweizer Lichtbranche anwesend."

    Hans Ruckstuhl, Bereichsleiter Marketing, Phoenix Contact:

    "Wir sind überrascht vom Publikumszulauf, unsere Erwartungen an die Ineltec 2003 wurden bei weitem übertroffen. Auffallend war vor allem die Qualität des Fachpublikums. Die Ineltec ist aber für eine Dreiteilung zu klein, der Besucher kann die Abgrenzungen nicht wahrnehmen. Eine Gesamtleistungsschau wäre eine gute Idee."

    Richard Schoch, Schotec AG:

    "So einen Erfolg hätten wir in unseren kühnsten Träumen nicht erwartet. Die Messe ist sehr kompakt und übersichtlich gestaltet, der Besucheransturm ist gewaltig. Die Unternehmen, welche nicht an der Ineltec ausgestellt haben, müssen ihre Nichtteilnahme bereuen und kommen hoffentlich im 2005 wieder."

    Diese Medienmitteilung ist auch auf dem Internet abrufbar: www.ineltec.ch

ots Originaltext: Ineltec 2003
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Elena Hecht
Kommunikationsleiterin
Ineltec 2003
MCH Messe Basel AG
CH-4005 Basel
Tel.         +41/58/206'31'06
Fax          +41/58/206'21'91
E-Mail:    elena.hecht@messe.ch
Internet: www.ineltec.ch



Weitere Meldungen: Ineltec / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: