Fraport AG

Flughafen Frankfurt im September: Luftfracht boomt mit Spitzenergebnis - solide Verkehrszuwächse seit Jahresbeginn

    Frankfurt/Main (ots) - Nach zwei äußerst erfolgreichen Ferienmonaten mit jeweils über fünf Millionen Passagieren hat der Flughafen Frankfurt (FSE:FRA) diese Rekordmarke im September fast erreicht: 4.959.193 Fluggäste nutzten die internationale Luftverkehrsdrehscheibe. Das ist ein Plus von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat des Rekordjahres 2004 und stellt für September einen neuen Höchstwert dar.

    Die ausgeprägtesten Wachstumsraten erzielte erneut der Europaverkehr. Der Interkontinentalverkehr schnitt ebenfalls mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis ab. Wachstumsträger waren insbesondere die Verkehrsverbindungen mit Südafrika und dem Nahen Osten.

    Noch stärker zugenommen als die Passage hat der Frachtumschlag in Frankfurt: 161.989 Tonnen bedeuten 9,7 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Mit diesem Ergebnis wurde das bisher höchste Septemberaufkommen in FRA gemessen. Der Wert stellt außerdem das zweithöchste jemals verzeichnete Monatsergebnis dar.

    Ebenfalls gestiegen ist im September die Zahl der Flugbewegungen, die mit 43.274 Starts und Landungen im Vergleich zum Vorjahresmonat eine Steigerung um 4,4 Prozent ausmacht.

    Die Auflösung des Nachtpoststerns brachte bei der Luftpost erneut ein kalkuliertes Minus von 17,4 Prozent. Lediglich 7.718 Tonnen wurden im September in FRA umgeschlagen. Die Höchststartgewichte hingegen - Berechnungsgrundlage für die Airportentgelte - lagen mit 2.497.692 Tonnen um 4,3 Prozent höher als vor einem Jahr.

    Durchweg positiv fiel die Entwicklung der Verkehrszahlen in den ersten drei Quartalen 2005 aus. Die Zahl der Passagiere summierte sich auf 39.771.017, 2,5 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des Rekordjahres 2004. Bei der Luftfracht konnte sogar ein Plus von 7,5 Prozent verzeichnet werden. 1.367.159 Tonnen wurden bis einschließlich September abgefertigt. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 3,3 Prozent auf 369.753.

    Solide Verkehrszuwächse verzeichneten auch die deutschen Konzernflughäfen. Den Airport Frankfurt-Hahn nutzten bis Ende September 2.322.687 Passagiere, ein Plus von 11,6 Prozent. In Hannover waren es in den ersten drei Quartalen 4.325.098 Fluggäste (plus 7,4 Prozent). Saarbrücken kam im gleichen Zeitraum auf 385.069 Passagiere (plus 6,5 Prozent).

    Während Lima ein Passagierwachstum von 12,4 Prozent auf 4.268.409 verzeichnen konnte, wirkte sich im türkischen Antalya in den vergangenen Monaten die Inbetriebnahme eines zweiten Abfertigungsterminals aus. Die Zahl der Reisenden belief sich dort auf 4.382.154, 55,3 Prozent weniger als in 2004.

    Konzernweit zählte Fraport von Januar bis September 55.447.155 Fluggäste. Im Vorjahresvergleich schlägt sich die Sonderentwicklung am Standort Antalya nieder, so dass ein Rückgang der Passagierzahlen um 5,8 Prozent zu verzeichnen ist. Bei Cargo legten jedoch alle Konzernflughäfen zu und steigerten den Umschlag um 7,0 Prozent auf 1.713.456 Tonnen.

    Verkehrszahlen im September 2005 am Flughafen Frankfurt

                      September    Veränderung 2    Jan. - Sept.  Veränderung 2
                        2005          September 05/        2005            Jan. - Sept.
                                         September 04                                05/04

Passagiere1    4.959.193         2,6 %            39.771.017         2,5 %

Luftfracht1
in Tonnen          161.989         9,7 %              1.367.159         7,5 %

Luftpost
in Tonnen              7.718      -17,4 %                  71.388      -16,4 %

Flug-
bewegungen 3        43.274         4,4 %                 369.753         3,3 %

Höchststart-
gewichte 3
(MTOW) in
Tonnen            2.497.692         4,3 %            21.242.184         4,3 %

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge
in Prozent              78,3                                        77,5

1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) 2 Veränderungen zum Vorjahr 3 ohne Militärflüge

    Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im September 2005


                          Passa-      Verän-    Cargo (t)  Verän-  Bewe-    Verän-
                          giere1      derung    abs.          derung  gungen  derung
                          abs.         in %        (Fracht      in %      abs.      in %
                                                         & Luftpost)

Frankfurt         4.957.559        2,6        167.454      8,6      43.274      4,4

Antalya2              510.227    -67,7            n.a.    n.a.        3.311  -64,0

Frankfurt-Hahn3  284.418      13,2         20.936    18,0        3.596    24,6

Hannover              597.903        6,5          1.483    11,9        8.680      5,9

Lima                    475.425      16,0         18.234      1,1        6.447      8,0

Saarbrücken          60.589        9,3                 9  224,1        1.407      3,2

Konzern            6.886.121    -10,5        208.116      8,8      66.715    -3,4

1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) 2 Nur Passagiere des von Fraport betriebenen Terminals 3 Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking


ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)Telefon:069 690-70555
60547 Frankfurt am Main Telefax: 069 690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: