Caritas Zürich

Die Caritas Zürich lanciert einen Sozialpreis für Armutsprojekte im Kanton Zürich.

    Zürich - (ots) Im Kanton Zürich leben 54 000 Person in Armut. Weitere 160 000 gelten nach Angaben des Statistischen Amtes des Kantons Zürich als armutsgefährdet. Viele dieser Menschen werden von staatlichen, privaten oder kirchlichen Stellen unterstützt. Caritas Zürich möchte die Vernetzung von privaten und/oder kirchlichen Institutionen mit staatlichen Stellen fördern und damit die Effizienz der vielfältigen Hilfsangebote verbessern.

    Der Zürcher Caritas Preis würdigt Armutsprojekte, die sich durch eine beispielhafte Zusammenarbeit zwischen privaten und/oder kirchlichen Institutionen mit staatlichen Stellen auszeichnen.

    Der Preis

    Der Zürcher Caritas Preis ist mit CHF 5 000.- dotiert. Die Verleihung findet im Rahmen des Zürcher Armutsforums am 18. Oktober 2005 statt. Der Preis wird jährlich verliehen.

    Teilnahmeberechtigt

    Unabhängig der Trägerschaft sind realisierte Armutsprojekte aus         dem Kanton Zürich teilnahmeberechtigt, die

    - sich in vorbildlicher Art und Weise durch eine
        partnerschaftliche Zusammenarbeit von privaten und/oder        
        kirchlichen Institutionen einerseits sowie staatlichen Stellen  
        anderseits auszeichnen.

    - den Nachweis erbringen, dass für armutsbetroffene Menschen
        durch die Zusammenarbeit verschiedener Akteure ein Mehrwert
        entstanden ist.

    - eine dauerhafte Wirkung erzielen, sich durch einen neuen,
        innovativen Charakter auszeichnen und Synergien freisetzen.

    Ausschreibung

    Die Ausschreibung erfolgt im Januar 2005 über eine Pressemitteilung, Inserate und das Internet. Die Projektdokumentationen sind bis Montag, den 15. August 2005 an Caritas Zürich, "Zürcher Caritas Preis", Postfach, 8035 Zürich einzureichen. Die Benachrichtigung des Preisträgers erfolgt schriftlich bis zum 30. September 2005.  

    Jury

    Die Jury wird von der Caritas Zürich gewählt. Sie setzt sich aus unabhängigen Fachleuten zusammen. Sie erarbeitet die Grundlagen der Entscheidungsfindung in eigener Kompetenz und wählt das Siegerprojekt. Die Wahl ist abschliessend, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt.

ots: Originaltext: Caritas Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Caritas Zürich
Stefan Stolle
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.         +41/1/366'68'68
E-Mail:    s.stolle@caritas-zuerich.ch
Internet: www.caritas-zuerich.ch



Das könnte Sie auch interessieren: