Fraport AG

Fraport boomt auch im Juli: Erstmals über fünf Millionen Frankfurt-Passagiere in einem Monat

    Frankfurt am Main (ots) -

    Verkehrszahlen nehmen deutlich zu - Monatsrekorde bei Fluggästen,     Fracht und Flugbewegungen

    Der Juli gab dem größten deutschen Flughafen weiteren Schub: Erstmals in der Airportgeschichte kam Frankfurt auf über fünf Millionen Fluggäste in einem einzigen Monat. 5.002.618 Passagiere nutzten diese Drehscheibe des interkontinentalen Luftverkehrs, 5,2 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

    Das Passagieraufkommen des vergangenen Monats sorgte dank des ungebrochenen Wachstums zugleich für 2005 für einen neuen Tagesrekord am Flughafen Frankfurt: Am 30. Juli wurden hier innerhalb von 24 Stunden 181.032 Fluggäste registriert, nur gut 1.000 weniger als am bisherigen Spitzentag im September 2000. Auch die Auslastung der Jets erreichte in Frankfurt mit diesmal 75,4 Prozent den historisch höchsten Sitzladefaktor, der je in einem Juli ermittelt wurde. Er lag damit 2,1 Prozentpunkte über dem Wert des Vergleichsmonats 2004.

    Wachstumsträger war im Ferienmonat Juli vor allem der Europaverkehr. Spanien, Italien, Griechenland und die Türkei standen im Mittelpunkt des Interesses. Bei den Fernoststrecken blieben vor allem China und Indien gefragt.

    Noch kräftigeren Auftrieb als bei der Passage brachte der vergangene Monat dem Frankfurter Luftfrachtumschlag. 158.277 Tonnen wurden verladen, gegenüber 2004 ein Plus von 8,3 Prozent und damit ebenfalls ein Juli-Rekordwert für FRA. Boomartig wächst weiter der Warenverkehr von und nach Asien. Insgesamt bewegt sich die Frankfurter Frachtmenge im eigentlich aufkommensschwächeren Sommer bereits auf dem gleichen Niveau wie zur Saisonspitze im Oktober/November 2004.

    Die Umstellung auf Lkw-Transporte zur Nachtpost-Beförderung brachte auch im Juli beim Luftpostumschlag das geplante deutliche Minus von 21 Prozent auf 7.389 Tonnen. Um drei Prozent angestiegen ist dagegen im zurückliegenden Monat die Zahl der Flugbewegungen in Frankfurt; der Airport bewältigte 43.460 Starts und Landungen - wiederum ein Monatsrekord, ebenso wie die für die Flughafenentgelte relevanten Höchststartgewichte, die um 2,2 Prozent auf 2.496.017 Tonnen zunahmen.

    Entsprechend positiv fielen die kumulierten Verkehrsergebnisse der ersten sieben Monate 2005 für FRA aus. Bis einschließlich Juli zählte der Flughafen schon 29.759.999 Fluggäste. Dies entspricht einer Steigerung um 2,4 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2004. Der Frachtumschlag legte mit 1.058.378 Tonnen bis einschließlich Juli um 7,9 Prozent zu. Die Flugbewegungen summierten sich zu 283.240 Starts und Landungen, 3,2 Prozent mehr als von Januar bis Juli 2004. Die Höchststartgewichte kamen auf 16.236.156 Tonnen (plus 4,7 Prozent).

    Positiv sind auch die Statistiken fast aller Konzern-Flughäfen. Auf einem stabilen Wachstumspfad bleibt der Airport Frankfurt-Hahn im Hunsrück. Ihn nutzten im Juli 295.479 Passagiere, 12,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Hannover schloss den Juli mit 626.322 Fluggästen ab (9,3 Prozent über dem Vergleichswert 2004 und ebenfalls ein Rekord-Monatswert), Saarbrücken meldete 55.304 Passagiere (plus 10,3 Prozent).

    Wie im Juni litt auch im vergangenen Monat das Fraport-Fluggastgebäude im türkischen Antalya unter der Konkurrenz eines neuen Terminals; nur 656.834 Passagiere (minus 63,3 Prozent) wurden für Fraport gezählt. Den Airport der peruanischen Hauptstadt Lima nutzten im Vormonat 553.908 Reisende, 17,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

    Verkehrszahlen im Juli 2005 am Flughafen Frankfurt


                              Juli            Verände-        Jan. - Juli    Verände-
                              2005            rung(2)            2005            rung(2)
                                                 Juli 05/                          Jan. - Juli
                                                 Juli 04                                05/04

Passagiere(1)    5.002.618            5,2 %         29.759.999         2,4 %

Luftfracht(1)        158.277            8,3 %          1.058.378         7,9 %
in Tonnen

Luftpost                  7.389         -21,0 %                56.416      -16,3 %
in Tonnen

Flugbewe-                43.460            3,0 %              283.240         3,2 %
gungen(3)

Höchststart-      2.496.017            2,2 %         16.236.156         4,7 %
gewichte 3
(MTOW) in Tonnen

Pünktlichkeit            78,5                                        76,7
Anteil pünktlicher
Ankünfte und
Abflüge in Prozent

(1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) (2) Veränderungen zum Vorjahr (3) ohne Militärflüge

Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Juli 2005

                  Passa-        Verände- Cargo (t)    Verände- Bewe-    Verände-
                  giere(1)    rung          abs.         rung        gungen  rung
                  abs.          in %      (Fracht &      in %        abs.      in %
                                                  Luftpost)

Frankfurt    5.001.612      5,2      163.345         6,6        43.460      3,0

Antalya(2)      656.834  -63,3          n.a.         n.a.        4.112  -60,7

Frankfurt-      295.479    12,6        21.083        19,8         3.496    19,8
Hahn(3)      

Hannover         626.322      9,3         1.292        -8,0         8.509      0,5

Lima                553.908    17,9        17.063        41,6         6.488      8,0

Saarbrücken      55.304    10,3              16      700,0         1.336      0,2

Konzern        7.189.459    -9,0      202.799        10,1        67.401    -5,6

(1) Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) (2) Nur Passagiere des von Fraport betriebenen Terminals (3) Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking


ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: 069 690-70555
Telefax: 069 690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: