W.P. Stewart & Co., Ltd.

W.P. Stewart & Co., Ltd. weist für das zweite Quartal einen Nettogewinn von 9,6 Mio. USD nach einmaligem Aufwand aus

    Hamilton, Bermuda (ots/PRNewswire) -

    - Gewinn je Aktie (verwässert) für das zweite Quartal 0,21 USD bzw. 0,49 USD für das erste Halbjahr

    - Strategische Wachstumsinitiativen ausgeweitet

    W.P. Stewart & Co., Ltd. ("W.P. Stewart" bzw. das "Unternehmen") gab heute für das zweite Quartal zum 30. Juni 2006 einen Nettogewinn von 9,6 Mio. USD bzw. 0,21 USD je Aktie (verwässert) und 0,21 USD je Aktie (nicht verwässert) bekannt. Im Nettogewinn des zweiten Quartals 2006 ist ein einmaliger Aufwand von 2,6 Mio. USD (0,05 USD je Aktie, verwässert) in Verbindung mit der Neufassung der "High Water Mark" Performance-Gebühr, wie am 30. Juni 2006 in Verbindung mit dem Abschluss des Transfers von W.P. Stewart Holdings NV von Curacao nach Luxemburg. Ohne Berücksichtigung dieses einmaligen Aufwandes beträgt der Nettogewinn für das zweite Quartal 11,9 Mio. USD bzw. 0,26 USD je (verwässerter) Aktie und 0,26 USD je (nicht verwässerter) Aktie. Diese Ertragsergebnisse stehen einem Nettogewinn im zweiten Quartal des Vorjahres von 12,3 Mio. USD bzw. 0,27 USD je (verwässerter) Aktie bzw. 0,27 USD je (nicht verwässerter) Aktie.

    Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse sagte John C. Russell, President und Chief Executive Officer: "Obschon die Situation schwierig ist, konzentrieren wir uns weiter auf eine Reihe strategischer Massnahmen zur Erhöhung des langfristigen Shareholder Values."

    Russell gab bekannt, das Unternehmen werde ein Programm zur selektiven Rationalisierung und Vereinfachung seiner Gebührenstruktur auflegen und seine aussergewöhnlichen weltweiten Kundenbeziehungen aufrecht erhalten und ausdehnen. Als Teil dieser Aktion wird W.P. Stewart mit Wirkung vom 1. Juli 2006 für Konten mit einem Fondvolumen von mehr als 50 Mio. USD nur eine einzige Gebühr und keine Brokerprovisionen verlangen. Diese Einzelgebührenstruktur wird vereinfacht und zu signifikanten Preisnachlässen gegenüber vorherigen Aufstellungen für diese grösseren Kundenkonten führen.

    Darüber hinaus wird das Unternehmen ab dem 1. Oktober 2006 für "Eligible Pooled Funds," die von Drittanbietern gefördert und vermarktet werden, bei denen das Unternehmen als Sub-Advisor auftritt, einen neuen Advisory-Gebührenplan anwenden. Nach dem neuen Plan wird die jährliche Advisory-Gebühr für diese Fonds 1,00 % für die ersten 100 Mio. USD an Anlagevermögen und 0,75 % für beliebige Beträge über 100 Mio. USD betragen.

    Mit Wirkung vom 1. Juli 2006 werden die Brokerprovisionskosten für alle Fonds, bei denen das Unternehmen als Advisor oder Sub-Advisor fungiert, und die von W.P. Stewart bzw. Drittsponsoren vermarktet werden auf 0,08 USD je Aktie für Fonds mit einem Fondvolumen von bis zu 25 Mio. USD bzw. 0,05 USD für Fonds mit Assets über 25 Mio. USD festgesetzt.

    John C. Russell kommentierte diese Veränderungen wie folgt: "Wir haben die Anpassungen bei unseren Gebühren und Provisionskosten, gekoppelt mit der vermehrten Verwendung der Performance-Gebührenstrukturen auf der Grundlage absoluter und relativer Performance-Kennzahlen, durchgeführt, weil wir die enormen Möglichkeiten, die wir im Super High Net Worth Sektor und bei grossen institutionellen Anlegern, bei den Marktsegmenten also, die uns zuvor nicht offen standen, erkannt haben. Sie wurden auch durchgeführt, um uns in dem wichtigen Pooled Fund Markt besser zu positionieren."

    "Unser globales Marketingprogramm unter der Leitung von Fred Busk," so Russell weiter, "trägt aktiv zur Expansion unseres weltweiten Profils bei. Es ergänzt unseren neu belebten Fokus auf den Kern unserer High Net Worth Klienten und es setzt neue Akzente auf Super High Net Worth Individuals und grosse institutionelle Anleger."

    Russell sagte, als Teil dieser Initiative sei kürzlich eine Marketingvereinbarung mit Perkins Fund Marketing LLC, einem Unternehmen, das für seine facettenreiche Investment Marketing Services bekannt ist, ausgehandelt worden. Perkins vertritt eine begrenzte Zahl an unterschiedlicher Quality Investment Fonds Manager gegenüber exquisiten Investorenkontakten. W.P. Stewart wird mit Perkins ein "Asset Gathering Program" starten. Das Programm richtet sich an Anleger mit umfangreichen Anlagevermögen. Dabei wird eine relative Performance-Gebührenstruktur angewendet.

    Davon abgesehen erwartet das Unternehmen die Vorstellung einer neuen "Asset Gathering" Initiative für grosse US-Equity Portfolios, bei der eine absolute Performance-Gebührenstruktur zum Einsatz kommen wird.

    Russell sagte auch, dass das Unternehmen gleichzeitig seine globalen Portfolio Management Aktivitäten unter die Leitung von Mark Phelps stellt, der kürzlich zum Deputy Managing Director - Global Investments ernannt wurde. Das Unternehmen werde zudem im vierten Quartal dieses Jahres seinen weltweiten Kunden einen EAFE-Fund präsentieren.

    In aktuellen Quartal hat das Unternehmen neue Arbeitsvereinbarungen mit Mitgliedern des Senior Portfolio Management Teams ausgehandelt. Als Teil dieser Vereinbarungen verpflichtet sich das Unternehmen, bedeutenden neuen Eigenkapitalbesitz in W.P. Stewart für die nächste Generation von Portfolio Managern einzubringen.

    "Da wir langfristig denken," sagt Russell, "sind wir zuversichtlich, dass W.P. Stewart starke Resultate freisetzten und viele verschiedene Wege erfolgreich beschreiten wird, um neue Wachstumsmöglichkeiten zu entwickeln."

    Highlights des zweiten Quartals

    Im Quartal per 30. Juni 2006 sanken die Fondvolumina um rund 900 Mio. USD auf rund 8,4 Mrd. USD. Dem steht ein Fondvolumen von rund 8,8 Mrd. USD, das per 30. Juni 2005 ausgewiesen wurde, gegenüber.

    Wie oben erwähnt, ist im Ertrag des zweiten Quartals ein einmaliger Aufwand von rund 2,6 Mio. USD bzw. 0,05 USD je Aktie (verwässert) enthalten. Ohne diesen einmaligen Aufwand beträgt der Nettogewinn im zweiten Quartal 11,9 Mio. USD bzw. 0,26 USD je Aktie (verwässert).

    Für das Quartal per 30. Juni 2006 werden Bareinnahmen von 13,3 Mio. USD (Nettogewinn von 9,6 Mio. USD bereinigt um den Betrag von 3,7 Mio. USD, der die nicht liquiditätswirksamen Ausgaben für Abschreibung, Amortisation und sonstige nicht liquiditätswirksame Aufwendungen auf steuerwirksamer Basis darstellt) bzw. 0,29 USD je Aktie (verwässert) ausgewiesen. Für das gleiche Quartal des Vorjahres wurden Bareinnahmen von 15,2 Mio. USD (Nettogewinn von 12,3 Mio. USD bereinigt um den Betrag von 2,9 Mio. USD, der die nicht liquiditätswirksamen Ausgaben für Abschreibung, Amortisation und sonstige nicht liquiditätswirksame Aufwendungen auf steuerwirksamer Basis darstellt) bzw. 0,33 USD je Aktie (verwässert) ausgewiesen.

    In den Bareinnahmen enthalten ist der zuvor erwähnte einmalige Aufwand von 2,6 Mio. USD in Verbindung mit dem Transfer der W.P. Stewart Holdings NV von Curacao nach Luxemburg. Ohne diesen einmaligen Aufwand betragen die Bareinnahmen im zweiten Quartal 15,5 Mio. USD bzw. 0,34 USD je Aktie (verwässert).

    Im zweiten Quartal 2006 waren 45.915.096 Stammaktien im Umlauf (gewichtetes Mittel an im Umlauf befindlichen Aktien einschliesslich aller Umtauschrechte). Dem stehen 45.833.007 Stammaktien im zweiten Quartal 2005 (ebenfalls auf Basis des gewichteten Mittels an im Umlauf befindlichen Aktien einschliesslich aller Umtauschrechte) gegenüber.

    Halbjahresergebnisse

    Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 wurde ein Nettogewinn von 22,3 Mio. USD ausgewiesen. Im Vergleich zu dem für das erste Halbjahr 2005 ausgewiesenen Nettogewinn von 25,1 Mio. USD sank der Wert um 11,0 %. Der Nettogewinn für das erste Halbjahr 2006 beträgt 0,49 USD je Aktie (verwässert) bzw. 0,49 USD je Aktie (nicht verwässert), verglichen mit 0,55 USD je Aktie (verwässert) bzw. 0,55 USD je Aktie (nicht verwässert) im ersten Halbjahr 2005.

    Im Nettogewinn und Gewinn je Aktie für das Halbjahr per 30. Juni 2006 ist der einmalige Aufwand in Verbindung mit W.P. Stewart Holdings NV wie oben detailliert ausgeführt. Der um diesen einmaligen Aufwand bereinigte Nettogewinn für den Zeitraum beträgt 24,6 Mio. USD bzw. 0,53 USD je Aktie (verwässert).

    Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 werden Bareinnahmen von 27,7 Mio. USD (Nettogewinn von 22,3 Mio. USD bereinigt um den Betrag von 5,4 Mio. USD, der die nicht liquiditätswirksamen Ausgaben für Abschreibung, Amortisation und sonstigen nicht liquiditätswirksamen Aufwendungen auf steuerwirksamer Basis darstellt) bzw. 0,60 USD je Aktie (verwässert) ausgewiesen. Für das gleiche Halbjahr des Vorjahres wurden Bareinnahmen von 30,5 Mio. USD (Nettogewinn von 25,1 Mio. USD bereinigt um den Betrag von 5,4 Mio. USD, der die nicht liquiditätswirksamen Ausgaben für Abschreibung, Amortisation und sonstigen nicht liquiditätswirksamen Aufwendungen auf steuerwirksamer Basis darstellt) bzw. 0,67 USD je Aktie (verwässert) ausgewiesen.

    Die um den einmaligen Aufwand in Verbindung mit dem Transfer der W.P. Stewart Holdings NV bereinigten Bareinnahmen betragen 30,0 Mio. USD bzw. 0,65 USD je Aktie (verwässert).

    Im Halbjahr per 30. Juni 2006 waren 45.928.110 Stammaktien im Umlauf (gewichtetes Mittel an im Umlauf befindlichen Aktien einschliesslich aller Umtauschrechte). Dem stehen 45.847.058 Stammaktien im zweiten Quartal 2005 (ebenfalls auf Basis des gewichteten Mittels an im Umlauf befindlichen Aktien einschliesslich aller Umtauschrechte) gegenüber.

    Performance

    Im zweiten Quartal 2006 lag die Performance des W.P. Stewart & Co., Ltd. U.S. Equity Composite ("Composite") bei -3,9 % vor Gebühren bzw. -4,2 % nach Gebühren. Dem stehen -1,4 % für den S&P 500 gegenüber.

    Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 betrug die Performance für Composite -2,5 % vor Gebühren bzw. -3,1 % nach Gebühren. Dem stehen +2,7 % für den S&P 500 gegenüber.

    Für das Gesamtjahr per 30. Juni 2006 betrug die Performance für Composite +8,3 % vor Gebühren bzw. +7,1 % nach Gebühren. Dem stehen +8,6 % für den S&P 500 gegenüber.

    Die Fünfjahres-Performance von W.P. Stewart für den Berichtszeitraum per 30. Juni 2006 betrug bei jährlicher Zusammenstellung durchschnittlich +5,3 % vor Gebühren (+4,1 % nach Gebühren) und übertrifft damit den Durchschnitt von +2,5 % für den S&P 500 im Fünfjahreszeitraum.

    Da diese jüngsten Performancewzahlen zum 30. Juni 2006 den Einjahres- und Dreijahresvergleich mit dem S&P 500 Index negativ beeinflussen, bleiben die Erträge für Fünfjahres- und Zehnjahresinvestititionen deutlich über dem Index, sowohl vor als auch nach Gebühren.

    Die Portfolio-Erträge stehen weiter unter Druck, wobei Vorabhinweise darauf hindeuten, dass die Performance für das aufgelaufene Jahr nun rund 940 Basispunkte hinter dem S&P 500 vor Gebühren liegt.

    Fondvolumen

    Wie oben bemerkt, sank das Fondvolumen im Quartal per 30. Juni 2006 um rund 900 Mio. USD auf rund 8,4 Mrd. USD. Dem steht ein Fondvolumen von rund 8,8 Mrd. USD per 30. Juni 2005 gegenüber.

    Für das Quartal per 30. Juni 2006 betrug der Nettokapitalstrom des Fondvolumens insgesamt -510 Mio. USD, verglichen mit -115 Mio. USD im Vorjahresverleichsquartal 2005 und -237 Mio. USD im ersten Quartal 2006.

    Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 bzw. 2005 betrug der Nettokapitalstrom insgesamt -747 Mio. USD bzw. -158 Mio. USD.

    Im zweiten Quartal 2006 betrug der Nettokapitalstrom bestehender Konten rund -207 Mio. USD, verglichen mit einem Nettokapitalstrom von rund -119 Mio. USD im zweiten Quartal 2005. Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 betrug der Nettokapitalstrom -238 Mio. USD, verglichen mit -88 Mio. USD für das Halbjahr per 30. Juni 2005.

    Der im Quartal neu hinzugekommene Nettokapitalstrom (Nettoeinzahlungen in unsere öffentlich gehandelten Fonds zzgl. Kapitalströme aus neuen Konten abzgl. geschlossene Konten) betrug rund -303 Mio. USD, verglichen mit rund +4 Mio. USD für das Vorjahresvergleichsquartal. Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 bzw. 2005 betrug der Nettokapitalstrom -509 Mio. USD bzw. -70 Mio. USD.

    Ein Blick auf unsere Ertragskraft

    W.P. Stewart & Co., Ltd., konzentriert seine Anlagen auf grosse, im Allgemeinen weniger von der Konjunktur abhängige, wachsende Firmen. Über die 30-jährige Geschichte des Unternehmens hinweg wuchs die hinter den Kundenportfolios stehende Ertragskraft, gemessen am Gewinn je Aktie, jährlich um rund 10 % bis 20 %.

    Zum 30. Juni 2006 bleibt der Blick auf die Ertragskraft der Portfolios unserer Klienten auch derzeit weiterhin solide positiv, mit einem Wachstum des Portfoliogewinns je Aktien auf einer rückblickenden Vier-Quartals-Sicht, das sich am oberen Ende der historischen Spanne bewegt. Die Research-Analysten des Unternehmens erwarten für die nächsten Jahre ein portfolioweites Gewinnwachstum von 12 bis 15 %.

    Erträge und Rentabilität

    Für das Quartal per 30. Juni 2006 betrugen die Erträge 38,5 Mio. USD, verglichen mit 33,9 Mio. USD für das gleiche Quartal 2005. Ein Anstieg der Provisionen war der Hauptfaktor für den gesteigerten Ertrag im zweiten Quartal. Die Portfolio-Transaktionen nahmen zu, da Portfoliomanager die Schwäche des Marktes nutzten, um Portfoliokapital in die Unternehmen umzuschichten, von denen sie am meisten überzeugt sind und auch, um neue Positionen in bestimmten Unternehmen zu etablieren.

    Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 bzw. 2005 betrugen die Erträge 74,8 Mio. USD bzw. 68,7 Mio. USD.

    Für das Quartal per 30. Juni 2006 betrug die durchschnittliche Bruttoverwaltungsgebühr aufs Jahr hochgerechnet 1,13 % und 1,13 % für das Halbjahr per 30. Juni 2006, verglichen mit 1,18 % bzw. 1,17 % im jeweiligen Vorjahresvergleichszeitraum. Ohne die nach Performance-Gebühr abgerechneten Konten beträgt die Bruttoverwaltungsgebühr für das Quartal per 30. Juni 2006 aufs Jahr hochgerechnet 1,25 % bzw. 1,26 % für das Halbjahr per 30. Juni 2006, verglichen mit 1,28 % im jeweiligen Vorjahresvergleichszeitraum.

    Die Gesamtbetriebskosten für das zweite Quartal 2006 einschliesslich des einmaligen Aufwandes von 2,6 Mio. USD stieg von 20,3 Mio. USD im selben Quartal des Vorjahres um 37,4 % auf 27,8 Mio. USD. Für das Halbjahr per 30. Juni 2006 bzw. 2005 betrug der Gesamtbetriebsaufwand 49,1 Mio. USD bzw. 40,9 Mio. USD.

    Während der Jahre 2004 und 2005 sowie im ganzen ersten Halbjahr 2006 gab das Unternehmen Restricted Shares an verschiedene Angestellte aus. Der nicht liquiditätswirksame Vergütungsaufwand für das zweite Quartal 2006 in Verbindung mit der Gewährung dieser Restricted Shares betrug rund 2,3 Mio. USD bzw. rund 2,6 Mio. USD für das Halbjahr per 30. Juni 2006. Dieser nicht liquiditätswirksame Vergütungsaufwand ist im Posten "Angestelltenvergütungen und Leistungen" enthalten. Es wird erwartet, dass der nicht liquiditätswirksame Vergütungsaufwand in Verbindung mit der Gewährung dieser Restricted Shares im Jahr 2006 mindestens 7,1 Mio. USD betragen wird.

    Für das Quartal per 30. Juni 2006 lag das Ergebnis vor Steuern mit 10,7 Mio. USD bei 27,8 % der Bruttoerträge, verglichen mit 13,6 Mio. USD bzw.  40,2% der Bruttoerträge im Vorjahresvergleichsquartal. Das Ergebnis vor  Steuern betrug 25,7 Mio. USD (34,4 % der Bruttoerträge) für das Halbjahr per  30. Juni 2006 bzw. 27,9 Mio. USD (40,5 % der Bruttoerträge) für das Halbjahr  per 30. Juni 2005.

    Die Steuerrückstellungen des Unternehmens für das Quartal per 30. Juni 2006 betrugen 1,1 Mio. USD vs. 1,4 Mio. USD im Vorjahresvergleichsquartal und 3,4 Mio. USD vs. 2,8 Mio. USD für das Halbjahr per 30. Juni 2006 bzw. 2005. Im zweiten Quartal 2006 betrug der effektive Steuersatz 9,9 % für Erträge vor Steuern, verglichen mit 10,0 % im zweiten Quartal 2005. Für die Halbjahresberichtszeiträume per 30. Juni 2006 bzw. 2005 betrug der effektive Steuersatz rund 13,2 % bzw. 10,0 % für Erträge vor Steuern.

    Der Anstieg des Steuersatzes für den Halbjahreszeitraum 2006 hängt mit Veränderungen in der Zuordnung von Portfolio-Managementmassnahmen in verschiedenen Rechtshoheitsgebieten und geben Abgänge von Portfoliomanagern und andere Veränderungen im Management wieder. Der Anteil an diversen Aktivitäten in Rechtshoheitsgebieten mit hohen Steuersätzen hat relativ zur Aktivität in Rechtshoheitsgebieten mit niedrigen Steuersätzen etwas zugenommen. Obwohl das Unternehmen in einer früheren Pressemitteilung darauf hingewiesen hatte, dass der erwartete Steuersatz für 2006 zwischen 17 % und 20 % liegen würde, erwartet es aus heutiger Sicht einen Steuersatz von rund 14 % für 2006.

    Sonstige Ereignisse

    Das Unternehmen zahlte am 28. April 2006 eine Dividende von 0,30 USD je Stammaktie an bis zum 13. April 2006 registrierte Aktionäre. Wie immer bewertet der Board of Directors die Dividendenpolitik des Unternehmens fortlaufend unter Berücksichtigung der finanziellen Performance und der Erwartungen des Unternehmens. Zudem wird das Unternehmen am 28. Juli 2006 an bis zum 14. Juli 2006 registrierte Aktionäre eine Dividende von 0,30 USD je Stammaktie zahlen.

    Telefonkonferenz

    In Verbindung mit dieser Pressemitteilung zum Ergebnis des zweiten Quartals 2006 wird W.P. Stewart & Co., Ltd. eine Telefonkonferenz am Donnerstag, dem 27. Juli 2006 veranstalten. Die Telefonkonferenz wird Punkt 9:15 Uhr (EDT) beginnen. Interessierte können an der Telefonkonferenz teilnehmen, indem sie die Einwahlnummer +1-888-858-4723 (innerhalb der Vereinigten Staaten) bzw. +1-973-935-8508 (auerhalb der Vereinigten Staaten) wählen. Die Conference ID ist "W.P. Stewart." Um eine Livesendung der Konferenz via Internet zu hören, müssen Sie lediglich die Website des Unternehmens unter www.wpstewart.com besuchen und auf dem Reiter "Investor Relations" auf einen Link zum Webcast klicken.

    Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz steht ab 12:00 Uhr EDT am 27. Juni 2006 bis 17:00 Uhr am 28. Juli 2006 zur Verfügung. Zugang zur Aufzeichnung erhalten Sie über die Einwahlnummer +1-877-519-4471 (innerhalb der Vereinigten Staaten) bzw. +1-973-341-3080 (ausserhalb der Vereinigten Staaten). Die PIN-Nummer für den Zugang dieser Aufzeichnung ist 7600706.

    Der Zugang zur Aufzeichnung der Internet Sendung wird bis zum Donnerstag, dem 3. August 2006 auf der Unternehmenswebsite unter http://www.wpstewart.com zur Verfügung stehen. Das Unternehmen wird per Email gestellte Fragen nach der Konferenz beantworten.

    W.P. Stewart & Co., Ltd. ist ein Unternehmen für das Anlagen-Management, das seit 1975 Recherche-intensive Equity-Management-Dienste für Kunden in aller Welt anbietet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamilton, Bermudas, und verfügt über zusätzliche Büros oder angegliederte Unternehmen in den Vereinigten Staaten, Europa und Asien.

    Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse in New York (NYSE: WPL) und an der Börse auf den Bermudas (BSX: WPS) gehandelt.

    Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Besuch unserer Website unter http://www.wpstewart.com, oder rufen Sie die W.P. Stewart Investor Relations Abteilung (Fred M. Ryan) unter +1-888-695-4092 (gebührenfrei innerhalb der USA) bzw. +1-441-295-8585 (Anrufer ausserhalb der USA) oder schreiben Sie eine Email an IRINFO@wpstewart.com.

    In dieser Presseerklärung enthaltene Aussagen zu Annahmen, Erwartungen, Meinungen, Absichten, Plänen und Strategien sind prognoseartige Aussagen im Sinne des "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse von den in diesen Aussagen explizit bzw. implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen erheblich unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter Anderem negative Auswirkungen von Kursverfall bzw. Volatilität an den Wertpapiermärkten sowie eines allgemeinen Konjunkturabschwungs, die Auswirkungen konjunktureller, finanzieller und politischer Vorgänge, ein Verlust von Kundenkonten, das Unvermögen des Unternehmens, fachlich qualifiziertes Personal anzustellen bzw. zu halten, die Problematisierung unseres Steuerstatus in den USA, die Konkurrenz durch andere Unternehmen, Änderungen staatlicher Politik oder aufsichtsrechtlicher Vorschriften, ein Rückgang bei der Performance der Produkte des Unternehmens, das Unvermögen des Unternehmens, seine Betriebsstrategie umzusetzen, das Unvermögen des Unternehmens zur Kontrolle unvorhergesehener Kosten und sonstiger auf juristische Verfahren bzw. Untersuchungen staatlicher bzw. selbstregulativer Organisationen zurückzuführende Probleme, Branchenkapazitäten und -trends, Änderungen bei der Nachfrage nach dem Kundendienst des Unternehmens, Änderungen der Pläne des Unternehmens für seine Geschäftsstrategie bzw. Geschäftsentwicklung sowie etwaige Eventualverbindlichkeiten. Die in dieser Presseerklärung enthaltenen Informationen entsprechen dem Stand des Datums der Presseerklärung und werden nicht aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Entwicklungen aktualisiert.

@@start.t1@@      W.P. Stewart & Co., Ltd.
      Ungeprüfte, komprimierte Konzern-Betriebsergebnisrechnung
      (Alle Zahlenangaben in US$)
                                                                                  Vierteljahr zum
                                                                  30. Juni      31. März        30. Juni
                                                                      2006              2006              2005
         Erlös:
            Gebühren                                      $25.788.508  $27.187.308  $25.905.543
            Provisionen                                  11.916.558      8.260.794      7.334.973
            Zinsen und Sonstiges                         832.272         798.077         632.934
                                                                 38.537.338    36.246.179    33.873.450
         Aufwendungen:
            Vergütungen für Angestellte und
              Leistungen                                  11.228.135      7.738.837      7.231.107
            Ausgezahlte Gebühren                      1.949.680      2.174.908      2.140.864
            Performance-Gebührenausgaben         2.625.642                  -                  -
            Provisionen, Clearance und
              Abschlüsse                                    2.245.933      1.642.079      1.623.246
            Research und Verwaltung                 3.330.257      3.629.544      3.557.819
            Marketing                                        1.488.922      1.711.094      1.183.848
            Abschreibung und Amortisation        1.648.745      1.575.794      2.052.745
            Sonstige Betriebsausgaben              3.318.203      2.762.137      2.465.856
                                                                 27.835.517    21.234.393    20.255.485
         Ertrag vor Steuern                          10.701.821    15.011.786    13.617.965
         Steuerrückstellungen                         1.053.940      2.347.675      1.361.796
         Nettogewinn                                      $9.647.881  $12.664.111  $12.256.169
         Gewinn je Aktie:
         Gewinn je Aktie - nicht verwässert         $0,21            $0,28            $0,27
         Gewinn je Aktie - verwässert                  $0,21            $0,28            $0,27
                                                                                        % Änderung seit
                                                                      31. März. 2006    30. Juni 2005
         Erlös:
            Gebühren                                                         -5,15 %                -0,45 %
            Provisionen                                                    44,25 %                62,46 %
            Zinsen und Sonstiges                                        4,28 %                31,49 %
                                                                                    6,32 %                13,77 %
         Aufwendungen:
            Vergütungen f. Angestellte u. Leistungen      45,09 %                55,28 %
            Ausgezahlte Gebühren                                    -10,36 %                -8,93 %
            Performance-Gebührenausgaben                                  -                         -
            Provisionen, Clearance und Abschlüsse          36,77 %                38,36 %
            Research und Verwaltung                                 -8,25 %                -6,40 %
            Marketing                                                      -12,98 %                25,77 %
            Abschreibung und Amortisation                         4,63 %              -19,68 %
            Sonstige Betriebskosten                                 20,13 %                34,57 %
                                                                                  31,09 %                37,42 %
         Ertrag vor Steuern                                          -28,71 %              -21,41 %
         Steuerrückstellungen                                        -55,11 %              -22,61 %
         Nettogewinn                                                      -23,82 %              -21,28 %
         Gewinn je Aktie:
         Gewinn je Aktie - nicht verwässert                 -25,00 %              -22,22 %
         Gewinn je Aktie - verwässert                          -25,00 %              -22,22 %
         W.P. Stewart & Co., Ltd.
         Ungeprüfte, komprimierte Konzern-Betriebsergebnisrechnung
                                                                  für das Halbjahr per 30. Juni
                                                                      2006              2005              %
         Erlös:
            Gebühren                                        $52.975.816  $53.141.444      -0,31 %
            Provisionen                                    20.177.352    14.524.371      38,92 %
            Zinsen und Sonstiges                        1.630.349      1.041.431      56,55 %
                                                                  74.783.517    68.707.246        8,84 %
         Aufwendungen:
            Vergütungen fü Angestellte
              und Leistungen                              18.966.972    14.458.703      31,18 %
            Ausgezahlte Gebühren                        4.124.588      4.028.214        2,39 %
            Performance-Gebührenausgaben          2.625.642                  -                -
            Provisionen, Clearance
              und Abschlüsse                                3.888.012      3.110.048      25,01 %
            Research und Verwaltung                  6.959.801      7.293.853      -4,58 %
            Marketing                                         3.200.016      2.723.807      17,48 %
            Abschreibung und Amortisation         3.224.539      4.096.134    -21,28 %
            Sonstige Betriebsausgaben                6.080.340      5.144.825      18,18 %
                                                                  49.069.910    40.855.584      20,11 %@@end@@

@@start.t2@@         Ertrag vor Steuern                            25.713.607    27.851.662      -7,68 %
         Steuerrückstellungen                          3.401.615      2.785.166      22,13 %
         Nettogewinn                                      $22.311.992  $25.066.496    -10,99 %
         Gewinn je Aktie:
         Gewinn je Aktie - nicht verwässert          $0,49            $0,55    -10,91 %
         Gewinn je Aktie - verwässert                    $0,49            $0,55    -10,91 %
              W.P. Stewart & Co., Ltd.
              Nettokapitalströme des Fondvolumens(i)
                                                            (in Millionen)
                                                          für das                                für das
                                                        Quartal per                         Halbjahr per
                                      30. Juni    31. März    30. Juni    30. Juni    30. Juni
                                            2006          2006          2005          2006          2005
      Bestehende Konten:
         Einzahlungen                $168          $329          $171          $497          $483
         Rücknahmen                  (375)         (360)         (290)         (735)         (571)
      Nettokapitalflüsse von
        bestehenden Konten        (207)          (31)         (119)         (238)          (88)
      Öffentl. gehandelte Fonds:
         Einzahlungen                  78              34              62            112            116
         Rücknahmen                    (93)          (69)          (18)         (162)          (93)
      Eröffnete Direktkonten      27              57            104              84            175
      Geschlossene
        Direktkonten                 (315)         (228)         (144)         (543)         (268)
      Neue Nettokapitalflüsse (303)         (206)              4          (509)          (70)
      Nettokapitalflüsse des
        Fondvolumens                $(510)        $(237)        $(115)        $(747)        $(158)
      (i) Die obige Tabell gibt den Gesamtnettokapitalzu- bzw. abgang des
            Fondvolumens für das jeweilige Vierteljahr per 30. Juni 2006,
            31. März 2006 und 30. Juni 2005 sowie für das jeweilige Halbjahr per
            30. Juni 2006 und 2005 wieder, einschliesslich der Nettokapitalflüsse
            bestehender Konten und der neuen Nettokapitalflüsse
            (Nettoeinzahlungen in unsere öffentlich gehandelten Fonds aus neuen
            Konten abzgl. geschlossener Konten). Die Tabelle schliesst den
            Gesamtvermögenszuschreibung bzw. -abschreibung des Fondvolumens mit
            Ausnahme des den Rücknahmen und geschlossenen Konten zuzuschreibenden
            Betrages aus.@@end@@

    Website: http://www.wpstewart.com

ots Originaltext: W.P. Stewart & Co. Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Fred M. Ryan, W.P. Stewart & Co., Ltd., +441-295-8585



Weitere Meldungen: W.P. Stewart & Co., Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: