PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Grindeks mehr verpassen.

08.11.2021 – 09:01

Grindeks

Die "Grindeks" Group hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 ein Rekordhoch bei Umsatz und Gewinn erreicht

Riga, Lettland (ots/PRNewswire)

Die konsolidierten, vorläufigen Finanzdaten der "Grindeks" Group zeigen, dass die Gruppe in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 einen Rekordumsatz und -gewinn erzielt hat. In diesem Zeitraum erreichte der Umsatz der "Grindeks" Group 168,9 Millionen Euro, das sind 31,8 Millionen Euro oder 23 % mehr als in den ersten neun Monaten des Jahres 2020. Der Gewinn der Gruppe in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 belief sich auf 27,6 Millionen Euro, das sind 15,5 Millionen Euro oder doppelt so viel wie in den ersten neun Monaten des Jahres 2020.

Der Rekordgewinn und -umsatz der "Grindeks" Group in den ersten neun Monaten wurde durch einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Produkten für das Herz-Kreislauf-System und das zentrale Nervensystem erreicht. Ein rasches Umsatzwachstum wurde auch bei den Arzneimitteln im Krankenhaussegment erreicht, die von der Tochtergesellschaft JSC "Kalceks" angeboten werden.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 exportierte die Gruppe ihre Produktion in 97 Länder für einen Gesamtwert von 160 Millionen Euro.

Ph. D. Juris Hmelnickis, Vorsitzender des Vorstands von JSC "Grindeks": "In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 hat die "Grindeks" Group ihre Entwicklung und ihr Wachstum mit Zuversicht fortgesetzt und historisch höchste Gewinn- und Umsatzzahlen erreicht. Unsere Geschäftsstrategie und die von uns eingeleiteten Veränderungen zeigen bereits Wirkung. Ich freue mich, dass unsere Mitarbeiter zusammenhalten und in der Lage sind, sich schnell an die veränderte und schwierige Situation in Lettland und der Welt anzupassen und die Patienten mit den notwendigen Medikamenten zu versorgen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass die bisher gemeinsam geleistete Arbeit ein Indikator für die Exzellenz von 'Grindeks' ist. Wir werden unser Wachstum nur fortsetzen und nicht bei dem stehen bleiben, was wir bereits erreicht haben. Ich glaube, dass jedes Ziel für die 'Grindeks' Group erreichbar ist."

Der Umsatz der Gruppe mit Fertigarzneimitteln belief sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 auf 160,4 Millionen Euro und stieg im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2020 um 31,1 Millionen Euro oder 24 %.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 belief sich der Umsatz mit Fertigarzneimitteln in der Europäischen Union und anderen Ländern auf 85,2 Millionen Euro, das sind 20,7 Millionen Euro oder 32 % mehr als in den ersten neun Monaten des Jahres 2020. In Portugal stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2020 um das 41-fache, in den Niederlanden um das 12-fache, in den Vereinigten Arabischen Emiraten um das 10-fache, in Bulgarien um das 4-fache, in Polen um das 3-fache, in Großbritannien um 60 %, in Österreich um 51 % und in Australien um 43 %.

Der Umsatz in Russland, anderen GUS-Staaten und Georgien betrug in den ersten neun Monaten 2021 75,1 Millionen Euro, das sind 12,8 Millionen oder 20 % mehr als in den ersten neun Monaten 2020. Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2020 stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 in Kirgisistan um 48 %, in Moldawien um 39 %, in Weißrussland um 36 %, in Aserbaidschan um 33 % und in Georgien um 26 %.

Das Produktportfolio von "Grindeks" umfasst moderne Arzneimittel zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, onkologischen Erkrankungen und Diabetes, während JSC "Kalceks" Arzneimittel für das Krankenhaussegment anbietet. Derzeit befinden sich 64 neue Arzneimittel von JSC "Grindeks" und 42 neue Arzneimittel von JSC "Kalceks" in der Entwicklung.

Die Produktion von pharmazeutischen Wirkstoffen ist für die "Grindeks" Group ebenfalls sehr wichtig, was auch einer der wesentlichen Vorteile der Gruppe im pharmazeutischen Sektor ist. Das Unternehmen stellt derzeit 25 pharmazeutische Wirkstoffe her. Dieses Segment erhöht die Unabhängigkeit von Rohstoffherstellern, so dass das Unternehmen 36 neue Arzneimittelwirkstoffe entwickelt. Die Verfügbarkeit aktiver Pharmazeutika bedeutet die Möglichkeit einer effizienteren Produktion fertiger Darreichungsformen innerhalb der Gruppe. Die größten Exportmärkte für die pharmazeutischen Wirkstoffe von "Grindeks" sind die Länder der Europäischen Union, die USA, Japan und Kanada.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 erzielte JSC "Kalceks" hervorragende Ergebnisse und verzeichnete ein rasches Umsatzwachstum, wobei sowohl die Zahl der Exportländer als auch die Produktpalette erweitert wurden. In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 wurden die Produkte von JSC "Kalceks" für 50,8 Millionen Euro verkauft, das sind 19,1 Millionen Euro oder 60 % mehr als in den ersten neun Monaten des Jahres 2020. In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 wurden die Produkte von JSC "Kalceks" in 75 Länder exportiert, vor allem in die Niederlande, nach Mexiko, Großbritannien, Polen und Portugal.

Kirovs Lipmans, Vorsitzender des Rates von JSC "Grindeks": "Ich schätze die Arbeit und den Enthusiasmus der Mitarbeiter der 'Grindeks' Group sehr. Die Gruppe entwickelt sich weiter und konzentriert sich auf die internationale Zusammenarbeit, die zu unseren Erfolgen beiträgt und uns hilft, unsere Ziele zu erreichen. Ich freue mich, dass unsere Patienten in vielen Ländern der Welt die notwendigen Medikamente erhalten. Wenn ich über die Zukunft der Gruppe nachdenke, weiß ich, dass es immer notwendig ist, kluge Investitionen zu tätigen, die die Infrastruktur verbessern, ein noch moderneres Arbeitsumfeld schaffen und die Produktionskapazität des Unternehmens erhöhen. Solche Investitionen sind wichtig für den globalen Wettbewerb, um sicherzustellen, dass unser Entwicklungstempo über dem Durchschnitt anderer Pharmaunternehmen liegt."

Um nicht bei den bereits erzielten Ergebnissen stehen zu bleiben und das schrittweise und nachhaltige Wachstum der Gruppe langfristig fortzusetzen, hat "Grindeks" in den ersten neun Monaten des Jahres besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der Produktionsinfrastruktur gelegt, was auch den Kauf neuer Produktionsanlagen einschließt, wie z.B. den Bau eines neuen Labors für die Herstellung von Fertigarzneimitteln.

Der Vertrag für das neue Anlagenprojekt wurde in diesem Jahr unterzeichnet, und die Erschließungs- und Verbesserungsarbeiten wurden durchgeführt. Das neue Werk wird in Lettland, Riga, Asotes-Straße 12, in mehreren Phasen errichtet und wird komplexe Herstellungsverfahren für pharmazeutische Wirkstoffe und moderne technologische Anlagen umfassen. Sie wird die größte pharmazeutische Produktionsanlage im Baltikum mit automatisierten und energieeffizienten technischen Lösungen werden.

Informationen zur "Grindeks" Group

"Grindeks" ist ein internationaler Pharmakonzern, der sich auf die Forschung, Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Originalprodukten, Generika und Wirkstoffen konzentriert.

Die "Grindeks" Group besteht aus JSC "Grindeks" und seinen Tochtergesellschaften: JSC "Kalceks" in Lettland, JSC "Tallinn Pharmaceutical Plant" in Estland, "HBM Pharma" s.r.o. in der Slowakei, LLC "Grindeks Rus" in Russland und LLC "Namu Apsaimniekosanas projekti" in Lettland. Es bestehen Niederlassungen in 11 Ländern.

Die wichtigsten therapeutischen Gruppen von "Grindeks" sind Arzneimittel gegen Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und des Zentralnervensystems, gegen Krebs und Diabetes. "Kalceks" ist auf Medikamente für den Krankenhausbereich spezialisiert. Die Produktpalette umfasst die Originalprodukte Mildronate® (Meldonium) und Ftorafur® (tegafur), Generika sowie pharmazeutische Wirkstoffe.

2020 exportierte der Konzern seine Produkte in 93 Länder. Die wichtigsten "Grindeks"-Märkte sind die Länder der Europäischen Union, Russland und andere GUS-Staaten, Israel, Kanada und die USA.

Infografik zu den Ergebnissen:

Infographic about the results: https://infogram.com/copy-grindeks-koncerna-rezultati-2021-9-menesi-en-1h7j4dvopj8d94n?live

Foto: https://grindeks.eu/company/about-grindeks/photos/

www.grindeks.eu

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1508714/Grindex_Logo.jpg

Pressekontakt:

Laila Klavina
+371 67083370
laila.klavina@grindeks.lv