PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Elastic Path Software mehr verpassen.

18.06.2020 – 15:34

Elastic Path Software

"Composable Commerce" schafft neues Paradigma für moderne E-Commerce-Innovation

BostonBoston (ots/PRNewswire)

Hyperverbundene Kunden, komplexe Geschäftsmodelle und das rasante Tempo, mit dem Technologien sich weiterentwickeln, verlangten nach neuen architektonischen Konzepten, die sich auf MACH und JAMstack-Komponenten stützen, um von der nächsten Welle digitaler Handelsinnovationen zu profitieren zu können.

Elastic Path (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=323686273&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D637742129%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252F%26a%3DElastic%2BPath&a=Elastic+Path) , die führende Headless Commerce-Microservice-Lösung für High Velocity-Marken, meldete heute, die Vorreiterrolle für "Composable Commerce(TM)" übernommen zu haben. Hierbei handelt es sich um ein Konzept, das bewährte Vorgehensweisen (Best Practices) kodifiziert, die mit einer Industrieentwicklung in Richtung modulare, interoperable Dienste assoziiert werden und der Schaffung kohäsiver digitaler Architekturen zur Wachstumsförderung fortschrittlicher Unternehmen dienen.

Composable Commerce (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=1488694921&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D406679844%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fcomposable-commerce%26a%3DComposable%2BCommerce&a=Composable+Commerce) entstand aus der Notwendigkeit heraus, die starren Merkmale überholter E-Commerce-Plattformen hinter sich zu lassen. Diese wurden für die Handhabung veralteter Geschäftsmodelle konzipiert und eignen sich daher nicht für die aktuellen Herausforderungen, die der Betrieb eines rapide wachsenden E-Commerce-Unternehmens mit sich bringt. Unternehmen dieser Art zeichnen sich durch einen hypververbundenen Kundenstamm aus und B2B-Unternehmen lassen mit einzigartigen und hybriden Geschäftsmodellen die Grenzen zwischen B2C und B2B verschwimmen.

"Wir stellen ein komplexes und dynamisches Unternehmen dar, weshalb Composable Commerce der Schlüssel zur Verwirklichung unserer Vision des digitalen Handels sein wird. Dies geschieht auf eine Weise, die uns zur raschen Weiterentwicklung befähigt, unsere spezifischen geschäftlichen Anforderungen unterstützt und unsere Kunden und Partner zufriedenstellt", erklärte Rebecca Hicks, Senior Manager des Bereiches Digital Experience bei Pella Corporation.

Composable Commerce(TM) enstammt dem Konzept der https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=2048858782&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D4142554595%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fen.wikipedia.org%252Fwiki%252FComposability%26a%3Dcomposability&a=Zusammensetzbarkeit , ein Systemdesignprinzip, bei dem "Bestandteile auf verschiedene Arten und Weisen ausgewählt und zusammengefügt (d.h. zusammengesetzt) werden können, um spezifischen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden". Im Gegensatz zu den starren, geschlossenen Architekturkonzepten, die die Märkte jahrelang beherrschten, wird das Konzept des Composable Commerce von vier Grundsätzen definiert:

1. Modular: Für vollständige Modularität konzipiert. Dies
   bedeutet, dass jede einzelne Komponente ein eigenständiges
   System darstellt, das selbständig eingesetzt werden kann.
2. Offen: Basiert auf offenen Standards, Integrationsmustern
   sowie erweiterbaren Modellen zur Unterstützung von
   Interoperabilität und Individualisierung von Fremdleistungen
   und unternehmenseigenen API-Diensten, die von
   Technologieanbietern, den Unternehmen selbst oder ihren
   Lösungs- und Integrationspartnern konzipiert wurden.
3. Flexibel: Moderne, flexible Technologien und Konzepte wie
   Microservices, APIs, Cloud- und Headless- (d.h. https://c212.n
   et/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=3173831706&u=https%3A%2F%2Fc
   212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D2
   191727053%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fte
   chnologies%252Fmach-architecture%26a%3DMACH&a=MACH ) und https
   ://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=1581986069&u=https%
   3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-
   1%26h%3D787145414%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.co
   m%252Ftechnologies%252Fjamstack%26a%3DJAMstack&a=JAMstack+
   (JavaScript, APIs und Markup-Sprache)-Architekturen werden
   wirksam eingesetzt.
4. Geschäftsorientiert: Beeinhaltet sämtliche erforderlichen
   Tools und Kapazitäten, die Business-Teams benötigen, um
   disparate Dienste unter vollständiger Kontrolle zu einer
   End-to-End-Lösung "zusammensetzen (compose)" zu können, die
   sich komplexen und dynamischen geschäftlichen Anforderungen
   zuwendet, eine rapide Iteration zur Handhabung sich
   verändernder geschäftlicher Anforderungen zulässt sowie
   Innovationskosten und -risiken reduziert. 

"Da immer mehr B2B-Unternehmen E-Commerce befürworten und da die Grenzen zwischen herkömmlichen B2B- und B2C-Geschäftsmodellen zunehmend verschwommener werden, müssen Organisationen ihren Technologie-Stack neu definieren. Flexibilität und Agilität sind entscheidend. Ich konnte die Schwierigkeiten traditioneller ausgerichteter, rigider "Plattform"-Konzepte bezeugen, die bei den Versuchen auftraten, sich an die spezifischen E-Commerce-Anforderungen von B2B-Organisationen anzupassen. Der Composable Commerce-Ansatz verspricht Marken verstärkte Kontrolle über die Art und Weise, auf welche eCommerce-Initiativen mit komplexen Anforderungen und unterschiedlichen Vermarktungswegen bereit gestellt werden, und zwar auf agile Weise." - Brian Beck, Verfasser von "Billion Dollar B2B Ecommerce" und Managing Partner von Enceiba.

Das Aufkommen moderner Technologien wie https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=1653498724&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D1347732755%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fecommerce-microservices%26a%3Dmicroservices&a=Microservices , APIs, Cloud, Headless und JAMstack bringt enorme Vorteile mit sich, repräsentiert jedoch nur eine Dimension eines erstklassigen Technologie-Stacks. Composable Commerce (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=1488694921&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D406679844%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fcomposable-commerce%26a%3DComposable%2BCommerce&a=Composable+Commerce) liefert Marken und Einzelhändlern einen Ansatz, der sie dabei unterstützt, diese Technologien als Teil einer breiteren architektonischen Strategie wirksam einzusetzen. Diese Strategie wurde konzipiert, um sämtlichen Geschäfts- und Technologienanforderungen gerecht zu werden, die für die bestmögliche Förderung des geschäftlichen Wachstums von E-Commerce erforderlich sind. Organisationen, die das Prinzip des Composable Commerce wirksam einsetzen, können auf enorme Vorteile blicken. Zu diesen zählen:

- Geschäftliche Vorteile: 
1. Die Monetisierung sämtlicher Kunden-Touchpoints (z.B.
   Internet, Mobilbereich, In-Store, Internet der Dinge, AR/VR
   etc.)
2. Die Bereitstellung differenzierter Handelserfahrungen, um sich
   von Konkurrenten abzuheben
3. Handelserfahrungen mit komplexen geschäftlichen Anforderungen
   werden mit minuziöser Kontrolle und Präzision realisiert, die
   auf die jeweiligen geschäftlichen Bedürfnisse zugeschnitten
   sind 
- Technologische und betriebliche Vorteile: 
1. Eliminierung des Vendor Lock-in-Risikos durch den Austausch
   sämtlicher erforderlicher Komponenten entsprechend wachsender
   geschäftlicher Anforderungen
2. Umgehende Reaktion auf sich verändernde geschäftliche
   Anforderungen mit für Iteration konzipierten Architekturen
3. Wirksamer Einsatz moderner Technologiestandards zur
   Kostenreduzierung und Steigerung betrieblicher Effizienz (z.B.
   Systemmanagement, Personalbesetzung usw.) 

"Bereits 2011 galten wir als Vorreiter für Headless Commerce und begaben uns auf einen Mission, um dem Markt bei der Überwindung monolithischer Lösungen zur Seite zu stehen. Im Laufe der Jahre, als neue Konzepte wie Omni-Channel und Unified Commerce entstanden, konnte Elastic Path neue innovative Modelle und Anwendungen unterstützen. Stets die kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung dieser Konzepte vor Augen sind wir hocherfreut, an der Spitze des Composable Commerce-Konzeptes agieren zu dürfen, was den nächsten Schritt auf dieser Reise beschreibt. Wir bieten einen Ansatz, der Unternehmen dazu befähigt, Composable Services und Kapazitäten wirksam einzusetzen, um auf diese Weise bedeutende Handelsinnovationen, Kreativität sowie anpassungsfähige Geschäftsmodelle zu fördern." Sal Visca, Chief Technology Officer bei Elastic Path

Weitere Informationen zu Composable Commerce finden Sie unter www.elasticpath.com/composable-commerce (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=152527991&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D3922371310%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fcomposable-commerce%26a%3Dwww.elasticpath.com%252Fcomposable-commerce&a=www.elasticpath.com%2Fcomposable-commerce)

Informationen zu Elastic Path

Elastic Path ist ein unternehmensförderndes, erfolgskritisches digitales Handelssystem für weltweit führende Marken wie Tesla, Intuit, Pella, Deckers Brands, T-Mobile und über 250 weitere führende Unternehmen. Als unermüdlicher Innovator bereitete Elastic Path 2011 den Weg für Headless Commerce (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=351061868&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D2534689877%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252Fheadless-commerce%26a%3DHeadless%2BCommerce&a=Headless+Commerce) und ist 2020 auf dem Gebiet Composable Commerce an vorderster Front vertreten. Elastic Path bietet einen branchenführenden API-first-Headless Commerce Service für High-Velocity-Marken, um einzigartige digitale Handelserfahrungen bereitstellen zu können. Dies wird durch das größtmögliche Maß an technischer Agilität erreicht, die zum Ausstechen der Konkurrenz erforderlich ist. Elastic Path ist ein weltweites Unternehmen mit Niederlassungen in Boston, Newcastle, Reading, Toronto und Vancouver. Weitere Informationen finden Sie unter https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2834838-1&h=2762075068&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2834838-1%26h%3D2535390306%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.elasticpath.com%252F%26a%3Dwww.elasticpath.com&a=www.elasticpath.com .

Kontakt:

Pressekontakt:

Greg Lord, Vice-President Marketing: greg.lord@elasticpath.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1192926/Elastic_Path__Composable_Commerce__Establishes_New_P
aradigm_for.jpg