Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Via mehr verpassen.

06.10.2020 – 16:52

Via

Via erwirbt Fleetonomy, um Einstieg in Logistik und Warenlieferung zu beschleunigen

Tel Aviv, Israel (ots/PRNewswire)

Die Akquisition stärkt die Fähigkeit von Via, die rasch wachsende Nachfrage nach ihrer innovativen Technologie für die Logistik und Last-Mile-Warenlieferung zu befriedigen

Via, der weltweit führende Anbieter digitaler Infrastruktur für öffentliche Mobilitätssysteme, hat heute bekannt gegeben, dass er Fleetonomy, einen bedeutenden Entwickler fortschrittlicher Flottenmanagement-Software, erworben hat. Die Übernahme ermöglicht eine Expansion über den öffentlichen Nahverkehr hinaus und befähigt Via, die steigende globale Nachfrage nach effizienten, flexiblen Lösungen für Logistik und Lieferung zu befriedigen. Nachdem das Unternehmen im Rahmen einer von Exor angeführten Serie E Finanzierungsrunde Mittel von 2,25 Milliarden Dollar aufgebracht hatte, stellt diese Transaktion einen wichtigen Schritt zur Verwirklichung der Vision von Via dar, mit Hilfe von Technologie die Zukunft des Personen- und Warentransports in Städten auf der ganzen Welt zu gestalten.

Fleetonomy wurde 2017 von CEO Israel Duanis und CTO Lior Gerenstein gegründet. Ihr Ziel war es, eine Flottenmanagements- und Optimierungsplattform der nächsten Generation zu entwickeln, die den Wandel hin zu flottenbasierten On-Demand-Diensten reflektierte. Innerhalb von wenigen Jahren gelang es dem Unternehmen, namhafte Marken wie Toyota und BP als Partner zu gewinnen und sich als Referenz in der Flottenmanagement-Technologie durchzusetzen.

Vias Technologie wird derzeit von mehr als 150 Städten und Verkehrsbetrieben auf der ganzen Welt eingesetzt, um intelligente Nahverkehrs- und zunehmend auch Lieferplattformen zu betreiben. Der Bedarf an Transportdienstleistungen und Warenlieferungen für die Grundversorgung hat während der Pandemie weiter zugenommen, und Via plant, die Technologie und das Fachwissen von Fleetonomy im Bereich der Nachfragevorhersage und Flottenauslastung einzusetzen, um seine digital betriebenen Logistiklösungen auszubauen.

"Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit Fleetonomy die nächste Generation öffentlicher Verkehrs- und Lieferinfrastruktur aufzubauen, und in eine neue Wachstumsphase einzusteigen", äußerten sich Daniel Ramot und Oren Shoval, Mitgründer von Fleetonomy. "Israel, Lior und das Fleetonomy-Team insgesamt haben uns sehr beeindruckt mit ihren intelligent gestalteten und außergewöhnlich konstruierten Produkten. Wir haben eine ähnliche Vision für die Zukunft der Mobilität und freuen uns darauf, diese Vision gemeinsam zu verwirklichen."

"Am heutigen Tag erreichen wir einen sehr wichtigen Meilenstein für unser Unternehmen", sagte Israel Duanis, CEO und Mitgründer von Fleetonomy. Als Lior und ich vor drei Jahren Fleetonomy gründeten, hatten wir ein bedeutendes Ziel vor Augen - eine neue Art und Weise anbieten, flottenbasierte Dienstleistungen zu verwalten. Wir glauben, dass unser datengesteuertes, effizientes und zuverlässiges Lösungspaket unseren Kunden dabei helfen wird, in der On-Demand-Wirtschaft ganz vorne mitzuspielen. Wir hatten das Glück, mit Hilfe unseres unglaublichen Fleetonomy-Teams und unseren Partnern innerhalb der letzten drei Jahre dieses Ziel mit Kunden wie Toyota, Jaguar Land Rover, Audi und anderen Top-Playern im Mobilitätsbereich umzusetzen. Durch den Zusammenschluss mit Via können wir zukünftig unser Ziel noch höher stecken, gemeinsam an Vias großer Vision arbeiten und frischen Wind in die Transportbranche bringen."

Via unterstützt mithilfe seines fundierten Verständnisses von Transitnetzen; seiner Fähigkeit, effiziente, bedarfsgesteuerte und vorausgeplante Beförderungsformen zu ermöglichen; und seiner hochgradig modularen Plattform, Kommunen, Verkehrsunternehmen, Schulen, und gemeinnützige Organisationen dabei, ihr System rigider Strecken und Zeitpläne durch ein dynamisches, datengesteuertes Netz zu ersetzen. In Israel, wo sich Fleetnomys Stammsitz befindet, liefert Via die Technologie für die auf Abruf bereitgestellten Mitfahrdienste Bubble in Tel Aviv und TikTak in Jerusalem und betreibt das dynamische Schulbussystems in Misgav.

Informationen zu Via:

Via wurde 2012 gegründet und leistete Pionierarbeit im Bereich Transittech. Durch Einsatz der neuen Technologien für die Organisation öffentlicher Mobilitätssysteme, konnte das Unternehmen Netzwerke von dynamischen Shuttles, Bussen, rollstuhlgerechten Fahrzeugen, Schulbussen und autonomen Fahrzeugen auf der ganzen Welt optimieren. Via hat sich zum Ziel gesetzt, das effizienteste, gerechteste und nachhaltigste Verkehrsnetz der Welt für alle Verkehrsteilnehmer aufzubauen - auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ohne Smartphone und ohne Bankkonto. Das Unternehmen arbeitet mit seinen Partnern daran, die Kosten des öffentlichen Nahverkehrs zu senken und Optionen anzubieten, die für alle zugänglich sind, die es mit dem Komfort eines Privatwagens aufnehmen können und die dabei die Umwelt schonen. Marktführer am Knotenpunkt von Technologie und Transport: Via kombinierte in seiner innovativen Software gut durchdachtes Service-Design und ein fundiertes Verständnis für die Art und Weise, wie sich die Welt bewegt. So konnte das visionäre Unternehmen die Beförderung grundlegend verbessern und 150 Partnern auf sechs Kontinenten überzeugen - und es werden immer mehr.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1307108/Via_Founders_Daniel_Ramot_Oren_Shoval.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/944105/Via_Logo.jpg

Pressekontakt:

Caroline Hawkins
press@ridewithvia.com