PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bertelsmann Content Alliance mehr verpassen.

11.08.2020 – 09:30

Bertelsmann Content Alliance

Packen wir's an - für verantwortungsvolles Essen
Nachhaltigkeitswochen der Bertelsmann Content Alliance

Packen wir's an - für verantwortungsvolles Essen / Nachhaltigkeitswochen der Bertelsmann Content Alliance
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg, Berlin, München, KölnHamburg, Berlin, München, Köln (ots)

Die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance erreichen mit ihren Medien nahezu jeden Menschen in Deutschland. Diese mediale Kraft und Reichweite bündeln sie regelmäßig unter dem Claim "Packen wir's an!", um auf zukunftsrelevante Themen aufmerksam zu machen und einen Beitrag für eine nachhaltige und bewusste Zukunft zu leisten. Im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen im September beschäftigen sich die Sender und Marken der Mediengruppe RTL, UFA, RTL Radio, der Verlagsgruppe Random House und Gruner + Jahr nun mit dem Themenschwerpunkt Ernährung. Das Motto lautet: "Packen wir's an - für verantwortungsvolles Essen".

Allein in Deutschland landen jährlich rund 12 Millionen Tonnen* Lebensmittel im Abfall. Es gilt mehr denn je, die Nahrungsmittelverluste zu verringern. Die Bertelsmann Content Alliance ruft Leser*innen, Zuhörer*innen, Zuschauer*innen und User*innen dazu auf, ein neues Bewusstsein für Lebensmittel und Ernährung zu schaffen.

Bei der Mediengruppe RTL Deutschland rücken die Sender und Plattformen die Themen rund um Lebensmittel und nachhaltige Ernährung in der Woche vom 7. bis zum 13. September in den Fokus. So wird bei RTL unter anderem täglich eine Wochenserie mit Maik Meuser im Rahmen der News- und Magazinsendungen zu sehen sein, in der der "RTL Aktuell"-Moderator gemeinsam mit Koch und VOX-Star Roland Trettl die Probleme der Lebensmittelverschwendung aufzeigen wird. Auch VOX begleitet die Themenwoche vielseitig, beispielsweise am Samstag, 12. September, im Rahmen von gleich zwei Dokumentationen mit dem Fotografen und Tierschützer Robert Marc Lehmann. Bei ntv wird unter anderem in der Access-Primetime von Montag bis Freitag jeweils eine Dokumentation zum Thema Ernährung gezeigt und die Themen Nachhaltigkeit und Ernährung werden in den verschiedenen News-Sendungen und Magazinen aufgegriffen. Begleitet wird die Themenwoche mit einer Marketing-Kampagne. Alle Nachhaltigkeitsinhalte werden außerdem beim Streamingdienst TVNOW im Schaufenster auf der Startseite gebündelt.

Gruner + Jahr nutzt die Themenvielfalt seiner Marken, um in Print und Online facettenreich über Nachhaltigkeit zu berichten. Mit Titelgeschichten, Specials, digitalen Themenwochen und Podcast-Inhalten legt auch der Verlag den Fokus auf nachhaltige und verantwortungsvolle Ernährung. Von nachhaltiger Landwirtschaft bis zum effektiven Einkauf klären die Redaktionen von STERN, GEO, ESSEN & TRINKEN, BRIGITTE und BEEF! sowie vielen weiteren Marken über zentrale Themen auf. Nachhaltigkeit in den Bereichen Mode, Einrichtung, Beauty und Kunst erhält ebenso eine Bühne.

Die UFA arbeitet die Themen Nachhaltigkeit, Ernährung sowie Lebensmittelverschwendung in die Storylines der RTL-Dailys "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Unter uns" und "Alles was zählt" ein. So wird u.a. in "Unter uns" illegales Containern von Lebensmitteln thematisiert und eine für alle Beteiligten sinnvolle und nachhaltige Lösung mit dem Umgang von Lebensmittelresten gefunden.

Die Verlagsgruppe Random House stellt ihren Podcast "Essen wie Stromberg" im September ganz unter das Motto "Waste less!". Autor und Spitzenkoch Holger Stromberg gibt in den vier wöchentlichen Folgen wertvolle Tipps für nachhaltigen Einkauf, das Haltbarmachen von Lebensmitteln und klimafreundliches Kochen. "Essen wie Stromberg" wird von der Audio Alliance produziert und auf AUDIO NOW zum Streamen und zum Download zur Verfügung gestellt.

105'5 Spreeradio, 104.6 RTL, JAM FM, Radio Brocken, 89.0 RTL und Antenne Niedersachen, Radiosender von RTL Radio Deutschland, informieren ausführlich über das Thema Lebensmittelverschwendung und begleiten die Berichterstattung auf den Homepages und Social-Media-Seiten der Sender.

Flankierend sorgen die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance mit verschiedenen Social-Media-Aktionen für Aufmerksamkeit und fordern beispielsweise mit #ResteEssen User*innen, Leser*innen und Zuschauer*innen dazu auf, gemeinsam zu versuchen, ihren Lebensmittelabfall im September zu minimieren. Auch die Mitarbeiter*innen der Unternehmen können sich an verschiedenen internen Aktionen beteiligen.

"Die Bertelsmann Content Alliance hat eine Stimme in diesem Land. Wir setzen diese regelmäßig ein, um auch gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen. Wir nutzen diesmal unsere mediale Kraft und Reichweite, um ausführlich über das wichtige Thema Ernährung und Lebensmittelverschwendung zu berichten", sagt Julia Jäkel, CEO Gruner + Jahr und Vorsitzende des Boards der Bertelsmann Content Alliance.

Stephan Schäfer, Chief Content Officer Mediengruppe RTL, Chief Product Officer Gruner + Jahr, ergänzt: "Wir möchten auf dem großen Erfolg der letzten Nachhaltigkeitswochen aufbauen und mit 'Packen wir's an!' ein langfristiges Label etablieren, unter dem die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance verschiedene Themenschwerpunkte zu nachhaltiger Zukunftsgestaltung beleuchten. Bereits jetzt sind weitere Themenwochen mit verschiedenen Fokusthemen geplant, die eine hohe gesellschaftliche Relevanz haben und viele Menschen in ihrem Alltag bewegen."

#PACKENWIRSAN #Nachhaltigkeit

Bertelsmann Content Alliance

Die Mediengruppe RTL Deutschland, die UFA, RTL Radio Deutschland, die Verlagsgruppe Random House, Gruner + Jahr sowie das Musikunternehmen BMG begeistern mit ihren kreativen Inhalten täglich viele Millionen Menschen in Deutschland. Gemeinsam bilden sie die Bertelsmann Content Alliance. Mit diesem Verbund schafft Bertelsmann neue Formate und einzigartige Vermarktungsmöglichkeiten in Deutschland. So wird die Bertelsmann Content Alliance zum innovativen und leistungsstarken Partner für alle Kreativen. Bertelsmann investiert jährlich weltweit rund 6 Mrd. Euro in kreative Inhalte.

*Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Wirtschaft, Studie des Thünen-Instituts, 2019

Pressekontakt:

Bertelsmann Content Alliance
Maja Genowa
Telefon: +49 40 3703 3845
E-Mail: genowa.maja@guj.de

Mediengruppe RTL Deutschland
Kerstin Jaumann
Telefon: +49 221 4567 4206
E-Mail: kerstin.jaumann@mediengruppe-rtl.de

Gruner + Jahr
Nadine Schade
Telefon: +49 40 3703 3894
E-Mail: schade.nadine@guj.de

UFA GmbH
Maja Genowa
E-Mail: maja.genowa@ufa.de

Verlagsgruppe Random House (zukünftig Penguin Random House Verlagsgruppe)
Claudia Limmer
Telefon: +49 89 4136 3130
E-Mail: claudia.limmer@randomhouse.de

RTL Radio Deutschland
Nina Gerhardt
Telefon: +49 30 8848 4115
E-Mail: nina.gerhardt@rtlradio.de