PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Lunit Inc. mehr verpassen.

02.06.2020 – 12:16

Lunit Inc.

Lunit INSIGHT MMG, eine KI-Lösung zur Brustkrebserkennung, erhält CE-Zertifizierung

Seoul, SüdkoreaSeoul, Südkorea (ots/PRNewswire)

- Die von dem medizinischen KI-Unternehmen Lunit entwickelte Software erkennt Brustkrebs mit einer Genauigkeit von 97 %

- Eine in Lancet Digital Health veröffentlichte Studie zeigt, dass Lunit INSIGHT MMG Radiologen zu größerer Präzision verhilft

Lunit meldete heute, dass seine KI-Lösung für Brustkrebs, Lunit INSIGHT MMG, eine CE-Zertifizierung erhalten habe. Die medizinische Software wurde am 26. Mai zertifiziert und ist nun im Europäischen Wirtschaftsraum im Handel erhältlich.

Die zertifizierte Software Lunit INSIGHT MMG wurde der Öffentlichkeit 2018 anlässlich des Jahrestreffens der Radiologial Society of North America (RSNA) vorgestellt. Sie analysiert Mammographiebilder mit einer Genauigkeit von 97 %, lokalisiert brustkrebsverdächtige Läsionen und gibt mithilfe eines Anomaliewerts an, mit welcher Wahrscheinlichkeit verdächtige Läsionen vorliegen.

"Bei Patienten, bei denen infolge eines Mammographie-Screenings Verdacht auf Brustkrebs besteht, wird nach einer Biopsie bei nur 29 % Krebs diagnostiziert", erklärte Brandon Suh, CEO von Lunit. "Ich bin hocherfreut, Lunit INSIGHT MMG, jetzt CE-zertifiziert, medizinischem Fachpersonal und Einrichtungen in ganz Europa vorstellen zu dürfen. Mit unserer KI-Software möchten wir die Wirksamkeit von Mammographie-Screenings erhöhen und unnötige Biopsien verhindern."

Im Februar veröffentlichte Lancet Digital Health eine Studie zur Nutzung von Lunit INSIGHT MMG, die den Mehrwert KI-unterstützter Krebserkennung anhand von Mammographie-Aufnahmen unterstreicht. Die Studie umschloss einen Datensatz von über 36.000 unabhängigen positiven Krebsfällen, die mittels Biopsie nachgewiesen wurden. Dabei handelt es sich um die größte Menge an Krebsdaten, die für KI-Studien im Bereich Mammographie zur Verfügung steht.

Die Studie ließ erkennen, dass sich die Leistungsfähigkeit von Radiologen nach dem Einsatz von KI im Vergleich zu vorher deutlich verbessert hatte. Laut der Studie ließ KI Brustkrebs mit einer Genauigkeit von 88,8 % diagnostizieren, während dies für Radiologen zu nur 75,3 % möglich war. Radiologen, die KI zu Hilfe zogen, konnten diese Präzision um 9,5 % erhöhen, so dass sie sich schlussendlich auf 84,8 % belief.

"KI kann die von europäischen Richtlinien empfohlene Doppelbefundung unterstützen", so Minhong Jang, Chief Business Officer bei Lunit. "Wenn Lunit INSIGHT MMG im Screening-Umfeld Europas eingesetzt wird, so wird sich die durch Doppelbefundungsverfahren entstehende Belastung verringern, während die Interpretationsgenauigkeit mammographischer Aufnahmen steigt."

Ende letzten Jahres erhielt Lunit eine CE-Zertifizierung für Lunit INSIGHT CXR, eine KI-Lösung für Thoraxröntgenuntersuchungen. Laut des Unternehmens konnte die Software seit ihrer regulatorischern Freigabe über 1.000.000 Thoraxaufnahmen kommerziell analysieren. Momentan wird sie unter anderem in Portugal, Italien, Frankreich, Mexiko, VAE, Thailand und Südkorea klinisch genutzt bzw. getestet.

Kontakt:

Pressekontakt:

Jussarang Lee
media@lunit.io