Smartwatcher Technologies AG

Zürcher Hersteller von Notruf-Uhren vereinfacht Zugang zu Sicherheit dank der Schweizerischen Post

SmartWatcher: die weltweit eleganteste Notruf-Uhr Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100066449 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Smartwatcher Technologies AG"
SmartWatcher: die weltweit eleganteste Notruf-Uhr Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100066449 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Smartwatcher Technologies AG"

Zurich (ots) - Um Schweizer und Schweizerinnen einfachsten Zugang zu mehr Sicherheit zu verschaffen, geht die Schweizer Firma Smartwatcher Technologies neue Wege. Wer sich für eine topmoderne Notruf-Uhr mit integrierter Telefonkonferenz-Funktion und mit genauester Geo-Positionierung interessiert, kann sich diese zu Hause vom Postboten vorführen und installieren lassen.

Damit ältere Menschen möglichst lange zu Hause wohnen können, müssen sie sich sicher fühlen. Mit der Entwicklung und Herstellung ihrer speziell auf Seniorinnen und Senioren ausgerichteten Notruf-Uhren nach neuester Technologie trägt Smartwatcher diesem Bedürfnis Rechnung. Kundenreaktionen zeigen aber, dass es für einige Kunden umständlich oder nicht möglich ist, ein Geschäft zu besuchen um sich dort beraten zu lassen. Ein Pilotprojekt mit der Post reduziert diese Hürden und sichert zudem eine persönliche Beratung durch speziell ausgebildete Postbotinnen und Postboten.

Möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen

Postbotinnen und -boten bringen die Notruf-Uhren nicht nur nach Hause, sondern übernehmen auch die Beratung, die Installation und den Test-Alarm. Die neue Dienstleistung wird derzeit als Pilotprojekt in Zürich und Umgebung getestet. Ziel ist es, älteren Menschen den Zugang zu persönlicher Sicherheit zu erleichtern. Sie sollen möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben können, ohne dafür auf Familienangehörige oder Freunde und Bekannte angewiesen zu sein.

Professionelle Notrufzentrale oder Einbindung von Familie und Freunden

Die Notruf-Uhr funktioniert ganz einfach. Durch Drücken des Alarmknopfs entsteht eine mobile Gesprächsverbindung mit einer professionellen Notrufzentrale. Statt einer Notrufzentrale können aber auch Freunde und Familienmitglieder in eine Konferenzschaltung eingebunden werden. Auf diese Weise lässt sich schnell Hilfe organisieren. Neben der Gesprächsverbindung liefert die Notruf-Uhr zudem jederzeit eine genaue Ortung der Personen, die den Alarm ausgelöst hat. Die Geo-Positionierung funktioniert auch in Gebäuden. Das macht die Notruf-Uhr von Smartwatcher auch zu einem hilfreichen Gerät für die steigende Zahl demenzkranker Menschen in unserer Gesellschaft.

Erik Stricker, Mitbegründer und CEO von Smartwatcher Technologies sagt: «Obwohl wir unsere Uhren in fast 200 Detailhandelsgeschäften der Schweiz anbieten, gibt es insbesondere unter älteren Menschen viele, für die es nicht möglich ist, einen Laden zu besuchen. Für sie ist es grossartig, einen Besuch vom Postboten zu Hause anzufordern und unsere Notruf-Uhren vorführen und installieren zu lassen. Während Postdienste in zahlreichen Ländern reduziert werden, zeigt die Schweizerische Post den Weg zu intelligenten Lösungen, die auch in einer Zukunft mit weniger Briefversand, gut funktionierende lokale Dienstleistungen gewährleistet. Das finde ich bemerkenswert und äusserst innovativ.»

Interessierte Kunden können unter folgender Website einen Besuch vom lokalen Postboten direkt bei sich zu Hause anfordern: zuhause.smartwatcher.com

Smartwatcher Technologies AG: Smartwatcher wurde 2015 in Zürich gegründet und hat seinen Hauptsitz im Technopark Zürich. 2016 entwickelte das Unternehmen eine erste Sicherheits-App für Apple Watch. 2017 folgte die Lancierung einer auf eigener Technologie entwickelten Linie für Notruf-Uhren. Erhältlich sind die Uhren im eigenen Onlineshop und in fast 200 Verkaufsstellen der Schweiz. Dazu zählen Uhrenhändler, Fachgeschäfte für Hilfsmittel sowie verschiedene Apotheken, Verkaufsstellen von Pro Senectute und Filialen des Hörgeräteakustikers Amplifon. Je nach Service fallen nach dem Kauf der Uhr Monatsgebühren von 10 bis 25 Franken an. Die Uhren kosten je nach technischer Ausstattung und Design 279 bis 499 Franken. - www.smartwatcher.com

Kontakt für Medienanfragen:

Erik Stricker, Mitgründer & CEO Smartwatcher Technologies
+41 76 251 5 151 oder estricker@smartwatcher.com



Das könnte Sie auch interessieren: