Ajinomoto Bio-Pharma Services

Ajinomoto Bio-Pharma Services stellt AJICAP-Biokonjugationstechnologie für die AWK-Erzeugung vor

San Diego (ots/PRNewswire) - Ajinomoto Bio-Pharma Services ("Aji Bio-Pharma"), ein führender Anbieter im Bereich der biopharmazeutischen Auftragsentwicklung und Fertigung, präsentierte anlässlich des in diesem Monat abgehaltenen World ADC Summit in San Diego Daten zur Erläuterung seiner geschützten ortsselektiven Biokonjugationstechnologie namens AJICAP(TM). Die AJICAP-Technologie ermöglicht es Entwicklern von therapeutischen Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (AWKs), besser zu kontrollieren, wo das konjugierte funktionale Molekül an den Antikörper gebunden wird und gleichzeitig die Menge des konjugierten Wirkstoffes genau einzustellen. Konventionelle AWKs, die derzeit im Handel erhältlich sind, werden als heterogene Mischungen hergestellt, die sich in einem stochastischen Prozess an das Antikörpermolekül binden. Die Kontrolle des Wirkstoff-Antikörper-Verhältnisses ("drug-to-antibody ratio"; DAR) in der Entwicklung von AWKs der nächsten Generation soll dabei helfen, den therapeutischen Nutzen dieser zielgerichteten Biologika und insgesamt die klinische Wirksamkeit zu erhöhen und dabei gleichzeitig die Toxizität zu verringern.

Die AJICAP-Technologie wurde in der Forschungs- und Entwicklungsorganisation von Ajinomoto in Kawasaki, Japan entwickelt. Aji Bio-Pharma präsentierte Daten, die sowohl aus der internen Forschung als auch durch Partnerschaften mit biopharmazeutischen Unternehmen gewonnen wurden. Die gezeigten Daten weisen nach, dass der Einsatz der AJICAP-Technologie bei der AWK-Vorbereitung zu einer Verbesserung des therapeutischen Fensters führt, indem - im Gegensatz zu stochastischen AWKs, die eine Mischung aus DAR-Spezies enthalten - mit nativen Antikörpern ein DAR-Wert von 2 an einer definierten Konjugationsstelle erreicht wird. Die Daten demonstrierten auch eine ausgedehnte Wirkstoff-Linker-Kompatibilität sowie Kompatibilität im Bereich der reaktiven Gruppen, einschließlich der funktionellen Thiol- und Azidgruppen. Darüber hinaus zeigte das Team von Ajinomoto Bio-Pharma, dass die Technologie skaliert werden kann, um AWKs in Grammmengen für präklinische Tests zu produzieren.

Brian Mendelsohn, Ph.D., Direktor im Bereich AWK-Prozessentwicklung und Tech Transfer bei Aji Bio-Pharma, sagt: "Die AJICAP-Technologie nutzt ein proprietäres Peptid mit Bindungsaffinität, das eine kontrollierte Konjugation mit dem Antikörper in einem relativ geradlinigen synthetischen Prozess erzielt. Dies ist eine Technologie, die relativ problemlos in die Fertigung übertragen werden kann, da die Produktivität hoch ist und die Konjugations-Reaktionszeiten kurz gehalten werden können, was insgesamt zu einer Vereinfachung des Herstellungsprozesses führt. Wir haben mit Modell-AWKs unter Verwendung von Kundenmaterial nachgewiesen, dass die Technologie effektiv und skalierbar ist."

Aji Bio-Pharma entwickelt in seinem kürzlich errichteten Werk in San Diego, Kalifornien AWK-Prozesse und bietet Analytik-Dienste sowie Dienstleistungen zur Herstellung von Wirkstoffen und Arzneimitteln an.

Jason Brady, Ph.D., Senior Director für den Bereich Geschäftsentwicklung, erklärt: "Dies ist der nächste Schritt im Service-Angebot für Kunden von Ajinomoto Bio-Pharma. Die von unseren Ajinomoto-Kollegen in Japan entwickelte AJICAP-Plattform stellt Kunden Zugriff auf unsere spezifische Konjugationstechnologie zur Verfügung, die mit unseren Prozessentwicklungs- und Produktionsdienstleistungen in San Diego, CA verbunden werden kann. Wir freuen uns darauf, die Technologie jenen unserer Kunden vorzustellen, die sich für AWKs und andere Produkte interessieren, die sich auf das Gebiet der Biokonjugation beziehen."

Tatsuya Okuzumi, Ph.D., stellvertretender Geschäftsführer für den Bereich Forschungs- und Entwicklungsplanung bei Ajinomoto, erklärt dazu: "Der Durchbruch der AJICAP-Technologie der ersten Generation konnte erfolgreich nachgewiesen werden. Wir arbeiten nun daran, die Plattform zu verbessern, um den Funktionsumfang zu erweitern; dies umfasst die Ermittlung zusätzlicher Konjugationsstellen am Antikörper. Wir freuen uns, mehr Neuigkeiten in zukünftigen Meetings präsentieren zu dürfen."

Informationen zu Ajinomoto Bio-Pharma Services

Ajinomoto Bio-Pharma Services ist eine voll integrierte Auftragsentwicklungs- und Fertigungsorganisation mit Standorten in Belgien, den Vereinigten Staaten, Japan und Indien, die umfassende Dienstleistungen im Bereich der cGMP-konformen Herstellung und der aseptischen Abfüllung und Abfertigung von nieder- und großmolekularen aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen ("active pharmaceutical ingredients"; APIs) und Zwischenprodukten anbietet. Ajinomoto Bio-Pharma Services offeriert eine breite Palette von innovativen Plattformen und Funktionen, die vorklinische und Pilot-Programme bis hin zu kommerziellen Mengen abdecken, darunter: Corynex®-Technologie zur Proteinexpression, Oligonukleotidsynthese, Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (AWK), hochwirksame APIs (HPAPI), Biokatalyse, Fließfertigung und vieles mehr. Ajinomoto Bio-Pharma Services hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein hohes Maß an Qualität und erstklassigen Service zu liefern, um Kundenbedürfnisse zufriedenstellend zu erfüllen. Noch mehr Wissenswertes finden Sie unter: www.AjiBio-Pharma.com.

Ajinomoto Bio-Pharma Services ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Ajinomoto Co., Inc. (TYO: 2802). Im Jahr 1909 gegründet und heute in 30 Ländern und Regionen vertreten nimmt Ajinomoto Co. weltweit eine Führungsrolle in der Forschung, Entwicklung und Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten für die Pharmaindustrie, die Branchen Spezialchemikalien, Nahrungsergänzungsmittel, Sporternährung, Gesundheit und Schönheitspflege sowie für die Gewürz- und Lebensmittelindustrie ein. Weitere Informationen finden Sie auf www.Ajinomoto.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/751177/Aji_BioPharma_Logo.jpg

Kontakt:

Kristi Gines
info@us.ajibio-pharma.com



Weitere Meldungen: Ajinomoto Bio-Pharma Services

Das könnte Sie auch interessieren: