Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Grasshopper Club Zürich

25.03.2019 – 11:00

Grasshopper Club Zürich

Führungswechsel im Verwaltungsrat des Grasshopper Club Zürich

Niederhasli/Zürich (ots)

VR-Präsident Stephan Anliker zieht sich aus dem Verwaltungsrat zurück und konzentriert sich künftig auf die Rolle als einer der zwei Hauptaktionäre

Der VR-Präsident des Grasshopper Club Zürich, Stephan Anliker, hat heute bekannt gegeben, dass er das VR-Präsidium per sofort abgeben wird. Anliker will mit seinem Rückzug den Weg frei machen, damit der traditionsreiche Zürcher Fussballclub einen Neuanfang in Angriff nehmen kann. Der scheidende VR-Präsident hält zusammen mit Dr. Peter Stüber rund 94 Prozent der Aktien an der Grasshopper Fussball AG und will auch weiterhin als einer der Hauptaktionäre aktiv bleiben. «Es ist für mich jetzt der richtige Moment, neuen Kräften und Ideen bei GC den Weg frei zu machen. Ich habe den Club durch die wohl schwierigsten fünf Jahre der Vereinsgeschichte geführt und mich immer auch persönlich und finanziell engagiert. Die aktuell sportlich schwierige Situation erfordert jetzt Ruhe und Konzentration, um den Verbleib in der Super League noch zu schaffen», sagt Anliker. Nach der erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung von letzter Woche hat Anliker dem Club zugesichert, dass er beabsichtigt, weiterhin als Ankeraktionär investiert zu bleiben. An den Besitzverhältnissen der Grasshopper ändert sich somit nichts.

Anliker führte GC durch eine schwierige Zeit ohne eigenes Fussballstadion

Eine der wichtigsten Aufgaben seiner Amtszeit, war sein Engagement für das vom Zürcher Stimmvolk im Herbst 2018 beschlossene «JA» zu einem neuen Fussballstadion. Der Architekt und Unternehmer war einer der massgebenden Kräfte für ein neues Zürcher Fussballstadion, welches den Zürcher Fussballclubs und somit auch den Grasshoppern eine wirtschaftlich gesicherte Zukunft geben soll. «Es war mir ein grosses Anliegen, mich erfolgreich für ein neues und echtes Fussballstadion in Zürich einzusetzen. Dazu habe ich den Club durch diese wirtschaftlich sehr schwierigen Jahre seit 2013 führen müssen. Meine Hauptaufgabe ist somit erfüllt», erwähnt Anliker. In der aktuellen sportlichen Situation sei es wichtig, dass neue Kräfte mit frischer Motivation an der Entwicklung des Clubs arbeiten können. Der Verwaltungsrat wurde letzten Freitag, 22. März 2019 über den Rücktritt von Stephan Anliker persönlich informiert. Bis zur Wahl eines neuen Präsidenten wird Dr. András Gurovits, stellvertretender GCZ VR-Präsident, die Geschäfte interimistisch leiten.

Club soll fokussiert und in Ruhe arbeiten können

Seinen Rückzug in die Rolle eines aktiven Investors sieht Anliker auch als einen befreienden Schritt für die Grasshopper. Der Zürcher Fussball Club soll sich fortan fokussiert, und ohne mediale Nebengeräusche um seine Person, auf die schwierige Aufgabe des Ligaerhalts und der sportlichen Entwicklung konzentrieren. Dennoch, wird Anliker auch künftig eine wichtige Rolle für die Grasshopper wahrnehmen: «Ich werde ein aktiver Investor und Aktionär bleiben und weiterhin an der langfristigen Entwicklung der Grasshopper mitarbeiten. Das wird jedoch im Hintergrund stattfinden». Die beiden GC-Hauptaktionäre, Stephan Anliker und Dr. Peter Stüber, haben den Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates gemeinsam beschlossen und sich gleichzeitig dazu bekannt, auch weiterhin als Ankeraktionäre für den Grasshopper Club Zürich aktiv zu sein. «Ohne das grosse Engagement von Stephan Anliker hätte der Club die schwierigen Jahre bis zum «JA» für das neue Zürcher Fussballstadion nicht bewältigen können. Dies sowohl in finanzieller Hinsicht, wie auch in Bezug auf die Führung. Ich bin ihm persönlich dafür dankbar», sagt Dr. Peter Stüber.

Nachfolger von Stephan Anliker als GC VR-Präsident ist bestimmt

Die beiden Hauptaktionäre haben sich bereits auf einen Nachfolger für das Präsidium des Verwaltungsrates der Grasshopper Fussball AG festgelegt. Nachfolger wird ein erfahrener Schweizer Wirtschaftsführer mit umfangreichen Kenntnissen als CEO und Verwaltungsrat. Die Vorstellung des designierten VR-Präsidenten erfolgt, nach Abschluss aller noch ausstehenden Formalitäten, am Mittwoch, 27. März 2019. Bis zur Vertragsunterzeichnung wurde Stillschweigen vereinbart. Der designierte VR-Präsident wird den Grasshopper Club Zürich, bis zur formellen Wahl an einer ausserordentlichen Generalversammlung im April 2019, im Mandatsverhältnis führen.

Kontinuität in der operativen Führung bis Ende Saison 2018/19

CEO Manuel Huber und der abtretende VR-Präsident Stephan Anliker einigten sich darauf, dass die operative Führung bis Ende der laufenden Saison bestehen bleiben kann. Es sei von Bedeutung, dass die Kontinuität der operativen Führung von GC gesichert bleibt. «GC ist gut organisiert, sicher finanziert und wird von einem eingespielten Team unter der Leitung von Manuel Huber geführt. Das ist in der aktuell sportlich sehr heiklen Phase von grosser Wichtigkeit», sagt Anliker. Manuel Huber hat den Aktionären zugesichert, den Club bis Ende der laufenden Saison 2018/19 weiter als CEO zu führen. Danach wird Manuel Huber als CEO abtreten. Huber bestätigt: «Ich werde mich so schnell wie möglich mit dem designierten VR-Präsidenten zusammensetzen und mich mit ihm über die Situation bis Ende der laufenden Saison unterhalten».

   Mediengespräch mit Stephan Anliker:
   Wann: Montag, 25. März 2019 um 14.00 Uhr 
   Ort: Kaufmännischer Verband Zürich, Talacker 34, Zürich / 1. Stock 

Anmeldung erforderlich bis 12.45 Uhr: kaempf@kmespartner.com

Kontakt:

Grasshopper Club Zürich
Medienstelle
c/o KMES Partner I KLAUS
Basteiplatz 7
8001 Zürich
Telefon: +41 43 544 17 44

Weitere Meldungen: Grasshopper Club Zürich