PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bahrain Economic Development Board (EDB) mehr verpassen.

21.06.2018 – 08:51

Bahrain Economic Development Board (EDB)

Ausländische Direktinvestitionen in Bahrain nehmen um 114 % zu, da Reformen zu Investitionen anspornen

Manama, Bahrain (ots/PRNewswire)

Die Geldzuflüsse nach Bahrain durch ausländische Direktinvestitionen nahmen 2017 laut Daten, die von der Konferenz der Vereinten Nationen über Handel und Entwicklung (UNCTAD) veröffentlicht wurden, um 114 % zu. Dies stellt die schnellste Wachstumsrate im Gebiet des Golfkooperationsrates (GCC) dar. Das rasante Wachstum kam trotz eines Abfalls der globalen ausländischen Direktinvestitionen um 23 % zustande.

Die Zunahme der Investitionen wurde in den letzten Jahren durch eine Reihe von wichtigen wirtschaftlichen Reformen unterstützt. Als Beispiel für die Liberalisierung, die eine Zunahme von ausländischen Investitionen fördert, führt die UNCTAD die Änderungen Bahrains an seinem Handelsunternehmensgesetz an, das jetzt in zusätzlichen Sektoren ein hundertprozentiges ausländisches Eigentum ermöglicht. Dies hat sich 2018 mit einigen bedeutenden Entwicklungen in der ersten Hälfte des Jahres fortgesetzt.

"Ausländische Direktinvestitionen schaffen Arbeitsplätze, diversifizieren die Wirtschaft und fördern das Wachstum - deshalb freuen wir uns über eine derart starke Dynamik, sogar vor einer schwierigen globalen Kulisse. Dies beweist das wachsende Interesse im Ausland an den Gelegenheiten in der GCC-Region, die sich in Investitionen umsetzen", sagte Khalid Al Rumaihi, Chief Executive, Bahrain EDB.

"Wir haben in der ersten Hälfte dieses Jahres eine Reihe bedeutender Initiativen ergriffen, um auf diesem Erfolg aufzubauen, und wir erwarten, dass wir in den kommenden Monaten eine Reihe weiterer Maßnahmen ankündigen werden, die den Anlegern helfen werden, auf die GCC-Chance zuzugreifen."

Bahrains Reformen wurden auch anerkannt, als die Zeitschrift Site Selection vor Kurzem bereits im dritten Jahr in Folge Bahrain als den besten Ort für Investitionen im Nahen Osten und Afrika bezeichnete.

Die "Best-to-Invest"-Rangliste wird durch die Höhe der Investitionen in das Land und seine Leistung in den wichtigsten internationalen Indizes bestimmt, die von Organisationen wie der Weltbank, WEF und UNDP veröffentlicht werden. Die Rangliste für 2018 schloss auch die Bahrain EDB als eine von nur vier Agenturen aus der Region in der Liste der Top-Investment-Promotion-Agenturen ein.

Bahrain gilt nicht nur als einer der besten Orte für Investitionen, sondern wurde auch als der beste Ort der Welt zum Leben für Ausländer eingestuft, was die hohe Lebensqualität widerspiegelt, die das Land bietet. Die Rangliste von InterNations Expat Insider stufte das Königreich als das beste Auswanderungsziel der Welt ein und berief sich dabei auf die einladende Umgebung und die Leichtigkeit der Ansiedlung als die Schlüsselfaktoren.

Zu den bedeutendsten Entwicklungen im Jahr 2018 zählte die Vergrößerung des FinTech-Ökosystems von Bahrain, einschließlich der Einführung der Bahrain FinTech Bay, des größten FinTech-Hubs in der MENA-Region, die Errichtung eines Dachfonds in Höhe von 100 Millionen US-Dollar als Hilfe zur Finanzierung von Start-ups im gesamten Nahen Osten und eine wachsende Zahl von Unternehmen, die die sogenannte "Regulatory Sandbox" der Zentralbank von Bahrain zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen nutzen.

Diese Fortschritte wurden im jüngsten globalen Startup-Ökosystem-Bericht beleuchtet, der vom Global Entrepreneurship Network und Startup Genome herausgegeben wurde und Bahrain sowohl im FinTech- als auch im Gaming-Bereich in die globalen "Ökosysteme, die man beobachten sollte" einreihte. Bahrain war das einzige arabische Land, das in diese beiden Listen aufgenommen wurde.

Im Königreich gab es im vergangenen Monat auch eine Reihe von wichtigen Ankündigungen während des Gateway-Gulf-Forums, das über 500 globale Investoren und Unternehmer zusammenbrachte, um Möglichkeiten zur Erschließung der Chancen zu untersuchen, die durch die wirtschaftliche Transformation des GCC geschaffen wurden. Die Veranstaltung bot einen direkten Zugang zum GCC-Markt, indem sie große Projekte im Wert von 18 Mrd. USD in der Region vorstellte, die für sofortige Investitionen in Frage kommen, sowie Projekte in der Planungsphase, die den Gesamtwert der Projektpipelines auf 26 Mrd. USD steigern.

Zu den Ankündigungen zählte die Einführung des Energiefonds von Bahrain in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar, des ersten Fonds dieser Art in der GCC-Region, der dadurch einzigartig ist, dass er institutionellen Anlegern Zugang zu örtlichen Energieanlagen bieten wird, und die Eröffnung der ersten Fünf-Sterne-Hotelanlage von Bahrain im "Retreat"-Stil, die von der Al Sahel Resort Company im Rahmen einer breit angelegten Entwicklung des Tourismussektors des Landes errichtet wurde.

http://www.bahrainedb.com

https://twitter.com/bahrainedb

Kontakt:

May Taher
+973-17589966
may.taher@bahrainedb.com