Das könnte Sie auch interessieren:

Rennradcamp mit Karsten Migels im Alpbachtal

Alpbachtal (ots) - Von 6. bis 9. Juni begibt man sich im Alpbachtal auf die Spuren der Rad-WM - Begleitet von ...

Lagerfeld-Nichte über sein Millionen-Erbe: "Wir erwarten nichts"

Hamburg (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/6106/4216526 - ...

KPark Kühtai noch bis 28.04. der Szene-Treffpunkt

Kühtai (ots) - Wo sich Europas beste Rider seit Monaten matchen, kann am 29.03. jeder beim "GOT iT! Public Photo- ...

03.01.2019 – 14:40

Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa

Media Service: Presserat zum Fairnessgebot: «NZZ am Sonntag» hat Nay fair porträtiert (Stellungnahme 59/2018)

Ein Dokument

Bern (ots)

Parteien: Nay. c. «NZZ am Sonntag»

Thema: Interview / Berichtigung

Beschwerde abgewiesen

Zusammenfassung

Der Schweizer Presserat hat eine Beschwerde des ehemaligen Bundesrichters Giusep Nay gegen ein in der «NZZ am Sonntag» veröffentlichtes Porträt abgewiesen. Dieses Porträt über Nay und dessen aktuelle Tätigkeit als Berater des Whistleblowers Adam Quadroni im Bündner Baukartell enthielt Aussagen Nays, aber auch Einschätzungen, die der Journalist aufgrund seiner Recherchen formulierte. Nay hatte verlangt, diese im Indikativ geschriebenen Sätze zu korrigieren, was die «NZZ am Sonntag» nicht tat. Dazu war sie laut Presserat auch nicht verpflichtet, weil die Leser klar erkannten, dass die gerügten Sätze keine Zitate von Nay waren (auch keine indirekten). Die «NZZ am Sonntag» hat sich an das Fairnessgebot gehalten.

Der Presserat unterstreicht in seinem Entscheid, dass bei Interviews und Recherchegesprächen klare Abmachungen zwischen den Partnern zu treffen sind. Die interviewte Person hat das Recht, ihre eigenen (direkten und indirekten) Zitate zu überprüfen und zu autorisieren, darf aber nicht in den übrigen Inhalt des Artikels eingreifen. Sie kann auch nicht verlangen, dass ein Porträt ein positives Bild zeichnet.

Kontakt:

Schweizer Presserat
Conseil suisse de la presse
Consiglio svizzero della stampa
Ursina Wey
Geschäftsführerin/Directrice
Rechtsanwältin
Münzgraben 6
3011 Bern
+41 (0)33 823 12 62
info@presserat.ch
www.presserat.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung