Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Tennants Werbeaussage irreführend - Britische ASA trifft Entscheidung zu "ec-H2O"-Werbung

Winnenden (ots) - "Die Werbung darf in ihrer derzeitigen Form nicht mehr erscheinen" lautet die Entscheidung der britischen ASA (Advertising Standards Authority) bezüglich einer Werbeaussage zur "ec-H2O"-Technologie in Scheuersaugmaschinen des Reinigungsgeräteherstellers Tennant in Großbritannien. Demnach muss das Unternehmen jetzt auf die Behauptung verzichten, dass mit diesem Verfahren besser gereinigt werden kann als mit herkömmlichen Reinigungsmitteln und -verfahren. Tennant hatte die bessere Reinigungsleistung unter anderem damit begründet, dass mit "ec-H2O" nachgewiesenermaßen mehr Bakterien entfernt würden als mit Reinigungsmitteln. Da dafür evidente Nachweise fehlen, ist die Werbebotschaft irreführend, und Tennant verstößt gegen mehrere Verhaltensregeln der britischen Werbewirtschaft.

"Wir sind zufrieden mit dieser Entscheidung der ASA", sagt Markus Asch, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Kärcher Gruppe. "Nach der Empfehlung der renommierten Selbstregulierungsstelle der amerikanischen Werbeindustrie NAD ist Tennant nun auch von der ASA angehalten, eine seiner Werbebotschaften nicht weiterzuverbreiten." Dass die ASA die chemiefreie Reinigung mit "ec-H2O" für umweltschonend und kostensparend halte, könne Kärcher grundsätzlich akzeptieren, da schließlich alle Scheuersaugmaschinen bei geringer Verunreinigung auch ohne chemische Zusätze ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen könnten. Wie Leitungswasser stoße jedoch auch "ec-H2O" bei hartnäckigerem Schmutz an seine Grenzen, so Markus Asch weiter.

Wer sich selbst ein Bild von der ASA-Begründung machen möchte, kann dies auf der Homepage der Organisation (www.asa.org.uk) tun. Hier ist die originale Stellungnahme zu finden. Tennant hat nun bis zum 14. Juni 2012 Zeit, eine Überprüfung zu verlangen.

In Deutschland wird Ende Juni eine erste gerichtliche Entscheidung erwartet. Dann verkündet das Landgericht Stuttgart seinen Beschluss in der Klage Kärcher gegen Tennant.

Kontakt:

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Frank Schad
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Umweltmanagement
Alfred-Kärcher-Str. 28 - 40
71364 Winnenden
Tel.: 07195/14-2684
Fax: 07195/14-2193
frank.schad@de.kaercher.com



Weitere Meldungen: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: