Heilsarmee / Armée du Salut

Inklusion: Grenzen und Chancen praktisch erleben

Heilsarmee Schweiz / Armée du Salut. Inklusion erleben / Vivre l'inclusion. Hauptquartier Bern / Quartier général Berne. 28.03.2018. Copyright ©Alexander Egger www.alexanderegger.ch / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100007346 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Heilsarmee / Armée du Salut/Alexander Egger"
Heilsarmee Schweiz / Armée du Salut. Inklusion erleben / Vivre l'inclusion. Hauptquartier Bern / Quartier général Berne. 28.03.2018. Copyright ©Alexander Egger www.alexanderegger.ch / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100007346 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle... mehr

Bern (ots) - Die Heilsarmee hat am 28. März in Bern einen Tag zum Thema "Inklusion erleben" durchgeführt. Die Teilnehmenden hatten dabei reichlich Gelegenheit, die Teilhabe praktisch auszuloten.

Auf Einladung des Heilsarmee-Sozialwerks kamen zahlreiche Leiterinnen und Leiter aus den sozialen Institutionen der Heilsarmee (Passanten-, Wohn-, Alters-, Flüchtlings- oder Kinderheime, Brockis etc.), begleitet von einem Klienten oder einer Klientin. Die angereisten "Tandems" beteiligten sich an Workshops, in denen sie Blumensträusse binden, Theater spielen, Gegenstände aus Holz anfertigen oder die Brailleschrift kennenlernen konnten. Auf diese Weise konnten sie Chancen, Herausforderungen und Grenzen der Inklusion hautnah erleben. Als besondere Gäste wurden am pionierhaften Anlass die Leiter der Internationalen Heilsarmee, General André Cox und Kommissärin Silvia Cox, begrüsst. Lesen Sie den Bericht auf http://info.heilsarmee.ch (Stichwort Inklusion).

Inklusion - quer durch die Heilsarmee

Zum Thema Inklusion gab die Heilsarmee Schweiz im vergangenen Jahr eine Studie in Auftrag. Sie betraute den Inklusionsexperten Dr. Oliver Merz mit der Forschungsarbeit "Inklusion und Teilhabe". Für seine Arbeit führten der Theologe und sein Team Interviews mit insgesamt 40 Personen aus sozialen Institutionen und Korps (Gemeinden) der Heilsarmee in der Deutschschweiz und der Romandie. Die Studie gibt Auskunft darüber, wie inklusiv die Standorte der Heilsarmee bezüglich Haltung und Umsetzung bereits sind. Die Ergebnisse dieser Studie stellen wir Ihnen am 12. April 2018 zur Verfügung.

Kontakt:

Daniel Röthlisberger
Direktor Sozialwerk
daniel_roethlisberger@heilsarmee.ch, Tel. +41 31 388 06 17
Dr. Oliver Merz
Projektleiter Inklusion und Teilhabe, Forschungsleitung
oliver_merz@heilsarmee.ch, Tel. +41 31 388 05 91



Weitere Meldungen: Heilsarmee / Armée du Salut

Das könnte Sie auch interessieren: