PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von UNICEF Schweiz und Liechtenstein mehr verpassen.

23.11.2020 – 05:00

UNICEF Schweiz und Liechtenstein

Sternenwochen 2020 - Gemeinsam gegen Corona

Sternenwochen 2020 - Gemeinsam gegen Corona
  • Bild-Infos
  • Download

Zürich, 23. November 2020 – Vergangenen Freitag starteten die Sternenwochen 2020. Bei der gemeinsamen Spendenaktion von UNICEF Schweiz und Liechtenstein und der Zeitschrift Schweizer Familie unterstützen jedes Jahr Tausende von Kindern in der Schweiz und in Liechtenstein andere Kinder in Not. Dieses Jahr kommt der Spenden-Erlös denjenigen Kindern zu Gute, die an den Folgen der Corona-Pandemie besonders stark leiden.

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind für die Kinder weltweit immens. Je länger die Krise andauert, so gravierender sind ihre Folgen. Steigende Armut ist die grösste Bedrohung für die Kinder. Weltweit sind bereits bis Mitte dieses Jahres schätzungsweise 150 Millionen Kinder zusätzlich in sogenannte mehrdimensionale Armut gerutscht. Das bedeutet die Kinder haben weder Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung, Nahrung, sauberem Wasser noch zu sanitären Einrichtungen. «Die Zukunft einer ganzen Generation ist in Gefahr», liess die UNICEF Exekutivdirektorin Henriette Fore anlässlich eines aktuellen UNICEF-Berichts zu den Folgen von Covid-19 verlauten.

«Mit den diesjährigen Sternenwochen möchten wir den schwerwiegenden Folgen für die Kinder entgegenwirken und die vulnerabelsten Gruppen, die Kinder, mit allen unseren Möglichkeiten unterstützen», meint Bettina Junker, Geschäftsleiterin von UNICEF Schweiz und Liechtenstein. «Ein langer Weg liegt vor uns, aber wir geben nie auf.»

Neu: Ab diesem Jahr auch Online-Spenden-Aktionen

Die Sternenwochen-Aktion startete dieses Jahr anlässlich des Kinderrechtstages am 20. November und dauert bis Weihnachten. Während dieser Zeit können Kinder wie jedes Jahr in einer der folgenden vier verschiedenen Kategorien teilnehmen: «Einzelkinder», «Freunde/Geschwister», «Schulen/Kindergärten» oder «Familien/Quartiere». In welcher Form die Kinder Geld sammeln möchten, bleibt ihrer Fantasie überlassen. Selbstverständlich müssen dieses Jahr aufgrund der Pandemie-Situation die von Bund und Kantonen verordneten Schutz-Massnahmen beachtet werden, so etwa die Abstandsvorschriften und die Versammlungsbeschränkungen. Dennoch gibt es immer noch viele Möglichkeiten, wie Kinder Spenden sammeln können. Neu ab diesem Jahr besteht ausserdem die Möglichkeit, online zu sammeln. Ausführliche Informationen über die Sternenwochen, zur Anmeldung und zur Online-Sammel-Aktion finden sich unter: www.sternenwochen.ch.

Kontakt:

Jürg Keim , Medienstelle, UNICEF Schweiz und Liechtenstein, 044 317 22 41, j.keim@unicef.ch

Über die Sternenwochen
Die Sternenwochen sind ein gemeinsames Projekt von UNICEF Schweiz und Liechtenstein und der Zeitschrift «Schweizer Familie» und steht unter dem Motto «Kinder helfen Kindern». Jedes Jahr engagieren sich während den «Sternenwochen», die neuerdings bis zu den Weihnachten dauern, Tausende Kinder in der Schweiz und in Liechtenstein für Kinder in Not. Mitmachen kann jedes Kind – allein, mit der Familie, mit Freundinnen und Freunden oder mit der Schulklasse. Über 100 000 Kinder ermöglichten UNICEF seit dem Start der Sternenwochen im Jahr 2004, rund 7 Millionen Franken zu sammeln und damit sauberes Wasser zu installieren, Waisenkinder einzuschulen, Kinder statt zur Arbeit in die Schule zu schicken oder Schulhöfe von Streubomben zu räumen. Die Sternenwochen werden vom Verband der Schweizer Ludotheken unterstützt. Medienpartner der Sternenwochen ist das Schülermagazin «Spick».  
Über UNICEF
UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, hat 74 Jahre Erfahrung in Entwicklungszusammenarbeit und Nothilfe. UNICEF setzt sich weltweit für das Überleben und das Wohlergehen von Kindern ein. Zu den zentralen Aufgaben gehören die Umsetzung von Programmen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Bildung, Wasser und Hygiene sowie der Schutz der Kinder vor Missbrauch, Ausbeutung, Gewalt und HIV/Aids. UNICEF finanziert sich ausschliesslich durch freiwillige Beiträge und wird in der Schweiz und Liechtenstein durch das Komitee für UNICEF Schweiz und Liechtenstein vertreten. Seit 61 Jahren setzt sich UNICEF Schweiz und Liechtenstein für Kinder ein – im Ausland wie im Inland. 

Weitere Storys: UNICEF Schweiz und Liechtenstein
Weitere Storys: UNICEF Schweiz und Liechtenstein