VSG / ASIG

Neue Gesellschaft soll Erdgas als Treibstoff fördern

    Zürich (ots) - Die Schweizerische Gaswirtschaft will Erdgas als Treibstoff im Schweizer Markt einführen und national einheitlich positionieren. Die Regionalgesellschaften Gasverbund Mittelland AG, Erdgas Ostschweiz AG und Gaznat S.A. beabsichtigen, dazu ein Kompetenzzentrum zu schaffen und eine Gesellschaft zu gründen.

    Die in Gastransport und Beschaffung tätigen Regionalgesellschaften, die Gasverbund Mittelland AG (GVM) in Arlesheim, die Erdgas Ostschweiz AG (EGO) in Schlieren sowie die Gaznat S.A. in Vevey, wollen eine gemeinsame Gesellschaft zur Einführung von Erdgas als Treibstoff in der Schweiz gründen. Zusammen mit den regionalen und lokalen Gasversorgungsunternehmen wird diese mithelfen, die Produkte Erdgas und Biogas im Treibstoffsektor zu etablieren.

    Zu den Hauptaufgaben der neuen Gesellschaft gehören der landesweit koordinierte Auftritt der Gaswirtschaft im Treibstoffgeschäft, Marketingdienstleistungen sowie technische Unterstützung insbesondere beim Ausbau der Tankstelleninfrastruktur. Schrittweise soll landesweit eine zweckmässige Infrastruktur für den Betrieb von Erdgasfahrzeugen entstehen, damit deren Einsatz attraktiver und das Fahrzeugangebot breiter wird. Hauptzielgruppe für die Leistungen des Kompetenzzentrums sind die regionalen und lokalen Gasversorgungsunternehmen. Weitere Zielgruppen sind Marktpartner wie Automobilhersteller und -Importeure, Mineralölgesellschaften und Tankstellenbetreiber, Behörden, Flottenbetreiber und weitere interessierte Kreise. Das neue Unternehmen wird eng mit den Branchenorganisationen Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG) und Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) zusammenarbeiten.

    Umweltbilanz im Verkehr verbessern

    Die Schweizerische Gaswirtschaft erachtet Erdgas als Treibstoff als attraktives zusätzliches Geschäftsfeld. Denn Erdgas weist eine günstige Klima- und Umweltbilanz auf und kann mittel- bis langfristig auch im Verkehrsbereich einen substanziellen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung leisten. Dazu sind folgende Voraussetzungen zu schaffen: Ausbau des Tankstellennetzes an attraktiven Standorten, Erweiterung der Fahrzeugpalette sowie als Schlüsselfaktor die signifikante Reduktion der Steuerbelastung auf Erdgas als Treibstoff. Diese ist in der Schweiz im europäischen Vergleich zur Zeit noch immer am höchsten. Die Gaswirtschaft unterstützt zur Verbesserung der steuerlichen Rahmenbedingungen zwei in den Eidgenössischen Räten hängige Kommissions-Motionen, welche die rasche Verbilligung der Gastreibstoffe in der Schweiz fordern.

ots Originaltext: Verband der Schweizerischen Gasindustrie
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Gasverbund Mittelland (GVM)
Hans Wach
4144 Arlesheim
Tel. +41/61/706'33'33
[ 011 ]



Weitere Meldungen: VSG / ASIG

Das könnte Sie auch interessieren: