Das könnte Sie auch interessieren:

Moneyhouse und ZIP.ch bieten gemeinsam "Digital Marketing Services" an und stärken die lokale Visibilität von Schweizer KMU

Lausanne / Rotkreuz (ots) - Mehr Unterstützung für KMU im digitalen Marketing Gemeinsam wollen die ...

Persönlichkeit wichtiger als Fähigkeiten / Opacc erhält Bestnoten von kununu

Kriens (ots) - Opacc gehört - wie schon in den Vorjahren - zu den beliebtesten Arbeitgebern. ...

Interpharma - Neue Medien-Ansprechpartner: Anita Geiger, Leiterin Kommunikation, und Cécile Rivière, Medienverantwortliche Romandie

Basel (ots) - Anita Geiger ist seit 1. April 2019 neue Leiterin der Kommunikation und Mitglied der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Pro Senectute

17.05.2019 – 16:19

Pro Senectute

«Tito Bonito und die Sache mit dem Glück» gewinnt Publikumspreis des 15. Prix Chronos

«Tito Bonito und die Sache mit dem Glück» gewinnt Publikumspreis des 15. Prix Chronos
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Winterthur (ots)

Im Rahmen des Generationenprojekts Prix Chronos lesen Jugendliche zwischen zehn und zwölf Jahren gemeinsam mit Senioren vier Jugendbücher und wählen ihr Lieblingswerk. An der heutigen Preisverleihung in Winterthur wurde Matilda Woods mit der Geschichte «Tito Bonito und die Sache mit dem Glück» zur Siegerautorin gekürt. Bei der 15. Austragung des Prix Chronos in der Deutschschweiz machten über 1'700 Lesebegeisterte mit.

Die nominierten Jugendbücher haben eines gemeinsam: Ein respektvolles und offenes Generationenverhältnis. Jung und Alt lernen gegenseitig voneinander und vermitteln einander einen anderen Blick auf die Welt und das Leben. Pro Senectute und Pro Juventute leisten so als Organisatoren des Lesewettbewerbs einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis zwischen den Generationen.

Gewinnerbuch aus Übersee

Die Australierin Matilda Woods schrieb sich mit ihrer spannenden, bunt illustrierten Geschichte ins Herz der Teilnehmenden. Die Gewinnerautorin hat eine Videobotschaft nach Winterthur geschickt und war sehr erfreut über die Auszeichnung vom anderen Ende der Welt. Ihre Erzählung spielt im Küstendorf Allora, wo das Meer so wild ist, dass die Fische an Land geworfen werden. Der Sargmacher Alberto entdeckt eines Tages den Jungen Tito Bonito mit seinem Vogel Fia in der Werkstatt. Alberto lehrt Tito das Tischlerhandwerk und versteckt ihn vor seinem gewalttätigen Vater. Doch Allora ist klein, Tito wird entdeckt. Mann, Kind und Vogel fliehen übers Meer zur verzauberten Insel Isola, um dort das Glück zu finden.

Nominierte Bücher 2020

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) hat aus den Neuerscheinungen des deutschen Buchmarkts erneut vier Bücher ausgewählt, welche differenzierte und empathische Beziehungen zwischen den Generationen schildern. Die Bücherliste ist unter www.prixchronos.ch aufgeschaltet. Die Lesezeit beginnt mit dem heutigen Tag und endet En-de Februar 2020.

Mitlesen können alle

Für Jugendliche mit Dyslexie (Legasthenie) oder AD(H)S sowie für Leserinnen und Leser mit einer Seheinschränkung steht die neue Buchselektion erneut als Hörbuch und E-Book in der Online-Bibliothek www.buchknacker.ch sowie bei der SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte bereit.

Die Bilder der Preisverleihung finden Sie (ab ca. 16:30 Uhr) unter: www.prixchronos.ch.

Kontakt:

Pro Senectute Schweiz
Judith Bucher, Medienverantwortliche
Tel. 044 283 89 57 / 079 458 39 49
E-Mail: medien@prosenectute.ch

Pro Juventute
Bernhard Bürki, Verantwortlicher Kommunikation
Tel. 044 256 77 22
E-Mail: bernhard.buerki@projuventute.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Pro Senectute
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung