PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bundesamt für Migration mehr verpassen.

27.05.2002 – 19:19

Bundesamt für Migration

CALCIOMANIA 2002 in Basel: Fussballturnier der europäischen Migrationsbehörden

Bern (ots)

Die Schweiz, vertreten durch das Bundesamt für
Flüchtlinge (BFF), organisiert vom 29. Mai bis 1. Juni 2002 das 5.
Fussballturnier der europäischen Migrationsbehörden in den
Sportanlagen St. Jakob in Basel. Diese Veranstaltung, genannt
Calciomania 2002, dient auch dazu, Kontakte zwischen Menschen aus
verschiedenen europäischen Ländern zu knüpfen, welche sich in der
täglichen Arbeit mit Fragen der Migration beschäftigen.
Für die Schweiz als nicht EU-Mitglied bieten solche Zusammenkünfte
eine gute Gelegenheit, formelle und informelle Kontakte zwischen den
Mitarbeitenden der verschiedenen europäischen Migrationsbehörden zu
pflegen. 17 Länder, darunter mehrere Nicht-EU-Staaten, haben auf die
Einladung geantwortet.
Insgesamt werden 41 Mannschaften, rund 600 Personen, am
Fussballturnier in Basel teilnehmen und ihre europäischen
Amtskollegen treffen. Folgende 17 Länder beteiligen sich am Turnier:
Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Estland,
Frankreich, Deutschland, Ungarn, Lettland, Litauen, Norwegen,
Portugal, Slowakei, Schweden, Niederlande, United Kingdom und die
Schweiz. Das Calciomania 2002 in Basel ist nach Nürnberg (D),
Eindhoven (NL), Oostende (B) und Norrköping (S) die 5. Begegnung
dieser Art.
Der offizielle Empfang findet am Mittwoch, 29.05.02, 18.00 Uhr, in
der VIP-Lounge des St. Jakob-Parks statt. Die Begrüssungsansprachen
werden von Herrn Dr. Christoph Eymann, Regierungsrat, Basel-Stadt,
und von Herrn Urs Hadorn, stellvertretender Direktor BFF, gehalten.
Am Donnerstag, 30.05.02, 09.00 Uhr, wird das Turnier offiziell
eröffnet. Anschliessend werden während dem ganzen Donnerstag die
einzelnen Spiele ausgetragen und am Freitagvormittag fortgesetzt.
Am Freitagvormittag treffen sich ebenfalls die Direktoren der
europäischen Asyl- und Migrationsbehörden zu Gesprächen über
Koordinationsfragen im Asylbereich.
Die Finalspiele werden am Freitagnachmittag, von 14.00 Uhr bis
17.00 Uhr, ausgetragen. Neben den Finalspielen wird bestimmt auch das
Fussballspiel zwischen anerkannten Flüchtlingen und dem
Prominententeam ein Höhepunkt der Veranstaltung sein.
Abschluss des Fussballturniers bildet ein gemeinsames Fest am
Abend, an welchem Frau Nationalrätin Anita Fetz (BS) die Siegerehrung
vornehmen wird.

Kontakt:

Infodienst BUNDESAMT FÜR FLÜCHTLINGE
Tel. +41/31/325'92'53

Für die Medien:
Interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich
zum offiziellen Empfang und dem anschliessenden Nachtessen vom 29.
Mai 2002 eingeladen. Wir bitten Sie, sich unter der oben angegebenen
Telefonnummer anzumelden.