Staatskanzlei Luzern

ESP Luzern Nord: Richtplan und Erläuterungsbericht fertig gestellt

    Luzern (ots) - Richtplan und Erläuterungsbericht des Entwicklungsschwerpunktes Luzern Nord sind erstellt. Sie bedürfen nun der Zustimmung der beteiligten Gemeinden Emmen, Littau und der Stadt Luzern.

    Im Kanton Luzern gelten 18 Gebiete als wirtschaftlich bedeutend und sollen mit hoher Priorität planerisch entwickelt werden (so genannte Entwicklungsschwerpunkte von kantonaler Bedeutung). Drei Gemeinden haben sich zu einer gemeinsamen Planung entschlossen und vier zusammenhängende Entwicklungsgebiete im Raume Luzern Nord auf ihr Potenzial genauer untersucht. Die Ergebnisse sind im aktuell vorliegenden Richtplan "Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Luzern Nord - Teil 1: Emmen Littau Luzern" sowie im dazugehörenden "Erläuterungsbericht" festgehalten.

    Insbesondere wurden die möglichen Nutzungen in den verschiedenen Teilgebieten genauer untersucht und gegenseitig optimiert. Wohn-, Arbeits- und Mischzonen erfüllen dadurch hohe städtebauliche Anforderungen, lassen Frei- und Erlebnisräume entstehen und sichern die Vorgaben des Umweltschutzes.

    Um auch in Zukunft die Erreichbarkeit der Standorte für Bewohner, Mitarbeitende und Unternehmungen sicherzustellen, wurde das gesamte Verkehrsnetz einer erweiterten Untersuchung unterzogen. Die Beschränkung von so genannten publikumsintensiven Einrichtungen wie z.B. Food- und Fachmärkte oder Einkaufszentren soll den Zuwachs an individuellem Verkehr auf ein vom Strassensystem verkraftbares Mass begrenzen.

  Neue Linienführungen und ausgebaute Umsteigeknoten des öffentlichen Verkehrs erhöhen die Erreichbarkeit aller Gebiete mit Bus und Bahn. Für künftige Optimierungen öffentlicher Verkehrseinrichtungen sind gesonderte Trassees für den Bus erfasst.

    Das beachtliche Zentrumspotenzial der Gebiete Reusszopf - Täschmatte - Seetalplatz und Bahnhof Emmenbrücke wurde innerhalb dieser Planung erkannt. In einer gemeinsamen Vertiefung der im ESP aufgeworfenen Fragen soll diese wirtschaftliche wie städtebauliche Leistungskraft freigelegt werden. Die entsprechende Arbeit wurde bereits unter dem Titel „Masterplan Agglostadt Luzern Nord" aktiv aufgenommen.

    Richtplan und Erläuterungsbericht des Entwicklungsschwerpunktes Luzern Nord befinden sich nun im Genehmigungsverfahren durch die Gemeinden. Dieser Prozess kann voraussichtlich Ende Sommer abgeschlossen werden. Damit dürfte mit einer Inkraftsetzung durch den Kanton noch in diesem Jahr gerechnet werden.

    Der Richtplan wurde anfangs 2007 öffentlich aufgelegt, es gingen mehrere Eingaben dazu ein. Die nun bereinigten Versionen von Richtplan und Erläuterungsbericht finden Sie unter folgenden Internet-Adressen:

    www.rawi.lu.ch , Startseite, Raumplanung,      
    Entwicklungsschwerpunkte ESP

    www.emmen.ch, Startseite, News, ca. 1/3-Seite blättern

    www.littau.ch, Startseite Aktuell

    www.stadtluzern.ch, Startseite, Aktuell

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt
Stefan Roth, Gemeindeammann Littau, Vorsitzender des Steuergremiums
Tel.: +41/41/259'85'68
E-Mail: stefan.roth@littau.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: