Fürstentum Liechtenstein

ikr: Neuausrichtung des Chancengleichheitspreises

Vaduz (ots/ikr) - Der Chancengleichheitspreis, der nun schon seit dem Jahr 2000 von der liechtensteinischen Regierung vergeben wird, hat sich als festes Instrument zur Förderung der Chancengleichheit in Liechtenstein etabliert. In den letzten Jahren wurden viele innovative, wirkungsvolle und nachhaltige Projekte ausgezeichnet und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Sensibilisierung der Bevölkerung für Themen in den Bereichen Gleichstellung von Frau und Mann, Behinderung, soziale Benachteiligung, Alter, Migration und Integration sowie sexuelle Orientierung stellt ein wichtiges Ziel des Chancengleichheitspreises dar.

Anerkennungspreis für familienfreundliche Unternehmen

"Zukünftig möchte die Regierung ihr Augenmerk auch auf die Familienfreundlichkeit von Unternehmen und Verwaltungen richten. Aus diesem Grund hat das Ministerium für Gesellschaft den Fachbereich Chancengleichheit beim Amt für Soziale Dienste damit beauftragt, ein Konzept für die Auszeichnung von familienfreundlichen Unternehmen zu erarbeiten. Der Chancengleichheitspreis wird somit jedes zweite Jahr als Anerkennungspreis für familienfreundliche Betriebe ausgeschrieben", erläutert Regierungsrat Mauro Pedrazzini den Hintergrund der Neuausrichtung.

In den Jahren 2003 und 2005 konnten bereits familienfreundliche Betriebe mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet werden. Mit der Ausschreibung des Anerkennungspreises für familienfreundliche Unternehmen im Jahr 2019 wird dieser Gedanke wieder aufgegriffen und neu belebt.

Der Chancengleichheitspreis 2018 wird in diesem Herbst ausgeschrieben. Er richtet sich wie bisher an Organisationen, private Initiativen und Einzelpersonen, die Projekte in den Bereichen Gleichstellung von Frau und Mann, Behinderung, soziale Benachteiligung, Alter, Migration und Integration sowie sexuelle Orientierung erarbeitet haben.

Weitere Auskünfte erteilt gerne der Fachbereich Chancengleichheit des Amtes für Soziale Dienste unter Tel. +423 236 60 60 oder info.cg@llv.li.

Kontakt:

Amt für Soziale Dienste/Fachbereich Chancengleichheit
Isolde Meier, Rahel Schatzmann
Tel. +423 236 60 60



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: