Fürstentum Liechtenstein

ikr: Rechtsgutachten über eine mögliche Haftung betreffend die Pensionsversicherung für das Staatspersonal in Auftrag gegeben

Vaduz (ots/ikr) - Mitte März 2013 hat die Swisscanto Vorsorge AG ihren "Aufklärungsbericht Pensionsversicherung für das Staatspersonal des Fürstentums Liechtenstein" vorgestellt, welchen sie im Auftrag der Geschäftsprüfungskommission des Landtags und der Regierung erstellt hatte. Der Bericht befasst sich mit der Entwicklung der PVS in den letzten 10 Jahren. Ziel des Berichts war die Aufarbeitung der Entwicklungen der Vergangenheit. Der Bericht kommt zum Schluss, dass diverse Fehler begangen und Fehlbeurteilungen vorgenommen wurden, welche zur heutigen prekären finanziellen Situation der BVS beigetragen haben. Die Beurteilung von haftungsrechtlichen Fragestellungen war explizit nicht Teil des Auftrags der Swisscanto Vorsorge AG.

Die Regierung hat am 7. Mai 2013 beschlossen, diese noch offene Thematik zu klären und hat ein Gutachten zu diversen haftungsrechtlichen Fragen in Auftrag gegeben. Ziel des Gutachtens ist es, eine Grundlage für die Regierung und die PVS zu schaffen, auf deren Basis über das weitere Vorgehen entschieden werden kann.

Kontakt:

Stabsstelle Finanzen
Thomas Lorenz, Leiter
T +423 236 61 14



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: