BONESUPPORT

Neue Daten aus den Oxford University Hospitals zeigen bei der Behandlung von chronischer Osteomyelitis mit dem Antibiotika freisetzenden Knochenersatzmaterial CERAMENT(TM) im Vergleich zu Kollagen und Kalziumsulfat ein überragendes Ergebnis

- 50 % geringere Frakturrate bei CERAMENT(TM) mit Gentamicin

- 50 % geringeres Wiederauftreten von Infektionen bei CERAMENT(TM) mit Gentamicin

- Insgesamt 313 Patienten in allen Gruppen mit mindestens 1 Jahr Nachkontrolle

Lund, Schweden (ots/PRNewswire) - BONESUPPORT(TM), ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich injizierbarer Knochenersatzmaterialien für orthopädische Traumata, Knocheninfektion und Instrumenten Augmentation im Bereich der orthopädischen Chirurgie, gab heute die neuen Daten der Bone Infection Unit am Nuffield Orthopaedic Centre (Teil der Oxford University Hospitals) bekannt, die auf der jüngsten Tagung der European Bone & Joint Infection Society [Europäische Gesellschaft für Knochen- und Gelenkinfektionen] (EBJIS) präsentiert wurden. Die Studie, eine vergleichende Auswertung von drei Materialien für die lokale Verabreichung von Antibiotika, die als Füllmaterial bei Knochendefekten nach der Entfernung von chronischer Osteomyelitis verwendet werden, zeigte, dass CERAMENT(TM) mit Gentamicin bei allen Primärergebnissen, Wiederauftrittsraten, Frakturraten und Wundabsonderungsraten trotz des höheren Prozentsatzes an kompromittierten Wirten der Klasse B eine größere Wirksamkeit aufweist. Die drei Gruppen der Studie umfassten insgesamt 313 Patienten, von denen jeder einer Nachkontrolle von mindestens 1 Jahr unterzogen wurde. Die Gruppe mit CERAMENT(TM) mit Gentamicin wies im Vergleich mit Kollagen- oder Kalziumsulfatprodukten um fünfzig Prozent weniger Frakturen, fünfzig Prozent geringeres Wiederauftreten von Infektionen und weniger lang dauernde Wundabsonderungen auf.

"Die Ergebnisse dieser Studien unterstützen den potenziellen Nutzen von CERAMENT(TM)|G bei der Behandlung von chronischer Osteomyelitis weiter", sagte Martin McNally, leitender Chirurg der Bone Infection Unit am Nuffield Orthopaedic Centre in Oxford, UK, und designierter Präsident der EBJIS. "Wir glauben, dass ein hohes Niveau an Antibiotika in Kombination mit einem kontrollierten Freisetzungsprofil, ebenso wie die gleichbleibende Knochenremodellierung zur herausragenden Performance von CERAMENT(TM)|G beigetragen hat."

CERAMENT(TM)|G ist das erste Antibiotika abgebende Knochenersatzmaterial, das für die Förderung und den Schutz von Knochenheilung bei der Behandlung von Osteomyelitis indiziert ist.

"Wir sind mit der Wirksamkeit von CERAMENT(TM)|G in dieser Studie äußerst zufrieden", sagte Lloyd Diamond, CEO von BONESUPPORT(TM). "CERAMENT(TM)|G übertraf nicht nur alle Ergebnismessgrößen, sondern es tat dies bei einer höheren Prozentzahl von kompromittierten Patienten, und das ist sehr beeindruckend."

Über BONESUPPORT

BONESUPPORT ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich injizierbarer Knochenersatzmaterialien für orthopädische Traumata mit Schwerpunkt auf Knocheninfektion, Instrumenten Augmentation im Bereich der orthopädischen Chirurgie und Wirbelsäulenanwendungen.

CERAMENTTM ist ein injizierbares, synthetisches Knochenersatzmaterial, das die Eigenschaften von Spongiosa imitiert. Es ermöglicht die kontrollierte Resorption um künftigen Knocheneinwuchs zu unterstützen und ist unter örtlicher Betäubung für minimalinvasive Chirurgie injizierbar. Die einzigartigen biologischen Eigenschaften von CERAMENT bieten eine konsistente, vorverpackte und einsatzbereite Lösung zur optimalen Versorgung.

CERAMENTTM|G ist das erste CE zertifizierte, injizierbare, Antibiotikum freisetzende, keramische Knochenersatzmaterial. CERAMENTTM|G ist gekennzeichnet zur Förderung und zum Schutz der Knochenheilung bei Osteomyelitismanagement (Knocheninfektionen) in CE Ländern. CERAMENTTM|G ist nicht in den USA erhältlich.

CERAMENTTM ist eine ausgereifte Produktplattform, die in den USA und Europa kommerziell erhältlich ist und die Behandlung von Knochenfragilität sowie anderen krankheits- oder traumabedingten Frakturen, revolutioniert. Die wissenschaftliche Forschung von CERAMENT umfasst mehr als elf Jahre und über fünfundvierzig präklinische, klinische und tierexperimentelle Studien. Mehr als 9.000 Patienten sind mit CERAMENT behandelt worden. Das in Lund, Schweden, ansässige Unternehmen wurde 1999 gegründet und besitzt Niederlassungen in den USA und in Deutschland. Um mehr über BONESUPPORT zu erfahren, besuchen Sie bitte www.bonesupport.com [http://www.bonesupport.com/].

Presseanfragen: Offer Nonhoff Chief Financial Officer Offer.Nonhoff@bonesupport.com[mailto:Offer.Nonhoff@bonesupport.com] Telefon +46 46 286 53 60

PR 0450-01 de

Web site: http://www.bonesupport.com/



Weitere Meldungen: BONESUPPORT

Das könnte Sie auch interessieren: