Honda Motor Europe Limited

Honda Aircraft Company vertreibt HondaJet jetzt auch in Europa

Greensboro, North Carolina (ots/PRNewswire) - - Vertrieb in Europa beginnt im Mai auf der EBACE-Jahreskonferenz in Genf, Schweiz - GREENSBORO, North Carolina, April 17 /PRNewswire/ -- Wie die Honda Aircraft Company, Inc., heute bekannt gab, plant sie, den Vertrieb des HondaJet ab Mai auf Europa auszuweiten. Der Vertrieb beginnt auf der EBACE-Jahreskonferenz (European Business Aviation Convention & Exhibition) in Genf, Schweiz. Mit der Entscheidung, seinen innovativen Leichtbau-Jet jetzt auch im schnell wachsenden europäischen Markt anzubieten, reagiert Honda auf die starke Nachfrage nach dem HondaJet seit Vertriebsbeginn in den USA im Jahr 2006. Der HondaJet bietet in seiner Klasse die beste Leistung, den sparsamsten Kraftstoffverbrauch, die geräumigste Kabine und die grösste Ladekapazität und eignet sich daher ideal für europäische Kunden und Betreiber von Leichtbau-Jets aus dem geschäftlichen und privaten Sektor. Der HondaJet erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit von 420 KTAS (773 km/h) und bietet in der Executive-Konfiguration fünf Passagieren sowie zwei Besatzungsmitgliedern ein luxuriöses Ambiente samt voll ausgestattetem Waschraum. Der HondaJet zeichnet sich durch zahlreiche luftfahrttechnische Innovationen aus, u. a. die einzigartige Triebwerksbefestigung über den Tragflächen. Diese verringert den Strömungswiderstand im Flug signifikant, was die Leistung des Jets erheblich steigert und gleichzeitig den Treibstoffverbrauch reduziert. Das innovative Design der Flugzeugzelle vermindert darüber hinaus das am Boden hörbare Fluggeräusch und ermöglicht die grosszügigen Abmessungen der Kabine sowie die höhere Ladekapazität. Angetrieben wird der HondaJet durch zwei äusserst sparsame Mantelstrom-Triebwerke mit der Bezeichnung GE Honda HF120. "Wir freuen uns sehr, den Vertrieb in Europa jetzt aufnehmen zu können, nachdem bereits seit einiger Zeit ein stetiger Strom von Anfragen interessierter Kunden bei uns eingeht. Diese können sich ab sofort einen HondaJet reservieren lassen", so Michimasa Fujino, Präsident und CEO der Honda Aircraft Company. "Wir setzen alles daran, unseren Kunden in Europa nicht nur ein Produkt, sondern auch einen Vertrieb und einen Service von höchster Qualität anzubieten, denn wir wollen die Erwartungen der Reisenden und der Besitzer von Privat-Jets nicht nur erfüllen, sondern übertreffen." Erst vor kurzem hatte Honda den Vertrieb des HondaJet auf ganz Nordamerika ausgedehnt und in diesem Zusammenhang eine Vertriebs- und Servicestruktur für Mexiko und Kanada eingerichtet. "Die Ausweitung des HondaJet-Vertriebs auf Europa ist ein wichtiger Schritt in der ständigen Weiterentwicklung unserer Geschäftsstrategie, mit der wir die rasante weltweite Nachfrage nach dem HondaJet befriedigen wollen", so Fujino. Weitere Details zum Vertrieb des HondaJet in Europa sowie zur Servicestrategie und den Lieferzeiten gibt Honda am 20. Mai 2008 im Rahmen der EBACE bekannt. Fakten zum HondaJet Die Honda Aircraft Company nahm im Oktober 2006 den Vertrieb des HondaJet in den USA auf und hatte schon nach kürzester Zeit über 100 Bestellungen vorliegen. Der HondaJet ist das erste kommerzielle Flugzeug von Honda und macht dem Unternehmen mit dynamischer Leistung und sparsamstem Kraftstoffverbrauch in jeder Hinsicht Ehre. Er bietet im Vergleich zu anderen Jets ähnlicher Grösse die höchste Reisegeschwindigkeit und den sparsamsten Kraftstoffverbrauch seiner Klasse, mehr Laderaum und eine geräumigere Kabine mit Platz für bis zu acht Personen. Alle wichtigen Montagearbeiten und Tests am Prototyp des HondaJet wurden im Werk Greensboro in North Carolina, USA, durchgeführt. Das Werk war 2001 als Erweiterung des globalen F&E-Netzwerks von Honda eröffnet worden. Den ersten Testflug eines normgerechten Modells plant die Honda Aircraft Company, die eng mit der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) zusammenarbeitet, für Anfang 2009. Laut Gesamtzeitplan ist die Typenzertifizierung für 2010 vorgesehen. Die Auslieferung des HondaJet an Kunden in den USA soll 2010 beginnen. Zeitgleich mit der FAA-Zertifizierung strebt das Unternehmen auch eine Zertifizierung durch die EASA (European Aviation Safety Agency- europäische Agentur für Flugsicherheit) an. Die Auslieferung des HondaJet an die Kunden soll im neuen Kundenzentrum der Honda Aircraft Company stattfinden, das zurzeit zusammen mit dem neuen weltweiten Hauptsitz, einer F&E-Einrichtung und einem Fertigungswerk am internationalen Flughafen Piedmont Triad in Greensboro, North Carolina, im Bau ist. Der weltweite Hauptsitz und die F&E-Einrichtung sollen bis Sommer 2008 fertig gestellt sein, das Fertigungswerk und das Kundenzentrum bis Ende 2009. Das Training am HondaJet für Piloten aus aller Welt wird in Partnerschaft mit Flight Safety International durchgeführt. Im Zuge dessen wird für den HondaJet ein voll beweglicher Level-D-Flugsimulator entwickelt. Der erste Simulator soll am neuen Hauptsitz der Honda Aircraft Company installiert werden. Mit steigendem Absatz an HondaJets sollen künftig weitere Trainingseinrichtungen hinzukommen. Die Honda Aircraft Company, Inc., ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Honda Motor Co., Ltd. Honda wurde 1948 in Japan gegründet und nahm 1959 mit der Gründung der American Honda Motor Co., Inc., Hondas erster ausländischer Tochtergesellschaft, seine Geschäftstätigkeit in den USA auf. Mehr über den HondaJet erfahren Sie unter www.hondajet.com. Online-Multimedia-Nachrichtenzentrale: http://www.hondanews.com, http://www.hondanews.eu Weitere Informationen: Chris Rogers, Honda Motor Europe: +44-1753-590-354 Stephen Keeney, Honda Aircraft Company Inc.: +1-336-662-0246 ots Originaltext: Honda Motor Europe Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen: Chris Rogers, Honda Motor Europe: +44-1753-590-354; Stephen Keeney, Honda Aircraft Company Inc.: +1-336-662-0246

Das könnte Sie auch interessieren: