Defence IQ

Globaler Markt für unbemannte Luftfahrzeuge wird bis 2018 einen Wert von 8,35 Mrd. USD erreichen

London (ots/PRNewswire) - Die Kriegsmarine des Vereinigten Königreichs (Royal Navy) hat soeben 45 Mio. USD in das ScanEagle UAV [http://www.maritimerecon.com/redForms.aspx?eventid=7420&id=389080&FormID=%2011&frmType=Additional%20Content&m=8278&FrmBypass=False&mLoc=U&SponsorOpt=False&utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=11397.007%2BINBOUND%2BMaritime%2BReconnaissance%2B%26%2BSurveillance%2BFlyers%2BEXTERNAL%2BPR%2BNewswire&utm_term=11397.007_MRS_PRNewswire&utm_content=Text&MAC=11397.007_MRS_PRNewswire] investiert. Das Luftfahrzeug ist Teil eines Marktes, der einem aktuellen Marktforschungsbericht zufolge im Jahr 2018 einen Wert von 8,35 Mrd. USD aufweisen wird. Eins ist klar: Unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) werden im Hinblick auf Entwicklungs- und Investitionsmassnahmen im Bereich der maritimen Aufklärung und Überwachung derzeit immer bedeutender.

Kapitän Ian Annett der Kriegsmarine des Vereinigten Königreichs bestätigt, dass "ScanEagle eine wichtige Ergänzung für die Informationsbeschaffung, Überwachung und Aufklärung der Kriegsmarine des Vereinigten Königreichs darstellt."

Philip Dunne, der Minister für Verteidigungsgüter, Support und Technologie des Vereinigten Königreichs, steht ebenfalls hinter der Entwicklung und erklärt, dass "kontinuierliche Investitionen in Informationsbeschaffungs-, Überwachungs- und Aufklärungssysteme eine Grundvoraussetzung sind, um unsere Streitkräfte immer auf dem neuesten Stand zu halten. In den kommenden 10 Jahren wird dies ein wesentlicher Bestandteil der Investitionen sein, die das Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs in neue Ausrüstung tätigt."

Um Näheres über die weltweiten Investitionen in maritime UAV zu erfahren, laden Sie den Artikel von Defence IQ hier herunter: Nachfrage nach maritimen UAV bis 2018 gleichbleibend hoch [http://www.maritimerecon.com/redForms.aspx?eventid=7420&id=389080&FormID=%2011&frmType=Additional%20Content&m=8222&FrmBypass=False&mLoc=F&SponsorOpt=False&utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=11397.007%2BINBOUND%2BMaritime%2BReconnaissance%2B%26%2BSurveillance%2BFlyers%2BEXTERNAL%2BPR%2BNewswire&utm_term=11397.007_MRS_PRNewswire&utm_content=Text&MAC=11397.007_MRS_PRNewswire] .

Die 11. jährliche Maritime Reconnaissance and Surveillance Conference [http://www.maritimerecon.com/Default.aspx?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=11397.007%2BINBOUND%2BMaritime%2BReconnaissance%2B%26%2BSurveillance%2BFlyers%2BEXTERNAL%2BPR%2BNewswire&utm_term=11397.007_MRS_PRNewswire&utm_content=Text&MAC=11397.007_MRS_PRNewswire] überschneidet sich mit diesen neu entstehenden Marktchancen. Dabei wird sie der einzige Ort sein, an dem wichtige Entscheidungsträger dieses Wachstumsmarktes Rede und Antwort stehen.

Im Zuge der Veranstaltung werden die folgenden bedeutenden Branchenexperten als Referenten auftreten:

- Konteradmiral Giorgio Gomma, Direktor der Marinefliegerei und Kommandant
  der Marineluftwaffe, italienische Kriegsmarine
- Konteradmiral Admiral Matthew J. Carter, Kommandant der Späh- und
  Aufklärungsgruppe, US-Kriegsmarine
- Konteradmiral Georg Kristinn Làrusson, Generaldirektor, isländische
  Küstenwache
- Konteradmiral Jesus C Millan, Stabschef, philippinische Kriegsmarine
 

Neben den künftigen Anforderungen werden die Referenten auch Herausforderungen erörtern, denen sie sich im Zuge ihres Bemühens stellen müssen, die eigenen Kompetenzen im maritimen Bereich auszubauen und die Möglichkeiten zum Schutz des maritimen Raumes gezielt zu verbessern.

Unter der Leitung von Derek Hatton, einem Analysten des Satellitenzentrums der Europäischen Union, wird am 24. September zudem ein eigenständiger "Space-Based Maritime Surveillance Focus Day" (z. Dt.: Fokustag zur maritimen Überwachung aus dem Weltall) stattfinden. An diesem Tag wird auch ein exklusives Forum veranstaltet, in dessen Rahmen erörtert werden soll, wie die Nutzung von Satellitenkameras in der Luft die Kompetenzen im maritimen Bereich verbessern kann.

Unter folgendem Link erhalten Sie nähere Informationen und können das

Konferenzprogramm herunterladen:

http://www.maritimerecon.com [http://www.maritimerecon.com/Default.aspx?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=11397.007%2BINBOUND%2BMaritime%2BReconnaissance%2B%26%2BSurveillance%2BFlyers%2BEXTERNAL%2BPR%2BNewswire&utm_term=11397.007_MRS_PRNewswire&utm_content=Text&MAC=11397.007_MRS_PRNewswire]

ANMELDUNG

Online: http://www.maritimerecon.com [http://www.maritimerecon.com/Default.aspx?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=11397.007%2BINBOUND%2BMaritime%2BReconnaissance%2B%26%2BSurveillance%2BFlyers%2BEXTERNAL%2BPR%2BNewswire&utm_term=11397.007_MRS_PRNewswire&utm_content=Text&MAC=11397.007_MRS_PRNewswire]

Tel.: +44(0)207-368-9737 E-Mail: enquire@defenceiq.com



Weitere Meldungen: Defence IQ

Das könnte Sie auch interessieren: