PVA TePla AG

EANS-News: PVA TePla AG: Sehr guter Auftragseingang in den ersten neun Monaten 2011

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht


Wettenberg (euro adhoc) - •       Auftragseingang bei 130,6 (VJ 73,6) Mio. Euro

•       Konzernumsatz bei 77,3 (VJ 95,0) Mio. Euro
•       Betriebsergebnis (EBIT) bei 7,6 (VJ 9,7) Mio. Euro
•       Prognosen für Gesamtjahresumsatz und Ergebnis bestätigt



(Wettenberg, 11.11.2011) - Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Hersteller von
Anlagen für die Kristallisation von Halbleiter- und Solarsilizium sowie von
Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, hat in den ersten neun Monaten 2011 einen
Umsatz in Höhe von 77,3 Mio. Euro (VJ 95,0 Mio. Euro) erzielt. Mit einer Marge
von 9,8% (VJ 10,3%) lag das operative Betriebsergebnis (EBIT) bei 7,6 Mio. Euro
(VJ 9,7 Mio. Euro). Der Auftragseingang hat sich mit 130,6 Mio. Euro gegenüber
73,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum sehr erfreulich entwickelt.

Die Auftragslage der PVA TePla-Gruppe hat sich über alle Geschäftsbereiche
hinweg zum 30. September 2011 im Vergleich zum Vorjahr enorm verbessert. In
diesem Zeitraum belief sich der Auftragseingang auf 130,6 Mio. Euro (VJ 73,6
Mio. Euro). Die Book-to-Bill-Ratio lag mit 1,7 deutlich über der entsprechenden
Ratio des Vorjahres  (0,8). Im Geschäftsbereich (GB) Industrial Systems konnte
der Auftragseingang aufgrund hoher Investitionsbereitschaft von Kunden aus den
Bereichen Hartmetallherstellung und Graphitbearbeitung von 30,7 Mio. Euro im
Vorjahr auf 48,6 Mio. Euro gesteigert werden und weist somit den höchsten Wert
aus, der jemals in diesem Geschäftsbereich in den ersten neun Monaten erzielt
werden konnte. Der Auftragseingang im GB Semiconductor Systems betrug 53,5 (VJ
33,8) Mio. Euro. Daran maßgeblich beteiligt ist das Geschäft mit Systemen zur
Herstellung von 300mm-Silizium-Wafern aus dem Produktbereich
Kristallzuchtanlagen. In den Produktbereichen Floatzoneanlagen, Plasma- und
Analysesysteme zeigt sich ebenfalls eine positive Auftragsentwicklung. Die
Auftragseingänge im GB Solar Systems konnten von 9,1 Mio. Euro im Vorjahr auf
jetzt 28,4 Mio. Euro verbessert werden. Die sich im Verlaufe des Jahres
abzeichnenden Überkapazitäten in der Photovoltaikindustrie führten grundsätzlich
zu einer reduzierten Investitionsbereitschaft auf Seiten der Kunden.

Die Entwicklung des Konzernumsatzes im Vergleich zum Vorjahrszeitraum hat keine
Auswirkungen auf die Jahresumsatzprognose. Der Umsatz im GB Industrial Systems
hat sich mit 40,7 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2011 im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum (VJ 19,1 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Der Verkauf von
Anlagen zur Herstellung von Hartmetall hat daran einen großen Anteil. Im GB
Semiconductor Systems lag der Umsatz bei 26,6 (VJ 22,7) Mio. Euro. Der Umsatz im
GB Solar Systems ging wie erwartet aufgrund des schwachen Auftragseingangs bis
zum ersten Quartal 2011 auf 10,1 (VJ 53,2) Mio. Euro zurück, wird jedoch im
letzten Quartal 2011 aufgrund erhaltener Aufträge signifikant steigen.

Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 7,6 (VJ 9,7) Mio. Euro, und der
Konzernperiodenüberschuss lag bei 5,1 (VJ 6,2) Mio. Euro. Die EBIT-Marge von
9,8% (VJ 10,3%) liegt demnach am oberen Ende der für das Gesamtjahr
prognostizierten 8 - 10%.

Die Liquiditätssituation der PVA TePla Gruppe zum 30. September 2011 ist
weiterhin positiv. Der operative Cash Flow war mit -6,6 Mio. Euro
erwartungsgemäß negativ (VJ +5,8 Mio. Euro). Hier stehen bereits erhaltene
Anzahlungen für neue Aufträge den Ausgaben für die Materialbeschaffung
gegenüber. Diese Entwicklung wird sich im vierten Quartal 2011 fortsetzen, die
wesentlichen Kundenzahlungen der vorhandenen großen Aufträge werden dann ab
Anfang 2012 wieder zu einem positiven operativen Cash Flow führen.

Die bisherige Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2011 wird weiterhin
bestätigt. Die PVA TePla geht von einem Konzernumsatz zwischen 120 - 130 Mio.
Euro und einer EBIT-Marge von 8 - 10 %, jeweils am oberen Ende der Bandbreiten,
aus.


Rückfragehinweis:
Dr. Gert Fisahn
Telefon: +49(0)641 68690-400
E-Mail: gert.fisahn@pvatepla.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: PVA TePla AG
             Im Westpark 10-12
             D-35435 Wettenberg
Telefon:     +49(0)641 68690-0
FAX:         +49(0)641 68690-800
Email:    ir@pvatepla.com
WWW:      http://www.pvatepla.com
Branche:     Misc. Industrials
ISIN:        DE0007461006
Indizes:     CDAX
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: PVA TePla AG

Das könnte Sie auch interessieren: