Zimmer Holdings, Inc.

Zimmer Spine und Benvenue Medical schließen Alleinvertriebsvertrag für Kiva®-System zur Behandlung von Wirbelkompressionsfrakturen ab

BORDEAUX, Frankreich und SANTA CLARA, Kalifornien, October 20, 2011 (ots/PRNewswire) --

             - Durch die Vereinbarung kann Zimmer seinen Kunden in Zukunft
        ein einzigartiges System für Wirbelkompressionsfrakturen anbieten. 

Wie Zimmer Holdings, Inc. [http://www.zimmer.com] , ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Orthopädie, und Benvenue Medical, Inc. [http://www.benvenuemedical.com], ein in den USA ansässiges Unternehmen, das sich der Entwicklung minimalinvasiver Lösungen zur Wiederherstellung der Wirbelsäulengesundheit widmet, heute auf dem EuroSpine-Meeting 2011 bekanntgaben, haben die beiden Unternehmen eine Vereinbarung getroffen, in deren Rahmen Zimmer Spine mehrere Jahre lang das Alleinvertriebsrecht für das Benvenue-Medical-Vorzeigeprodukt, das Behandlungssystem Kiva, bekommt. Kiva ist ein innovativer Ansatz zur Behandlung schmerzhafter Wirbelkompressionsfrakturen.

Das Kiva-System erhielt 2008 die Zulassung zur CE-Kennzeichnung und wurde weltweit bereits zur Behandlung von über 500 Wirbelkompressionsfrakturen eingesetzt. Mit dem Kiva-System wird perkutan ein zylindrisches PEEK-OPTIMA(R)-Implantat eingesetzt, das den Wirbelkörper stabilisiert und dessen Tragfähigkeit unterstützt. Gleichzeitig dient er als Kanal zur Einfüllung von Knochenzement.

"Das Kiva-System ist das erste Produkt, das Zimmer Spine seinen Kunden im Bereich der Wirbelkompressionsfrakturen anbietet. Dieses einzigartige Behandlungssystem fügt sich hervorragend in unser bestehendes Produktangebot ein", erklärte Hubert Piatkowski, der Vice President von Zimmer Spine.

Im Bereich von Marketing, Verkauf und Unterstützung der Ärzte in Kliniken geniesst Zimmer Spine weltweit eine ausgezeichnete Marktaufstellung. In Zukunft wird das Unternehmen seinen Kunden nun auch das Kiva-System als Teil eines umfassenden und wachsenden Produktkatalogs anbieten. Zunächst soll das Kiva-System in Deutschland und Italien angeboten werden. Der Vertrieb im gesamten EMEA-Raum ist in naher Zukunft geplant. Der EU-Markt für die minimalinvasive Behandlung von Wirbelkompressionsfrakturen belief sich 2010 auf 185 Millionen USD (135 Millionen Euro). Gegenwärtig macht der rasant wachsende europäische Markt in diesem Bereich rund 25 Prozent des weltweiten Markts für Wirbelkompressionsfrakturen aus.

"Wir freuen uns sehr, dass Zimmer das Kiva-System von nun an exklusiv ausserhalb den USA vertreibt und somit seine Verfügbarkeit erweitert", so Robert Weigle, der CEO von Benvenue Medical. "Zimmer Spine verfügt über ein starkes Vertriebsnetz und wird den Verkauf von Kiva, entsprechende Schulungen und die Unterstützung in den Kliniken weiter beschleunigen."

In der KAST-Studie (Kiva(R) System as a Vertebral Augmentation Treatment - A Safety and Effectiveness Trial), die an drei europäischen Standorten - einem in Frankreich und zwei in Deutschland - durchgeführt wird, wird das Kiva-System nun auch anhand einer Gegenüberstellung mit der Ballon-Kyphoplastie für Wirbelkompressionsfrakturen beurteilt. KAST ist die bislang grösste randomisierte Studie für einen Vergleich mit der Ballon-Kyphoplastie. Sie ist zugleich eine IDE-Studie (Investigational Device Exemption), die den für die Zukunft geplanten Antrag auf Marktzulassung nach Abschnitt 510(k) des FDCA bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) unterstützen soll.

Informationen zu Zimmer Spine

Zimmer Spine entwickelt, fertigt und vermarktet hochwertige Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Heilung, Ersetzung und Wiederherstellung einer gesunden Wirbelsäule. Das Unternehmen vermittelt Best Practices, ermöglicht Schulungen von Chirurgen für Chirurgen und bieten permanenten Zugang zu relevanten Informationen - dies alles mit dem Ziel, die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern. Dabei setzt Zimmer Spine auf die direkte Zusammenarbeit mit den Chirurgen. Durch kontinuierliche technologische Fortschritte entwickelt Zimmer hochwertige Systeme zur Stabilisierung der Wirbelsäule durch Versteifung oder bei Aufrechterhaltung der Bewegungsfähigkeit, Instrumentensysteme, Platten für die HWS, Knochenfüllmittel für Allotransplantate und Trabecular Metal(TM)-Technologie. Mit Hilfe der uns zur Verfügung stehenden Mittel treiben wir die Weiterentwicklung unserer Branche voran und übertreffen mit unseren Produkten und Verfahren sowohl die Erwartungen der Ärzte als auch die der Patienten. Durch die Arbeit erfahrender Chirurgen gelingt es Zimmer deshalb, die Lebensqualität der Patienten zu steigern. Besuchen Sie uns auf http://www.zimmer.com.

Informationen zu Benvenue Medical, Inc.

Durch die Entwicklung firmeneigener, minimalinvasiver Lösungen für chirurgische und andere Eingriffe sorgt das 2004 gegründete Benvenue Medical, Inc. für Fortschritt im Bereich der Wiederherstellung der Wirbelsäulengesundheit. Das Unternehmen befindet sich in Privatbesitz und wurde von Versant Ventures, DeNovo Ventures, Domain Associates und Technology Partners gegründet. Seine ersten Produkte wurden zur Behandlung von Wirbelkompressionsfrakturen und degenerativen Bandscheibenerkrankungen entwickelt und erzeugen weltweit Umsätze in Höhe von 1,6 Milliarden USD. Weitere Informationen auf http://www.benvenuemedical.com.

Kontakt:

Garry Clark, Zimmer, Inc., garry.clark@zimmer.com,
+1-574-372-4493; Betsy Merryman, Merryman Communications,
betsy@merrymancommunications.com, +1-310-560-8176



Das könnte Sie auch interessieren: