Barix AG

Massgeschneiderte Musikwelt steigert Einkaufserlebnis: Individuelles Klangbild und zielgenaue Werbung am Point-of-Sale

    Zürich, Schweiz (ots/PRNewswire) -

    Mit Musik macht alles mehr Spass - auch das Einkaufen. Ein individuelles Audioprofil als Bestandteil des einheitlichen Erscheinungsbildes steigert sowohl Markendifferenzierung als auch Wiedererkennungseffekt von Geschäftsketten. Indem es das gewünschte Ambiente kreiert, informiert und unterhält, trägt es gezielt zur der Kundenbindung bei und garantiert den Wohlfühlfaktor am POS (Point-of-Sale) - sowohl bei den Kunden als auch Mitarbeitern. Zur zusätzlichen Verkaufsförderung lassen sich individuelle Werbespots einspielen. Dabei ist das Konzept dahinter ideal für moderne und qualitäts- und preisbewusste Unternehmen: Anbieter DMS (Digitale Mediensysteme Vertriebs- und Entwicklungs GmbH) kombiniert die Musik- und Content-Pakete mit der Barix Technologie. Diese benötigt zur Übertragung nur einen Netzwerk- bzw. Internet-Anschluss in jeder Filiale, anstelle von Datenträgern und teuren PC-Infrastukturen. Das hat auch die Parfümeriekette Marionnaud überzeugt. Seit kurzem versorgt das unternehmenseigene "Marionnaud In-Store-Radio" 100 Filialen in Österreich mit einer massgeschneiderten Mischung aus Einkaufsradio, Werbung, PR und Information am POS.

    Von der Planung bis zur Installation vertraute Marionnaud auf die umfassende Erfahrung der Digitale Mediensysteme Vertriebs- und Entwicklungs GmbH (DMS). Das Unternehmen ist auf individuell geschnürte Musik- und Content-Pakete spezialisiert und setzt bei seinen Installationen auf die Barix IP-Streaming Komponenten.

    Zunächst erfolgt die grundsätzliche Programmdefinition und Abstimmung des Beschallungskonzeptes mit DMS, danach muss nur noch der Informationsfluss für die Werbeeinschaltungen bestimmt werden. Bei allen Multimedia-Anwendungen von DMS wird das Material zentral erstellt, verwaltet und verteilt. Dabei wandeln die Barix Komponenten (Instreamer/Exstreamer) das Tonmaterial in digitale Streams um, leiten diese über ein LAN/WAN Netzwerk an die Filialen, wo sie wieder in Sprache und Musik zurückgewandelt und über die angeschlossenen Lautsprecher ausgestrahlt werden. Weder für die Übertragung noch für das Abspielen des Radiosignals benötigt man Server und PC Infrastruktur oder teure Satellitenantennen mit hohen monatlichen Gebühren. Auch der Auf- bzw. Umbau in den Filialen ist denkbar einfach, denn die Komponenten werden lediglich über handelsübliche Audio-Kabel an den Verstärker der Beschallungsanlage angeschlossen. So sind die gesamten Anschaffungskosten für Technik und Programm auch für zukünftige Erweiterungen gesichert, ohne dass Umbauten oder Veränderungen notwendig wären.

    Extrem kosteneffektiv ist auch die Wartung: Alle Komponenten sind für alle Standorte einheitlich vorkonfiguriert, Leistungen vor Ort entfallen damit. Software-Updates lassen sich automatisch über das Netzwerk einspielen.

    Webseite:  http://www.barix.com

ots Originaltext: Barix AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Barix AG, CH-8008 Zürich; Barbara Haller-Rietschel, presse@barix.com



Weitere Meldungen: Barix AG

Das könnte Sie auch interessieren: