AmberFin

Erweiterter Funktionsumfang der iCR-Lösung von AmberFin wird höheren Kundenanforderungen gerecht

    London (ots/PRNewswire) -

    - AmberFin iCR 3.5 mit umfassenden, neuen Kompatibilitätsfunktionen

    AmberFin gab heute die Markteinführung des neuesten Upgrades der iCR-Software des Unternehmens bekannt. iCR ist eine auf offenen Standards beruhende, zukunftssichere Plattform zur Digitalisierung und Umwandlung neuer und archivierter Medieninhalte für die verschiedensten Distributionsplattformen.

    Um den höheren Anforderungen seitens der Kunden gerecht zu werden, verfügt die neueste Version des AmberFin iCR über erweiterte Kompatibilitätsfunktionen; des Weiteren unterstützt sie die Kodierungsstandards XDCAM von Sony und P2 DVCPRO SD/HD von Panasonic und bietet bessere Interoperabilität mit den Bearbeitungssystemen Apple Final Cut Pro und Avid. Dies verringert ganz erheblich die Interoperabilitäts- und Kompatibilitätsprobleme, die heutzutage bei der Bearbeitung von Medieninhalten auftreten.

    Scott Allen, Vice President Marketing bei AmberFin, erklärte: "Eines der grössten Probleme der Film-, Fernseh- und Rundfunkbranche ist heutzutage die Inkompatibilität. In jeder Phase der Erstellung von Medienmaterial kann mangelnde Kompatibilität die Markteinführungszeiten und -kosten in die Höhe treiben und somit verhindern, dass das Umsatzpotenzial dieses Medienmaterials maximal genutzt wird. Die neueste Version des AmberFin iCR bietet ergänzende Funktionen, die die Kompatibilitätsbarrieren beseitigen und auf einfache Art Medieninhalte in jedem benötigten Format erstellen."

    Sony XDCAM und Panasonic P2 DVCPRO SD/HD

    Dadurch dass die neuesten Formate von Sony und Panasonic in die Software AmberFin iCR 3.5 eingefügt sind, erübrigt sich eine Umkodierung, was für gleichbleibende Qualität sorgt, die Bearbeitungsgeschwindigkeit erhöht und die Kosten reduziert. Eigentümer von Medienmaterial (Content-Owner) können Kamera-Auflösungen und -Formate problemlos miteinander verbinden, sodass zahlreiche Kompatibilitätsprobleme zwischen verschiedenen Produktionsformaten beseitigt werden, ohne die Arbeitsresourcen und notwendiges Equipment zu binden.

    iCR 3.5 ermöglicht auch die einfache Umwandlung zwischen Formaten in Standard Definition (SD) und High Definition (HD), ohne dass dazu extra Ausrüstung notwendig wäre. Da es sowohl für die traditionelle Fernsehausstrahlung als auch für die Nutzung von Medienmaterial über das Internet immer wichtiger wird in HD-Formaten liefern zu können, ist die Fähighkeit, Inhalte von einem Format in das andere und zwischen den Plattformen konvertieren zu können, von ganz entscheidender Bedeutung.

    AmberFin iCR kann auch eingesetzt werden, um alle Formate in Echtzeit überprüfen und ihre Qualität untersuchen zu können, um Fehler zu erkennen die für das menschliche Auge nicht mehr sichtbar sind. Immerhin 40 % des eingehenden Materials muss aufgrund von Problemen, die bereits in der Mastering- und Qualitätskontrollphase hätten entdeckt und beseitigt werden können, umkodiert werden - somit sorgt iCR für eine beträchtliche Verbesserung des Durchsatzes und der Markteinführung für Medienfirmen.

    Bearbeitung mit Apple Final Cut Pro und Avid

    AmberFin iCR 3.5 ermöglicht das im Hintergrund stattfindende Einlesen auf übliche, zentrale Speichersysteme sowohl für Apple Final Cut Pro als auch für Avid und unterstützt dabei die Formate P2 DVCPRO und XDCAM SD/HD. iCR ist auch in der Lage, Aufnahmen im DVCPRO- und XDCAM-Format direkt ins eingegliederte QuickTime-Format von Apple Final Cut einzulesen, sodass zeitaufwändige Clip-Importe entfallen und Zeit gespart wird. Das System kann auch vollständig über Automatisierungs- oder Assetmanagement-Systeme gesteuert werden, was die Kodierungsabläufe für die Produktion oder das Einlesen von Archiven in grösserem Massstab ermöglicht.

    Da Eigentümer von Medienmaterial zunehmend versuchen eine höhere Reichweite ihres medialen Bestands zu erzielen, bestehen somit enorme Marktchancen für die Firmen, die dieselben Medieninhalte in hoher Qualität über mehrere verschiedene Plattformen verbreiten können. Medieninhalte müssen schnell und kostengünstig zur Verfügung gestellt werden, um den Anforderungen von Kunden gerecht zu werden. Um dem gerecht zu werden, suchen die Eigentümer von Medienmaterial daher nach Möglichkeiten die Probleme mit den herkömmlichen Arbeitsabläufen zu lösen. Der modulare Ansatz von AmberFin iCR ermöglicht es diesen Medienfirmen, die für die Geschäftstätigkeit entscheidenden Anwendungen auszuwählen und einen Arbeitsablauf zu entwickeln, der am wirkungsvollsten ist für den jeweiligen Marktsegment.

    Informationen zu AmberFin

    AmberFin ermöglicht es Eigentümern von Medienmaterial (Content Owners) aus ihren Fernseh-, Film- und Videoinhalten von der Aufnahme- bis zur Distributionsphase maximalen Wert zu schöpfen, Umsätze zu steigern, Kosten zu reduzieren, Zeit einzusparen und Kompatibilitätsprobleme zu beseitigen. Die viermal mit dem Emmy Award ausgezeichnete AmberFin iCR-Technologie spielt eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung des bestehenden Materials von Eigentümern in Material das von Ihren Kunden brauchen. Als offener Standard und zukunftssichere Plattform zur Digitalisierung und Umwandlung neuer und archivierter Inhalte bietet AmberFin iCR für zahlreiche Distributionsplattformen, u.a. das Internet, VoD, Mobilgeräte und andere Geräte mit kleinem Bildschirm, höchste Bildqualität bei kleinerer Dateigrösse. AmberFin hat bereits Hunderte von iCR-Systemen ausgeliefert und damit das Vertrauen der weltweit renommiertesten Unternehmen gewonnen, u.a. von Sony, NBA, Turner Broadcasting, BT, Channel 4, RTM und Warner Brothers. AmberFin unterstützt all diese Unternehmen bei der Digitalisierung und Wiederaufarbeitung ihrer Inhalte.

    AmberFin befindet sich im Besitz von Venture Partners und gehört zur Snell & Wilcox Group (ansässig in Basingstoke, Grossbritanien). Ergänzende Informationen hierzu sind verfügbar unter: http://www.amberfin.com

      Ansprechpartner PR:
      Hotwire
      E-Mail: amberfin@hotwirepr.com
      Tel.: +44(0)207-608-2500

ots Originaltext: AmberFin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner PR: Hotwire, E-Mail: amberfin@hotwirepr.com , Tel.:
+44(0)207-608-2500.



Weitere Meldungen: AmberFin

Das könnte Sie auch interessieren: