Stadtgespräch - Public Relations [DPRG]

Alphaklinik: Dekkers darf nicht mehr als Arzt praktizieren

    München (ots) - Die Regierung von Oberbayern hat mit Bescheid vom 25.4.2008, der am 6.5. 2008 dem Rechtsanwalt von Dekkers zugestellt wurde mit sofortiger Wirkung das Ruhen der Approbation drs. Dekkers angeordnet.

    Durch diese Anordnung darf Dekkers nicht mehr als Arzt auftreten und praktizieren.

    Das Ruhen der Approbation ist neben dem endgültigen Widerruf, der schlimmstmögliche Eingriff, der einem praktizierenden Arzt widerfahren kann.

    Die Gründe, die die  Regierung von Oberbayern zu diesem drastischen Schritt veranlasst haben, sind auch die Gründe, welche wie die Gesellschafter Prof. Dr. Toft und Dr. Hoogland vom 5. Mai 2008 zum Schutz der Patienten der Alphaklinik zu den folgenden Beschlüssen veranlasst haben:

    1.) Abberufung drs. Horst Dekkers als Geschäftsführer mit sofortiger Wirkung,

    2.) Kündigung des  Belegarztvertrages drs. Horst Dekkers,

    3.) sofortiges Operationsverbot drs. Horst Dekkers in der Alphaklinik

    Das Ruhen der Approbation kann angeordnet werden, wenn gegen den betroffenen Arzt wegen des Verdachtes einer Straftat, aus dem sich seine Unwürdigkeit oder Unzuverlässigkeit ergeben kann, ein Strafverfahren eingeleitet ist oder dieser gesundheitlich (ggf.   durch Sucht und/oder geistige oder körperliche Schwäche oder ähnliches) nicht  mehr in der Lage ist, seinen Beruf ordnungsgemäss auszuüben bzw. Zweifel daran bestehen.

    Prof. Dr. Toft und Dr. Hoogland bedauern die Entwicklung.  "Die Umstände waren für die Alphaklinik sehr belastend. Jetzt müssen wir   wieder nach vorne sehen und wieder einen geregelten Ablauf auf hohem Niveau sicherstellen" so Toft.

    Die Münchner medizinrechtliche Sozietät Putz & Steldinger die das Verfahren gegen Dekkers am 27.2.2008 beantragt hatte, begrüßt die Entscheidung der Regierung von Oberbayern: "Künftige Fehlbehandlungen und Gefahren werden endlich wirksam unterbunden. Nun geht es darum, dass die  bisherigen Opfer angemessen entschädigt werden." so Rechtsanwalt Putz.


ots Originaltext: Alphaklinik GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
STADTGESPRÄCH - PUBLIC RELATIONS [DPRG]
Orleansstrasse 34
81667 München

Hakan Günay
Tel.:    +49 (0)89 961.644.60
Fax:      +49 (0)89 961.644.59
E-Mail: hg@agenturstadtgespraech.de
Internet: www.agenturstadtgespraech.de



Weitere Meldungen: Stadtgespräch - Public Relations [DPRG]

Das könnte Sie auch interessieren: