Austrian Airlines

euro adhoc: Austrian Airlines AG
Austrian Airlines Group Verkehrsergebnis für Januar 2003 (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

PASSAGIERZUWACHS  GEGENÜBER  SCHWACHEM JAHRESBEGINN  2002  UNTER  ERWARTUNG

Mit insgesamt 585.275 Passagieren verzeichnete die Austrian Airlines Group im Januar 2003 zwar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres einen Zuwachs von 9,2 %, dennoch liegt dieses Ergebnis unter den Erwartungen. Der Januar 2002 war noch durch die äußerst schlechte Verkehrsnachfrage im Gefolge des 11. Septembers geprägt und lag um 3,3 % unter den Zahlen für Januar 2001.

Mit 11.600 Flügen wurden im Januar 2003 nur geringfügig mehr Flüge (+ 0,8 %) durchgeführt als im schwachen Vorjahresmonat. Die angebotenen Sitzkilometer wurden im Linienverkehr - und hier vor allem auf der Langstrecke (+ 37,1 %) - um insgesamt 21,0 % angehoben. Durch eine Steigerung der Passagierkilometer um 29,1 % konnte der Sitzauslastungsfaktor um 4,1 Prozentpunkte auf 65,3 % verbessert werden. Inklusive Charterverkehr wurde das Angebot an Sitzkilometer um 27,5 % gesteigert, die Nachfrage in Passagierkilometern stieg um 33,0 %. Dementsprechend stieg die Gesamt-Sitzauslastung um 2,8 Prozentpunkte auf 67,5 %.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 20.02.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Konzernkommunikation: Johannes Davoras Johann Jurceka Tel.: 051755-1231 Investor Relations Karl Knezourek Tel.: 051766 - 3328

Branche: Luftverkehr
ISIN:      AT0000620158
WKN:        062015
Index:    ATX, ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Austrian Airlines

Das könnte Sie auch interessieren: