SlaterLabs Inc.

Bank J.Van Breda & Co. unterzeichnet Vereinbarung mit SlaterLabs zur Verbesserung der Flexibilität des Core Banking

    London (ots/PRNewswire) -

    - Bank J.Van Breda & Co tritt dem Etude Programm für Core-Banking- Anwendungen bei

    SlaterLabs Inc. gibt die Unterzeichnung einer langfristigen Vereinbarung mit Bank J.Van Breda & Co. über den Beitritt zu seinem Etude Programm bekannt - der ersten Core-Banking-Anwendung der Welt, die ausschliesslich auf Microsoft .NET basiert.

    Im Rahmen des Etude Programms bieten Entwickler von SlaterLabs Finanzinstituten die erforderliche Beratung, Installationshilfe und Expertise, die es ihnen erlaubt, eine für sie entwickelte Core-Banking-Anwendung an bestimmte Anforderungen und Ziele der Organisation anzupassen. Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, die Anwendung über verschiedene Geschäftsbereiche, geografische Standorte, Branchen und Zeitzonen hinweg einzusetzen. Diese Flexibilität beruht auf der Fähigkeit der Software zur Verwendung mehrerer Währungen, Sprachen, Eingabemöglichkeiten und Zeitzonen und zur Installation verschiedener Module gemäss der Anforderungen des Kunden.

    Carlo Henriksen, CEO der Bank Van Breda, äusserte sich wie folgt zu dieser Vereinbarung: "Wir haben SlaterLabs nach einer umfangreichen Analyse des Marktes als Entwicklungspartner für unser Core-Banking-System gewählt. Keines der etablierten Core-Banking-Softwarepakete hat unsere Kriterien erfüllt, und wir sehen in dem von SlaterLabs verkörperten kollaborativen Ansatz ein grosses Potenzial. Darüber hinaus verfügen sie über eine hoch talentierte Belegschaft und nachweisbaren Erfolg bei der Entwicklung von Banksystemen. Das Etude Programm bietet uns ausserdem die geschäftliche Flexibilität und zahlreiche verschiedene Einsatzmöglichkeiten."

    Bank J.Van Breda & Co. hat seinen Hauptsitz in Antwerpen und konzentriert sich auf die Bereitstellung von hoch entwickelten Produkten und Dienstleistungen für seinen primären Markt - Unternehmer und Freiberufler - über 45 Filialen.

    Marc Wijnants, CIO der Bank Van Breda, fasste die IT-Pläne der Bank wie folgt zusammen: "Unsere Core-Banking-Anwendungen im Backoffice-Bereich laufen derzeit hauptsächlich auf Mainframes, während die meisten unserer Frontoffice-Anwendungen auf Microsoft .NET ausgerichtet sind. Wir versprechen uns vom Übergang von der Mainframe- zu einer einzelnen, ausschliesslich auf .NET basierten Plattform beträchtliche Vorteile hinsichtlich Produktivität und Kosteneffizienz. Das Angebot von SlaterLabs kam unseren eigenen Technologieerwartungen sehr nahe."

    John Slater, Chairman und CEO von SlaterLabs, bemerkte: "Ich freue mich sehr, dass wir Bank J.Van Breda & Co. beim Etude Programm begrüssen dürfen. Die Bank setzt sehr hohe Massstäbe für den Entwicklungsstand und die Effizienz ihres Geschäftsbetriebs, und ihr Beitritt stellt eine grosse Bereicherung für das Etude Programm und seine zukünftigen Teilnehmer dar. Die Gewinnung dieser angesehenen Organisation ist ein wichtiger Meilenstein für SlaterLabs."

    "Als das Etude Programm im vergangenen Jahr gestartet wurde, haben wir sein Potenzial für die Transformation des Bankensektors erkannt", sagte David Vander, Managing Director für Worldwide Financial Services bei der Microsoft Corporation. "Das Programm ist ein grossartiges Beispiel dafür, wie unsere Partner Microsoft .NET einsetzen, um flexible Banklösungen mithilfe eines modularen Ansatzes schnell zu entwickeln und zu implementieren, und wir unterstützen diese Initiative aus vollen Kräften. Wir sind hoch erfreut, dass Banken wie Bank J. Van Breda & Co. an der Spitze dieser Entwicklung stehen, und wir werden mit grossem Interesse verfolgen, wie die Bank ihr Geschäft transformieren wird, wenn sich ihre Mitarbeiter auf das Kerngeschäft und Umsatz erzeugende Aktivitäten konzentrieren können, anstatt sich um die Verwaltung von Bankanwendungen kümmern zu müssen."

    SlaterLabs wurde Ende des Jahres 2005 gegründet und verfügt über ein erfahrenes Team an Entwicklern von Core-Banking-Systemen. Das Unternehmen macht seinen Kunden die beträchtlichen Investitionen zunutze, die von Microsoft bei der Entwicklung von Tools und Umgebungen getätigt wurden, die für gross angelegte, unternehmensweite und erfolgsentscheidende Systeme geeignet sind. Das Etude Programm wurde von SlaterLabs und Microsoft erstmalig auf der Jahrestagung der TowerGroup im Juni 2006 vorgestellt. Es nutzt die grosse Breite der Technologien von Microsoft, einschliesslich Visual Studio.NET, SQL Server und BizTalk Server, und wird es Banken im Privatkundengeschäft ermöglichen, ihre existierenden Core-Banking-Systeme auf modulare Weise zu ersetzen und damit die Gesamtbetriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen Core-Banking-Systeme zu senken.

    Weitere Informationen:

    Bank J.Van Breda: www.bankvanbreda.be

    SlaterLabs:          www.slaterlabs.com.

    Dieses Material wird nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. SlaterLabs Inc. lehnt jegliche Gewährleistungen und Bedingungen in Bezug auf die Verwendung des Materials für andere Zwecke ab. SlaterLabs Inc. kann zu keinem Zeitpunkt für jegliche besondere, direkte, indirekte oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, ob in einem Klagerecht aus einem Vertrag, Fahrlässigkeit oder einer anderen Aktion, die aus oder in Zusammenhang mit der Verwendung oder Funktion des Materials resultiert. Keine hierin enthaltenen Angaben können als irgendeine Art von Gewährleistung ausgelegt werden.

    Die Namen der hierin erwähnten Unternehmen und Produkte können Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

ots Originaltext: SlaterLabs Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Clare Anderson, Metia für SlaterLabs, Telefon:
+44-(0)20-3100-3601, E-Mail: clare.anderson@metia.com



Das könnte Sie auch interessieren: